Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Diskutiere über asiatische Filme, Darsteller oder alles andere, das den Asien-Film-Fan interessiert.

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Mo, 21.05.2018, 16:23

Angels (1991)

Oshima Yukari spielt einen Cop und ihrer Schwester (Julia Cheng) werden im Ausland heimlich Drogen angedreht, welche schließlich am Flughafen entdeckt werden. Darauf landet sie im Knast und Oshima versucht natürlich ihr zusammen mit ihrem Kollegen und gleichzeitig Freund (Siu Yuk Lung) zu helfen.
Jedoch kann sich die Schwester selbst befreien und nach HK zurück gelangen. Darauf schlägt ein anderer Cop (Robert Mak) dort auf, der sie anscheinend verhaften und zurück bringen soll.
Dann gibt es noch etwas bandenmäßge Drogenübergabe am Ende, aber so richtig durchsichtig ist das Ganze aufgrund fehlender UT nun nicht.

Na ja, sehr durchwachsen und mit Wohlwollen noch unterdurchschnittlich.
Es passiert actionmäßig einfach viel zu wenig. Und wenn doch, dann ist es in der Regel auf unterem Niveau. Vielleicht hat man deshalb am Ende noch diese Drogenübergabe eingebaut, um noch ein wenig mehr zeigen zu können. Wirklich tauglich war es aber nicht.
Genauso wenig wie die Liebesszene zwischen Oshima und Siu. Wobei: Das war schon wieder so schlecht, dass es komisch war. Da hatte Oshima vermutlich vor dem Dreh gesagt: Berühr meine Lippen und ich brech dir die Knochen. :D
Und so schauts dann auch aus. Der fast schon angewiderte Gesichtsausdruck von ihr als Siu ihr am Hals rumleckt, ist schon göttlich. :lol:
Für die Szene kann man sogar einen Bonus geben, aber mehr als 4/10 sind trotzdem nicht drin.
Zuletzt geändert von Zhang Liao am Mo, 21.05.2018, 17:11, insgesamt 1-mal geändert.
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 1:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein


Werbung
 

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Mo, 21.05.2018, 17:11

Twist (1995)

Nachdem seine Freundin (Suki Wan) zur Informationsbeschaffung bei einer Sicherheitsfirma angeheuert hatte, raubt Simon Yam zusammen mit 2 Komplizen (Tommy Wong, Shing Fui On) einen Geldtransporter aus.
Während sich die Komplizen aufs Festland absetzen, verweilt Yam weiter in HK, da die Cops zwar einen Verdacht gegen ihn haben, aber keine Beweise und Yam auch über einen fähigen Anwalt (Melvin Wong) verfügt, der für ihn das Geld wäscht.
Irgendwann finden die Cops aber doch einen Vorwand, um Yam und dessen Freundin für 48 Stunden in Gewahrsam nehmen zu können. In diesem Zeitraum müsste dann auch ein Geständnis her, notfalls mit Gewalt. Da man aber Angst vor einer Klage des Anwalts hat, dürfen keinen äußerlichen Spuren sichtbar sein, weshalb man für das erpresste Geständnis etwas erfinderisch sein muss. Jedoch hat man scheinbar die Nehmerfähigkeiten von Yam drastisch unterschätzt und so tickt die Zeit stetig weiter runter...

Gefiel mir gut, wenngleich der Film keine wirklichen Sympathieträger hat. Yam und Co sind es schon alleine wegen der Tat nicht und auch wegen dem dauerarroganten Auftreten. Die Cops haben spätestens bei den Verhörmethoden die Rolle der Guten abgegeben.
Fand die Folterungen aber nicht ganz so krass wie oft gelesen, aber ich bin auch schon abgestumpft. Relativ hart war es sicher, aber gibt schon schlimmere Cat. 3 Exzesse.
Die Kombination aus Action, Ermittlung und Gewalt ist recht gut gelungen. Fand auch dieses Katz und Maus Spiel positiv, wo jede Seite mit Hirn agiert. (Cops überlegen, wie sie Yam observieren können, aber der blickt dann alles recht frühzeitig und scheint immer 1 Schritt voraus)

7.5/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 1:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Fr, 25.05.2018, 3:00

As Tears Go By (1988)

Andy Lau ist bei den Triaden und dort zwar relativ weit oben in der Hierarchie, doch dies macht sich nicht wirklich finanziell bemerkbar. Trotzdem darf er dann für einige Tage seine Cousine (Maggie Cheung) aus Lantau in seiner angeranzten Miniaturwohnung beherbergen.
Viel Zeit hat er jedoch nicht für sie, da er ständig seinen kleinen Bruder (Jacky Cheung - glaube aber kein richtiger Bruder, sondern Triadenbruder) aus der Scheiße ziehen muss. Anfangs ist das auch noch verhältnismäßig einfach, weil sich Jacky mit kleineren Triaden zankt, die Lau geschmeidig in den Griff bekommt. Irgendwann leiht sich Cheung aber bei jemandem Geld, der einen ähnlich hohen Status hat wie Lau (Alex Man). Als es Probleme mit der Rückzahlung gibt, eskaliert die Situation und man gerät in eine Art Gewaltspirale, was auch daran liegt, dass Jacky nach wie vor ohne Hirn handelt und den Versuch von Lau, ihn aus der Gang zu bekommen, schlicht torpediert, indem er im Alleingang Man eins reinwürgen möchte.
Derweil sind sich Lau und Maggie auf Lantau etwas näher gekommen und es könnte auch zur Hochzeit kommen. Dann erfährt Lau aber von der Situation um Jacky, der anscheinend ein größeres Ding plant, um wenigstens einmal im Rampenlicht zu stehen und geht zurück nach HK.

Endlich mal den ersten Film von Wong Kar Wai gesehen und umgehauen hat es mich nicht unbedingt. Es handelt sich hier eigentlich um einen gängigen Triadenfilm, wie man ihn schon standardmäßig kennt. Einzig einige Zeitlupensequenzen und etwas Spielerei mit Farbtönen mögen etwas innovativ sein, aber das ist nur eine Randerscheinung.
Der Film weist aber leider ein paar gravierende Mängel in Script und Logik auf.
Man fragt sich echt, wie Jacky Cheung überhaupt überleben kann, denn dafür bräuchte es doch zumindest 1 Hirnzelle. Also ich finde, dass sein Charakter viel zu deppert dargestellt wird. Er hangelt sich ja wirklich von einer Dummheit zur Nächsten.
Daran schließt sich auch die Frage an, weshalb Lau für ihn ständig den Kopf hinhält (und das auch wortwörtlich) und nicht irgendwann die Schnauze voll hat. Gerade seine Motivation am Ende ist eigentlich völlig unverständlich. Klar, da kann man jetzt mit Freundschaft und Ehre und so Zeug kommen, aber trotzdem wirkt das nicht rund.
Vor allem, weil Lau seine ganze Beziehung mit Maggie dadurch quasi für bedeutungslos erklärt.
Dieser Handlungsstrang mit Maggie ist aber sowieso ziemlich dümmlich, da er überhaupt nicht richtig in den Film eingebettet ist. Das Ganze ist ja in erster Linie ein Triadenfilm, aber Maggie hat mit den Triaden zu keiner Zeit irgendwelche Berührungspunkte. Es ist fast schon so etwas wie ein parallel laufender Handlungsstrang neben der Triadenthematik.
Sie dampft ja dann nach ein paar Tagen ohne sich persönlich zu verabschieden wieder nach Lantau ab. Als Lau sie dann besucht, überkommt es ihn einfach und plötzlich schwafelt man von Hochzeit. Das kommt auch völlig aus der Luft gegriffen und ohne Erklärungsansatz. In HK hieß es zwischen den Beiden noch harmonisch 'Sag das noch mal und ich klatsch dir eine'.
Positiv kann man aber sehen, dass der Film dennoch zügig vorbei geht und keine großen Längen aufweist, trotz der vielen Kritikpunkte. Es wäre aber in jedem Fall besser gewesen, wenn das Beziehungsding einen direkten Bezug zur Triadenwelt gehabt hätte. So hatte es dann eher was von 'Andy macht Urlaub auf Lantau'.
Gebe hier wohlwollend eine leichte Wertung über Schnitt, aber der nächste Film von Wong wird mich hoffentlich besser von seinen Qualitäten überzeugen. Wenn er denn welche hat...

6/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 1:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Mo, 28.05.2018, 18:38

Flash Point (HK DVD)
Nette Action am Ende, vorher zu wenig los. 6/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2875
Registriert: Sa, 02.06.2007, 11:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Mi, 30.05.2018, 14:12

​Cheap Killers (China DVCD)
Einzige Uncut Fassung zum Film (halt Mandarin Dubbed aber fand ich in diesem Film und bei diesen Schauspielern nicht störend). Film hat mir gefallen. Vor allem die Action, die Optik (halt Clarence Fok) und die Bösewichte. Die Helden waren dagegen wenig interessant und wenig charismatisch. Kann man sich gut ansehen! 7/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2875
Registriert: Sa, 02.06.2007, 11:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am Sa, 02.06.2018, 3:08

Caper (1986)

2 Kinder gelangen als Boat People von Vietnam nach Hong Kong, werden dort aber voneinander getrennt und gehen verschiedene Wege. Der Eine (Cheung Kwok Keung) wurde als Kind von einem Cop (Wu Ma) adoptiert und schlägt daher die gleiche Laufbahn ein. Der Andere (Stephen Ho) landet bei den Triaden und begeht ständig mit seinem Godfather (Sunny Fang Kang) diverse Einbrüche.
Bei einem dieser Raubzüge bricht man den Safe eines reichen Typen auf und als die Cops anrücken, macht sich die Tochter der Familie (Irene Wan) sofort an Cheung ran.
Nach einem weiteren Einbruch, wird Ho jedoch schwer verletzt und braucht Blut. Daher schickt der Godfather mal seine Leute los, um dessen Bruder zu finden. Allerdings sind Ho die geraubten Diamanten abhanden gekommen, weshalb es zu leichten Spannungen innerhalb der Gang kommt.

Schnell geschriebenes Script und dank überschaubarer Action wohl auch schnell runtergekurbelt worden. Etwas Verfolgung zu Fuß und auch mit Auto, inklusive ein paar Crashs. Dazu noch vereinzelte Stunts und 1 nennenswerter Kampf und das war es dann gewesen.
Das Drehbuch ist einfach viel zu oberflächlich. Gerade noch Kinder, sind die Beiden in der nächsten Szene bereits fest in den jeweiligen Strukturen verankert. Das Aufeinandertreffen der Beiden soll zufällig wirken, aber dafür ist das Ganze viel zu emotionslos, so als wäre Einer für ein Wochenende weg gewesen. Außerdem reden die Beiden im weiteren Verlauf über Dinge, die eher danach klingen als wussten die Beiden schon genau, was der Andere so in der Zwischenzeit getrieben hat.
Die Rolle von Irene Wan ist schlicht nervig mit ihrer extrem naiven und kindlichen Art. Ich hatte mal gelesen, dass sie im richtigen Leben vor allem dadurch mediale Aufmerksamkeit bekommen hat, weil sie sich ständig mit katastrophalen Typen abgegeben hat. Wenn ihr echter Charakter dem aus dem Film entspricht, wäre das nicht verwunderlich. Da kann man ja selbst mir einer Gummipuppe tiefsinnigere Gespräche führen.
Wan und Wu Ma sorgen auch für etwas Comedy, wobei das Niveau sehr überschaubar ist, mit den üblichen Piss Gags und so. Aber selbst die Triaden sind bei den Einbrüchen (unfreiwillig?) komisch, als man leichte Probleme hat, an das Zeug zu kommen. (Devise: Code des Tresors hat doch nur 6 Stellen...müssen wir dann eben jede Option durchprobieren)
Ach ja, es gibt auch einige Situationen, wo die beiden Hauptdarsteller kurz in die Zukunft schauen können (die nächste Minute oder so). Kein Plan, was es damit auf sich hatte, denn im weiteren Verlauf spielt das dann keine Rolle mehr.
Belangloser Film mit ordentlich Schwächen, aber geht zum Glück nur 80 Minuten und das sorgt zumindest für Kurzweil.

4/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 1:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Sa, 02.06.2018, 10:26

The Accident (Korea VHS)
1983er HK Horror, sichtlich am westlichen Horrorfilm orientiert. Erinnert (von der Machart und dem Verzicht von HK Klamauk her) an die ebenso sehenswerten HK Horrorfilme The Imp (1981) und The Rape After (1984) und hat mir besser gefallen als erwartet. Unheimlich, stimmungsvoll und unterhaltsam. Und das Karma war auf meiner Seite: dem VHS aus Südkorea lag ein HK VHS oder LD vor als Master = chinesische und englische Subs. Die englischen Subs sind zu 90% an den Seiten nicht beschnitten. Die koreanischen Subs (klein) wurden über die chinesischen Subs gelegt, so dass die englischen Subs jederzeit les- und sehbar sind. Toll! O-Ton und englische Subs! Dazu relativ gute (hier und da etwas dunkel) Bildqualität, was will man mehr? 8/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2875
Registriert: Sa, 02.06.2007, 11:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am So, 03.06.2018, 0:31

Days of Being Wild (1990)

Leslie Cheung spielt eine Art Playboy, der sich mit diversen Affären die Zeit vertreibt. Eine davon ist Maggie Cheung, die dann aber wie von ihm erhofft auf Abstand geht als er ihr mitteilt, dass eine Heirat nix für ihn ist. Bei der Anderen (Carina Lau) läuft es aus seiner Sicht leider nicht so rund, da er diese nicht so leicht wieder los wird. Selbst als er sich offen abweisend verhält und sie schließlich aus der Wohnung schmeißt, läuft sie ihm nach wie vor hinterher.
Irgendwann erkennt Leslie, der von einer Prostituierten adoptiert wurde, aber seine wahre Bestimmung: Suche nach der leiblichen Mutter und dies führt ihn auf die Philippinen.
Carina Lau könnte nun eigentlich mit dem besten Freund von Leslie (Jacky Cheung) was anfangen, da der ziemlich willig ist, aber sie zieht es dann doch vor, Leslie hinterher zu reisen.
Maggie lernt indes einen Cop (Andy Lau) kennen, der sich auch mehr erhoffen würde, aber sie lässt dann doch mit dem Anruf bei ihm auf sich warten und so entschließt sich Lau, auch endlich seiner wahren Bestimmung zu folgen und Matrose zu werden. Dabei verschlägt es ihn dann auch auf die Philippinen.

Ich finde es interessant: Die Handlung ist wirklich recht einfach gehalten und nur am Ende wird es etwas komplex (als auch Leung Chiu Wai einen Kurzauftritt hat). Dafür geht der Film aber echt schnell rum. Liegt einerseits an den guten schauspielerischen Leistungen, aber andererseits auch an der recht eigenwilligen Optik des Dramas. Das passte schon ziemlich gut zusammen alles.
Würde aber den Leuten widersprechen, die hier so viel in die Handlung rein interpretieren, dass man das Ganze mehrmals anschauen sollte, um alles verstehen zu können. Ein gewisser Wiederanschauungswert ist aber sicher vorhanden.
Besser als As Tears Go By, da wesentlich eigenständiger in der Art, aber trotzdem auch noch mit Luft nach oben...hoffe ich zumindest. Jetzt müsste ja Ashes of Time folgen.

7.5/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 1:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon Zhang Liao am So, 03.06.2018, 16:01

Reformed Gambler (1981)

Ein Typ (Ma Sha) rettet ein Mädel (Violet Pan) vor ein paar Schuldeneintreibern...und wird sie dann nicht mehr los, trotz verzweifelter Versuche ('ich bin ein ganz übler cholerischer Schläger'). Die Ironie dabei ist, dass er selbst für jemanden (Paul Chang Chung) Schulden eintreibt. Daneben zockt er hobbymäßig noch ganz gerne, aber leider scheinbar nicht so erfolgreich, was ihn in ein großes Abhängigkeitsverhältnis zu seinem Boss bringt.
In einem der Casinos lernt er dann eine andere Person (Wong Goon Hung) kennen, die auf der Suche nach einem Spieler mit 8 Fingern ist. Grund ist wie immer natürlich Rache. Ma Sha entscheidet sich, ihm zu helfen, aber schon bald gehen dessen Boss die Schnüffeleien von Wong auf die Nerven und er möchte, dass er ihn umlegt. Als das nicht auf Anhieb klappt, landet er selbst ebenfalls auf der Abschussliste.

Schwierig, den Film in ein Genre einzuordnen. Martial Arts ist es eigentlich nicht wirklich. Gibt zwar etliche Kämpfe, aber das sind dann mehr wilde Prügeleien. Actionfilm trifft es aber auch nur ansatzweise, da es abgesehen von diesen Kämpfen nicht viel gibt (fällt glaub ich auch kein einziger Schuss) und die Zockerei auch ein Bestandteil ist, wenngleich das nun wenig spektakulär ist. Das Ende ist schon actionmäßig ganz annehmbar mit einer Massenschlägerei, aber die Auflösung, wer dieser 8-Finger-Typ ist, war nun eher wenig originell.
Etwas komödienhafte Einlagen gibt es dann auch, wie zum Beispiel beim Verhältnis zwischen Ma Sha und Violet Pan. ('Lass mich in Ruhe' - 'Nein, du bist doch mein Retter') Und auch noch ein paar andere Szenen, die recht lustig sind. (z.B. Tücken des Schuldeneintreibens: Wenn der Schuldner zahlungsunwillig, aber dafür sehr kräftig ist)
Interessant ist der Film vor allem auch aufgrund der zahlreichen bekannten Gesichter, die hier auftauchen, wenn auch oft nur für wenige Momente/als Nebenbesetzung (Chan Sing, Shih Szu, Lung Fei, Chen Hung Lieh, Sit Hon).
Trotzdem ist der Film aber nicht wirklich mehr als Durchschnitt.

6/10
Zhang Liao
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 682
Registriert: Sa, 03.08.2013, 1:56
Feedback: 2|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Mo, 04.06.2018, 0:08

Magic Mod (HK VCD)
Billiger Taiwan Actioner. Nur dank paar soliden Actionszenen in der 2. Filmhälfte bleibt der Film knapp in der Sammlung. 5.5/10



Purple Darts (Ziieagle)
k.A. ob es ein offizieller Shaw Brothers Film ist, oder ob er von den Shaw Brothers einfach "eingekauft" und vertrieben wurde. Soll auch einer der unveröffentlichten Shaw Brothers Filme sein (also nix DVD, VCD...). Mir hat der taiwanesische Wuxia gut gefallen, auch wenn die Action-Szenen nicht wirklich toll sind und der Inhalt schon oft gesehen wurde. Dafür stimmt die Kameraführung, um die mangelnden (?!) Actionszenen bzw. das Können der Darsteller diesbezüglich zu kompensieren und die mir total unbekannte Wang Ling als Hauptrolle war stark und hat den Film aufgewertet. 6.5/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2875
Registriert: Sa, 02.06.2007, 11:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon vampir69 am Mo, 04.06.2018, 13:20

Persona4 The Animation
Ich mag die Rollenspiel-Reihe sehr, vor allem optisch schafft es jeder Teil aufs Neue, frische Impulse zu setzen. Da die Disc-VÖ von "Persona 5 The Animation" noch etwas auf sich warten lässt, hab ich nun endlich mal die Serie zum vierten Teil zu einem Ende gebracht.
Leider hält der sehr positive Eindruck nur bis zur Hälfte, danach läuft sich die Serie leider mit mal guten, mal schlechten Fillerepisoden tot. Erst im letzten Viertel wird es wieder etwas spannender.
Optisch ist die Serie ganz schön, auch wenn einige modische Outfits nicht gut gealtert sind in den wenigen Jahren seit Erscheinen.

7/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5145
Registriert: Fr, 16.04.2004, 19:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Mo, 04.06.2018, 19:19

Fire on the Great Wall (HK LD)
Besser als erwartet. Ernst und ohne Klamauk, aufwändig und mit toller Martial Arts und trotz dem ernsten Hintergrund-Setting (China von Japanern besetzt im 2. Weltkrieg) wird auch der japanischen Kampfkunst Respekt gezollt. Stark! 8/10

The Nude Body Case in Tokyo aka Woman Revenger (HK VCD)
Taiwan Crime Streifen mit Elsa Yang, die einen auf Christina Lindberg "macht" und als einäugige Rächerin Männer im Finale mordet! Die Actionszenen machten Laune, dazu gibts paar fiese Folterszenen (Ameisen) und Elsa Yang hat mir in dieser ernsten Rolle auch mehr zugesagt als in ihren Trash-Rollen (Challenge of the Lady Ninja). Das Japan Setting kommt dem Film ebenfalls gut zu stehen. 7/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2875
Registriert: Sa, 02.06.2007, 11:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Di, 05.06.2018, 22:19

​Rendezvous of Japanese Kanto (TW DVD)
Taiwanesisch-südkoreanische Co-Produktion die mit guten Action- bzw. Kampfszenen zu gefallen weiss. ​7/10


The Tenants Downstairs (Malaysische DVD)
Roman Verfilmung von Giddens Ko (Mon Mon Mon Monsters​​) mit Simon Yam als Landlord, der durch das Wissen von Gehemnissen und den täglichen Abläufen und Routinen seine Mitbewohner dazu bringt, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen. Viel Tabuthemen aber auch immer wieder Humor, der zum Zuschauer durchbringt. Gegen Ende gibt es aber zu viele Twists, die den Zuschauer mit mehr Fragezeichen zurücklassen, als das was erklärt wird. Daher mehr unbefriedigend als toll. Ich frage mich auch, ob die DVD aus Malaysie zensiert ist. In externen Reviews habe ich von Szenen gelesen, welche in meiner Fassung nicht zu sehen waren. EDIT sagt dazu, dass meine DVD 105 Min. läuft, während die HK oder TW Fassungen laut Cover 10 Minuten länger laufen - damit sollte alles gesagt sein... 5/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2875
Registriert: Sa, 02.06.2007, 11:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon vampir69 am Mi, 06.06.2018, 13:20

Mr. Long
Toller Film von Sabu über einen taiwanesischen Auftragskiller, der nach einem missglückten Job inmitten einer japanischen Vorort-Siedlung landet und dort von den Nachbarn aufgnommen wird.
Leider hat REM den nur auf DVD veröffentlicht, dafür aber mit Soundtrack-CD, Schuber und Booklet. Trotzdem werde ich die Ignoranz gegenüber der Blu-ray einfach nie verstehen können.

8/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5145
Registriert: Fr, 16.04.2004, 19:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Welchen Asia Movie habt ihr als letztes gesehen?

Beitragvon MPAA am Mi, 06.06.2018, 23:49

​14 Blades (HK DVD)
Ist okay. Hat seine positiven Momente (Optik, Soundtrack, Donnie Yen, Wu Ma, Fung Hak-On, Wu Ma, Chen Kuan-Tai), neutrale Teile (Action) bishin zu negativen Punkten (schwache Story, keine Spannung, zu lange Laufzeit, Längen, Vicki Zhao Wei und Wu Chun finde ich beide sehr unsympathisch​​). 6/10
http://reviews-ch-vu.blogspot.ch/

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon
MPAA
Asia Maniac
 
Beiträge: 2875
Registriert: Sa, 02.06.2007, 11:33
Wohnort: Schweiz
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

cron

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz