Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

milkyway nervt...

Diskutiere über asiatische Filme, Darsteller oder alles andere, das den Asien-Film-Fan interessiert.

milkyway nervt...

Beitragvon Stefan Borsos am Sa, 12.05.2001, 1:44

Moin zusammen,

Ronin, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Dennoch gibt es leider immer noch sehr viele Leute, die objektive Kriterien und subjektive/persönliche Maßstäbe nicht unterscheiden können. Die auch hier im Forum oft gemachte Aussage, daß eh alles subjektiv/Geschmackssache sei, kann ich langsam nicht mehr hören. Schön, daß jemand meine Ansicht teilt.

Grüsse,

Stefan
CineAsia
Stefan Borsos
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 699
Registriert: Sa, 11.11.2000, 1:01
Feedback: 12|0|0


Werbung
 

milkyway nervt...

Beitragvon spannick am Sa, 12.05.2001, 13:18

Ronin,Stefan - da stimme ich auch zu,ich
meine den technischen Stand eines Filmes
kann man schon beurteilen - aber da ist
sowas wie PURPLE STORM ja auch oben.
nicht umnsonst ist sowas ja ein Top-Seller.
ich weiss nicht,ob Mission oder STORM mehr
eingespielt haben....aber ich denke,STORM
wird erfolgreicher sein.
und nicht vergessen - Purple Storm kommt
ja allüberall auf DVD raus,weil die Nach-
frage gross ist nach anspruchsloser Main-
streamware,die unterhält,ohne dass man auch
nur einmal denken muss.......

ich denke,wir können uns nicht in die Denk-
weise versetzen,wieso jemand Mission LANG-
WEILIG und STORM super findet.
ICH kann es nicht.egal wie ich mich anstrenge.
und SO LANGE wird eine solche Diskussion für
immer weitergehen,oder???

[Dieser Beitrag wurde von spannick am 12.05.2001 editiert.]

[Dieser Beitrag wurde von spannick am 12.05.2001 editiert.]
Benutzeravatar
spannick
Asia Maniac
 
Beiträge: 1380
Registriert: Do, 03.05.2001, 0:01
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Ronin am Sa, 12.05.2001, 18:29

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von spannick:
und SO LANGE wird eine solche Diskussion für immer weitergehen,oder???

<HR></BLOCKQUOTE>
Hoffentlich, denn wenn alle dieselben Filme mögen, wäre das Hobby sehr langweilig. Ich sehe auch nicht jeden Tag Wong Kar Wai oder Terence Malick. Aber warum muß Mainstream anspruchslos sein? Pretty Woman ist auch
Mainstream, aber nicht anspruchslos im Sinne von billig produziert. Oder die Lethal
Weapon-Teile, oder z.B. Gunmen, Big Bullet,
Lifeline. Purple Storm mag an der Kinokasse
erfolgreich sein, aber das ist kein Beweis
für seine Qualität, sondern für den Anspruch oder besser fehlenden Anspruch des Publikums. Ein Grund für den wirtschaftlichen Niedergang
des HK-Kinos ist sicher auch, daß Hollywood
Mainstreamkino viel besser produziert als HK.
Das Publikum wollte die (im Vergleich zu Hollywood) Billigproduktionen nicht mehr sehen. Haben Stormriders oder Purple Storm
denn einen Aufschwung des HK-Kinos bewirkt?
Nein.

Ronin
Benutzeravatar
Ronin
Asia Maniac
 
Beiträge: 1283
Registriert: Sa, 03.02.2001, 1:01
Wohnort: Germany Special Administrative Region
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon spannick am Sa, 12.05.2001, 18:39

leider wissen das viele wohl nicht zu schätzen und kaufen den kram wie bekloppt
auf dvd um zu zeigen - wir wollen MEHR
DAVON!
ich sehe keine Johnnie To Editions aus
z.B. HKL-Regionen nahen,LEIDER Bild
Benutzeravatar
spannick
Asia Maniac
 
Beiträge: 1380
Registriert: Do, 03.05.2001, 0:01
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon kami am Sa, 12.05.2001, 19:34

Ich kenne eine ganze Menge Leute, die durchaus anspruchsvollere Filme mögen, aber THE MISSION trotz allem entsetzlich finden. Stefan Borsos und einige andere MILKYWAY- Anbeter erklären nun wieder ihren Geschmack zum Maßstab, was sicher auch recht bedenklich ist. Ich bezweifle ja nicht, daß man den Film gut finden kann, aber objektiv betrachtet hat der Film nun mal leider eine äußerst schwache Dramaturgie, eine furchtbare Musik, schwache Actionszenen (wenn auch originell) und zieht sich halt ziemlich. Ich weigere mich, selbstzweckhaft artifiziellen Werken wie THE MISSION oder auch den Wong Kar Wei- Filmen Beifall zu zollen, bloß weil sie irgendwelche Konventionen brechen. Letztendlich sind es doch nur Masturbationsakte selbstverliebter Möchtegernkünstler, die sich ob ihres eigenen Genius´ wahrscheinlich auch selber Blumen schicken. Wobei es bei Johnie To wahrscheinlich eher ein Ausrutscher war, der in seinem bisherigen Schaffen ja zeigte, daß er Anspruch und Entertainment durchaus verbinden kann. Zum Thema PURPLE STORM: Es ging mir mit meiner obigen Bemerkung nicht darum, den Streifen als Meisterwerk zu deklarieren. Aber wenigstens erfüllt er einen Aspekt. Er ist nämlich durchaus unterhaltsam. Daß ich ihn persönlich auch noch recht gelungen finde, sei mal außer acht gelassen. Aber meiner bescheidenen Meinung nach ist ein gewisser Unterhaltungsfaktor doch das Mindeste, was man von einem Spielfilm verlangen kann. Kunst um der Kunst willen ist immer unerträglich.
Benutzeravatar
kami
Asia Maniac
 
Beiträge: 4634
Registriert: Do, 10.05.2001, 0:01
Wohnort: dort, wo´s schön ist
Filme bewertet: 1
Feedback: 9|0|0
Mein Marktplatz: Nein

milkyway nervt...

Beitragvon Mic am Sa, 12.05.2001, 19:41

klingt ja alles sehr gut, aber PURPLE STORM war trotz anspruchslosigkeit und "action"szenen ein lahmarsch-film.
MISSION war genauso langsam, aber hatte wenigstens intresse wecken koennen...das reicht fuers erste...
Benutzeravatar
Mic
Asia Maniac
 
Beiträge: 6821
Registriert: Mo, 24.07.2000, 0:01
Filme bewertet: 1
Feedback: 14|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon okami am Sa, 12.05.2001, 22:25

hatte eigentlich garnicht vor nochmal die "diss"-kusion zu besuchen, aber da sie nun schon so ewig geht melde ich mich nochmal.

das einzige was ich mit meinem provozierendem
titel "milkiway nervt" wollte war, the mission und die anderen titel noch mal zur disskusion zu stellen. sicher ist meine meinung nur eine von vielen, aber sie ist immerhin eine! über geschmack lässt sich halt nicht streiten! nur dieses blinde nachgeplapper von phrasen aus irgendwelchen filmkritiken ging mir irgenwie auf den sack....
gute nacht, ES LEBE DAS HONG KONG KINO!!!!

ps: sorry wegen der rechtschreibung, ich bin betrunken! Bild
okami
Newbie
 
Beiträge: 34
Registriert: So, 01.04.2001, 0:01
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Stefan Borsos am Sa, 12.05.2001, 22:43

Hallo Kami,

also zunächst mal war und bin ich kein Milkyway-Anbeter, ich weiß nicht, wo Du diesen Quatsch her hast. Fakt ist aber, daß es derzeit kein zweites Produktionsstudio in Hongkong gibt, das sowohl inhaltlich wie formal derart hochwertige Produktionen hervorbringt (umso mehr, wenn man auch noch die überwiegend niedrigen Budgets der Filme in Betracht zieht). Daß alle Milkyway-Produktionen automatisch gut sind, nur weil sie von Milkyway produziert wurden, sagt niemand. Es steht jedoch außer Frage, daß jeder Film von ihnen einen gewissen Standard besitzt, weil eben auf Qualität geachtet wird, weil hervorragende Mitarbeiter mit Herzblut beteiligt sind, die ihre Arbeit Ernst nehmen usw. usf. Daß man die Filme trotz dessen persönlich nicht gut finden muß, steht dabei außer Frage. Ich erkläre meinen Geschmack keinesfalls zum Maßstab - Du kannst THE MISSION so schlecht finden wie Du nur willst, es interessiert mich nicht. Aber für das, was To mit THE MISSION wollte, ist er objektiv gesehen gelungen, wenn auch kein Meisterwerk. Wenn Du schreibst, daß der Film schwache Actionszenen (hey, seit wann ist THE MISSION ein Actionfilm?!), einen furchtbaren Soundtrack und eine schwache Dramaturgie hat, dann hast Du offenbar Tos Konzept/Zielsetzung nicht verstanden. Im Kontext des Films passen sowohl die computerspielmäßige Billig-Musik wie auch die rudimentäre, stark vereinfachte Dramaturgie hervorragend (ob dieses filmische Experiment einem gefällt oder nicht, ist, wie gesagt, ein anderes Thema). Du forderst hier von To bzw. Yau Nai Hoi Dinge, die überhaupt nicht ihr Ziel sind. Wieso sollte den Yai ein dramaturgisch ausgearbeitetes, detailreiches Drehbuch schreiben, wenn Abstraktion und Reduktion auf´s Nötigste im Vordergrund stehen?
Das ist dasselbe Problem, wenn Leute Wong Kar Wai dauernd vorwerfen, er könne keine "richtige" Geschichte erzählen. So wird man dem Film einfach nicht gerecht. Wie Ronin irgendwann irgendwo schon mal geschrieben hat, gibt es halt auch andere Wege, eine Geschichte zu erzählen als die klassische Weise. Also...

Grüsse,

Stefan
CineAsia
Stefan Borsos
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 699
Registriert: Sa, 11.11.2000, 1:01
Feedback: 12|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Mic am Sa, 12.05.2001, 23:46

wenn kami findet, daß MISSION a ] schwache
Actionszenen , b ] einen furchtbaren Soundtrack und c ] eine schwache Dramaturgie hat...dann hat er offenbar To' s
Konzept/Zielsetzung nicht verstanden *wiederhol*

und wenn ein film schwache actionszenen hat, ist das auch okay...ist ja kein actionfilm...

die 11 wirren scripts von Yau Naai Hoi haben ihn ueberfordert...amen
Benutzeravatar
Mic
Asia Maniac
 
Beiträge: 6821
Registriert: Mo, 24.07.2000, 0:01
Filme bewertet: 1
Feedback: 14|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Ronin am So, 13.05.2001, 6:49

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von kami:
Kunst um der Kunst willen ist immer unerträglich.<HR></BLOCKQUOTE>

1. "Entsetzlich" ist eine wahnsinnig präzise Kritik. Er war nicht ihr Geschmack, das ist alles. Über die Qualität des Films besagt das nichts.
2. Stefan und die Milkyway-Anbeter erklären nicht ihren Geschmack zum Maßstab, sondern versuchen schlicht und einfach, zwischen ihrem persönlichen Geschmack und der tatsächlichen Qualität eines Films zu trennen.
3. Objektiv betrachtet kommt mir Deine Kritik an Mission so vor, als würdest Du - um bei diesem Film zu bleiben - Purple Storm vorwerfen, er habe die soziale Notlage der chinesischen Wanderarbeiter in der Volksrepulik nicht hinreichend thematisiert.
Mission ist kein Actionfilm, wozu also Actionszenen?
4. Die Schlagworte selbstzweckhaft - artifiziell" und "Masturbationakte selbstverliebter Künstler" werden immer dann vorgebracht, wenn jemand Kunstkino nicht verstanden hat oder mit ihm nichts anfangen kann, weil sein Horizont über das Standardmuster narrativen Hollywoodkinos nicht hinausgeht. Dann klingt's halt schöner, wenn man den Künstler herabsetzen kann, als wenn man zu sich selbst sagen muß:"Ich bin doof..."
5. Wenn Du vom Kino nicht mehr als Unterhaltung verlangst, hast Du IMO einen wesentlichen Aspekt von Kino schlicht und einfach nicht begriffen. Kino kann und soll auch Unterhaltung sein. Aber eben nicht nur.
Mit Zelluloid kann man auch sehr viel mehr anfangen als nur Leuten zu helfen, ihren Sonntagnachmittag totzuschlagen :-)
6. Kunst um der Kunst willen unterscheidet den Menschen vom Tier (neben einigen anderen Dingen).

Nichts für ungut!
Ronin
Benutzeravatar
Ronin
Asia Maniac
 
Beiträge: 1283
Registriert: Sa, 03.02.2001, 1:01
Wohnort: Germany Special Administrative Region
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Caleb am So, 13.05.2001, 13:08

Also was ich hier sehe ist schon ganz schön armselig.

Ich dachte dieses Forum wäre fair, naja ich habe mich wohl da ganz schön getäuscht.
Ihr ähnelt ja schon alle gierigen Bluthunden die einem Stück Fleisch hinterher hetzen.
In eurem Falle hetzt ihr hinter den paar Leuten her die ihre Eigenen Meinungen teil geben.
Und was macht ihr bechimpft sie mit Sachen wie Ach du hast ja garkein Geschmack und der ist viel zu Anspruchsvoll für dich.

Ganz schön bedauernswert!!

Dies ist ein öffentliches Forum und jeder kann seine Meinung offen sagen so wie es ihm passt.

Das müßt ihr alle wohl noch lernen!!!

PS: Ich habe schon recht viel Filme von
Jonnie To gesehen und besonders
umgehauen haben sie mich nie.!!
Caleb
Newbie
 
Beiträge: 14
Registriert: Mi, 09.05.2001, 0:01
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon freddy am So, 13.05.2001, 13:13

Tach Leute,
Also so langsam wird's mir ein bisschen zu viel. Meiner Meinung wird der Aspekt des Kinos als Form der Untehaltung von vielen eindeutig unterschätzt. Ich meine, was heisst schon Anpsruch. Bedeutet es, dass man bei einem Film ohne den entsprechenden IQ nicht diese und jene Metapher bei einmaligem ansehen sofort erfassen kann, also dass jede künstlerische Absicht quasi mathematisch analysiert werden kann? Ich sage jetzt einfach mal Nein. Unterhaltung besteht bei einem Film nicht aus Bier und Popcorn Kompatibilitaet. Ein Wong Kar-Wai Film, genauso wie ein Terence Malick Film sind auf ihre Weise pure Unterhaltung. Nämlich auf die Weise, dass sie den Zuschauer empfinden , und eben nicht denken lassen. Ein Beispiel waere auch hier mal wieder Away With Words. Also ich liebe diesen Film. Die ganzen skurrilen Einfälle, die Musik, die grandiosen Schauspieler, die umwerfende visuelle Umsetzung, die Handlungskonstruktion usw, usf... . Diese Aspekte verdeutlichen zum einen die Sache mit dem gewissen Grad an objektiver Beurteilungsmoeglichkeit, dem ich vollkommen zustimme(obwohl sowas z.B. bei TROMA Filmen wieder an Bedeutung verliert), aber zum anderen zeigen sie auch, dass sich dieses alles zu einem filmischen Erlebnis verbindet, dass vollkommen frei von objektiver Betrachtung ist und den Zuschauer, dem es gefällt also quasi ganz einfach unterhaelt. Also selbst wenn man einem Film eine kuenstlerische und intelligente(egentlich sollte man diese beiden Woerter in Bezug auf Filme verbieten)Herangehensweise an bestimmtes Thema unterstellt, heisst das noch lange nicht das er nicht genauso unterhalten kann wie jeder andere Film auch. Denn wuerde er dies nicht tun, waere er meiner Meinung nach ohne Wert.

Weiterhin meine ich jedoch auch, dass es genausogut selbsternannte Kuenstler(obwohl eigentlich nur auf sie der Begriff zutereffend waere) mit Scheisse im Hirn gibt, und es im Prinzip noch wesentlich stupider ist jeden dahingeschissenen Haufen mit dem Begriff Kunst und der Dummheit der anderen zu rechtfertigen.
CU,
freddy
freddy
Apprentice
 
Beiträge: 92
Registriert: So, 11.02.2001, 1:01
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Stefan Borsos am So, 13.05.2001, 14:10

Ohje, ohje, Ronin, scheinbar können oder wollen uns einige Leute hier im Forum nicht verstehen. Lieber Caleb, keiner verbietet irgendjemandem irgendetwas, keiner beschimpft hier irgendjemanden. Ich weiß nicht, wo Du Aussagen wie "Ach Du hast ja gar keinen Geschmack" oder "das ist zu anspruchsvoll für Dich" her hast. In meinen Postings stehen sie jedenfalls nicht und ich hab sie beim nochmaligen Überfliegen der anderen Kommentare auch nicht gesehen. Also, bitte erst Lesen, dann Angreifen. Danke.

Grüsse,

Stefan
CineAsia

P.S.: Mit Deiner abschließenden Aussage, daß Dich Tos Filme bislang auch nie besonders umgehauen haben, hast Du´s uns aber gegeben. Ich werde sofort in mich gehen und meinen Standpunkt überdenken...
P.P.S.: an Freddy: Sorry, aber Deine Gedanken und speziell Dein Verständnis von einem Unterhaltungsfilm kann ich nicht ganz nachvollziehen.

[Dieser Beitrag wurde von Stefan Borsos am 13.05.2001 editiert.]

[Dieser Beitrag wurde von Stefan Borsos am 13.05.2001 editiert.]
Stefan Borsos
Bloodshed Hero
 
Beiträge: 699
Registriert: Sa, 11.11.2000, 1:01
Feedback: 12|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Ronin am So, 13.05.2001, 16:32

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Caleb:

Das müßt ihr alle wohl noch lernen!!!
<HR></BLOCKQUOTE>
Und Du mußt erstmal noch lesen lernen...

Weder Stefan noch ich haben irgendetwas gegen Kino als Unterhaltung gesagt. Und auch nicht
gegen diejenigen, die Kino nur als Unterhaltung wollen. Und wir halten auch nichts von denen, die nur Kunstkino als "richtiges" Kino ansehen. Aber wir haben was dagegen, wenn das ganze HK-Kino nur am Blut- und Actiongehalt oder an der Gaudi oder gemessen und persönlicher Geschmack und Filmqualität gleichgesetzt werden. Und es geht um das Niveau der Argumentation

Wenn einer sagt, ihm sei Wong Kar Wai zu langweilig, er brauche eine Geschichte und kein ästhetisches Abenteuer, dann ist das völlig in Ordnung. Wenn einer sagt, die Kameraführung von Chris Doyle sei ihm zu verrückt, oder die Stimmung von Happy Together zu trübselig, ist das auch okay. Jeder mag halt andere Filme. Wenn aber jemand von selbstzweckhaft - artifiziellen Masturbationsakten selbstverliebter Künstler spricht, muß er sich die Frage gefallen lassen, ob er den Film überhaupt begriffen hat. Denn er argumentiert nicht sachlich gegen den Film, sondern diffamierend gegen den Künstler -das ist nur gegen Wong Jing erlaubt :-) -, und das ist ein sehr großer Unterschied.

Es geht gerade nicht darum, einem anderen seinen Geschmack aufzuzwingen, sondern darum, die Diskussion um einen Film auf eine sachliche Ebene zu heben und über das Austauschen von nicht nachvollziehbaren Meinungen wie "Boah Äh! Voll krass geil! Super! Find ich klasse!" hinauszugelangen.


Ronin
Benutzeravatar
Ronin
Asia Maniac
 
Beiträge: 1283
Registriert: Sa, 03.02.2001, 1:01
Wohnort: Germany Special Administrative Region
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Slurm am So, 13.05.2001, 18:48

Hmmm...

Nun killt euch mal nicht alle gleich, sonst ist hier bald keiner mahr da, mit dem man diskutieren kann.

Wenn man was schreibt, egal ob Brief, e-mail oder Beitrag im Forum, kommt schnell mal was in den falschen Hals, besonders wenn's mal etwas heißer zugeht und vor allem wenn man die Leute nicht so gut kennt!

Nichts spricht dagegen, seine ehrliche Meinung zu sagen, nur oft macht's die Formulierung aus. Stefan Borsos z.B. (Beispiel! Beispiel!) hatte doch vor einiger Zeit mal die Bitte erhalten, doch nicht so aggressiv bei seinen Beiträgen aufzutreten, nicht wahr? Ist ja wohl auch gar nicht aggressiv gemeint (obwohl mir der Ton manchmal auch etwas heftig-direkt erscheint), aber es passiert halt schnell, dass sich wer an die Karre gefahren fühlt. Dann kommt vielleicht noch dazu, das jemand gerade den persönlichen Lieblingsfilm anmacht und schon geht's rund.

Gerade eben hier irgendwo gelesen : "... und THE ODD ONE DIES ist wohl einer der dreckigsten Filme die ich je gesehen habe!" Eine wohl eher weniger qualifizierte Aussage über einen Film, den ich persönlich sehr gerne mag. Da hätte ich auch gleich drauf anspringen können...

Aber wenn jemand sagt "Der Film ist Scheiße", meint er doch ohnehin nur "Meinen Geschmack hat der Film nicht getroffen". Das "Problem" ist in den seltensten Fällen der Film, sondern derjenige, der ihn schaut, oder?

armin.

[Dieser Beitrag wurde von Slurm am 13.05.2001 editiert.]
Slurm
Master
 
Beiträge: 550
Registriert: Mi, 09.08.2000, 0:01
Wohnort: Niedersachsen
Feedback: 0|0|0

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2020 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz