Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

Warriors of Heaven & Earth...

Diskutiere über asiatische Filme, Darsteller oder alles andere, das den Asien-Film-Fan interessiert.

Beitragvon Quick_Draw_Katsu am Fr, 26.03.2004, 1:18

Hab ihn versucht anzuschauen...habs aber erst beim dritten Mal zu Ende geschafft, weil ich zuvor immer eingepennt bin....Bitte keine vergleiche mit Musa.....Don't believe the Hype !!!!!!
Quick_Draw_Katsu
Asia Maniac
 
Beiträge: 5262
Registriert: Fr, 26.03.2004, 1:13
Feedback: 0|0|0


Werbung
 

Beitragvon Josef K. am Fr, 26.03.2004, 4:06

Sunny Schramm hat geschrieben:Ihr vergesst, dass das hier keine objektiven Kritiken sind. In den Kritiken wird die rein subjektive Meinung des Kritikers wiedergegeben. "Warriors of Heaven and Earth" hat mich nun mal sehr gut unterhalten - die Bilder, der Sound, die Story, die Kämpfe, die Kostüme, etc. für mich war es nun mal ein klasse "Abenteuerfilm" (habe ich mehrmals betont) - und Musa war mir stellenweise einfach zu lang. Es mag sein, dass ich etwas zu euphorisch bei der Sache war, aber dennoch ist es meine Meinung, die mir niemand nehmen kann :) Wer einen reinen Actionkracher erwartet, mag vielleicht enttäuscht sein, aber ich finde, dass mein Review einige von Euch gerade vor so einer Enttäuschung retten kann, denn "WOHAE" ist nunmal eher ein toller Abenteuerfilm.


Uff, das ist aber ´ne merkwürdige Herangehensweise und entspricht eigentlich auch gar nicht den Qualitäten Deines Reviews. "Objektive Kritiken" gibt es mal per se überhaupt nicht, aber von rein subjektiven Meinungen zu sprechen, verfehlt meines Erachtens etwas den Sinn der Übung. In erster Linie geht es ja darum, den Film anderen vorzustellen, auf dass diese einen möglichst präzisen Eindruck erhalten, ohne den Film gesehen zu haben. Das gelingt aber nur, wenn man eine gewisse Distanz zum Film wahrt. Persönliche Meinungen und Vorlieben können das zwar ergänzen - genau genommen lassen die sich gar nicht vermeiden, und das nicht nur wegen des Sternchen-Systems - dennoch sollte man im Hinblick auf eine völlig unbekannte Zielgruppe damit vorsichtig umgehen. Letztlich ist es für den Leser ja vollkommen uninteressant, ob Dir der Film gefallen oder nicht, er will ja nur wissen, ob sein eigener Geschmack getroffen wurde. Die Frage läßt sich am ehesten dann beantworten, wenn man erst einmal objektive Kriterien definiert, auf deren Basis dann eine Bewertung erfolgen kann (z.B. mittels Sternchen, oder noch besser anhand solcher Sätze wie "Wer einen reinen Actionkracher erwartet, mag vielleicht enttäuscht sein"); und genau das hast Du ja auch gemacht und plausibel begründet.

Diese Sternchen mögen recht nützlich sein, haben aber auch ihre Tücken. Sie drängen praktisch unentwegt zu subjektiven Generalisierungen. Für mich persönlich sind sie daher auch relativ uninteressant; höchstens wenn ein Film mal besonders schlecht abgeschnitten hat, wecken gerade die wenigen Sterne meine Neugier.

Die Euphorie ist in meinen Augen auch richtig dosiert worden. Ohne sie wirkt jede Begeisterung für einen Film unglaubwürdig und spröde.


Besten Gruß
Josef K.
Josef K.
Asia Maniac
 
Beiträge: 1184
Registriert: So, 23.11.2003, 15:48
Filme bewertet: 1
Feedback: 0|0|0

Beitragvon Sunny Schramm am Fr, 26.03.2004, 9:12

Na das ist doch mal eine Antwort :)

Schön, dass dir das Review an sich gefallen hat. Klar - du hast schon recht mit dem gewissen Abstand halten, etc., aber wenn mich ein Film - egal wie schlecht er auch von der Produktion her oder was auch immer sein mag, perfekt unterhält - warum soll ich ihm dann nicht eine hohe Sternchen-Wertung zukommen lassen? Im Review wird ja detailierter auf die Dinge eingegangen, so dass dann jeder für sich bewerten kann, ob der Film etwas für ihn ist. "Bad Taste" und viele andere Kult/Trash-Filme sind ja auch eher miese Filme, die aber mit einem gewissen Charme einzigartig und sehr unterhaltsam sind.

Man möge mich schlagen, aber ich würde zum Beispiel auch einem "9 Deaths of the Ninja" 8 Sterne geben! Warum? Weil er so schlecht ist, dass ich mich fast den ganzen Film über wegschmeissen kann und ihn für mich eher als Comedy betrachte - ein Party-Film, der einfach mega lustig ist, wenn man ihn z.B. mit ein paar Freunden und ein paar Bierchen schaut. Zusätzlich ist sein Bildformat (2,75:1) dermaßen selten, dass es ein wahre Augenweide ist (Cinemtographisch ist er gar nicht mal schlecht) und einige Kämpfe sind auch nett anzuschauen :)

Somit stehen die Sternchen eher für die subjekte Betrachtungsweise und das Review an sich als etwas objektivere Variante.
Und hier gibt es meine aktuellen Reviews:
http://asianfilmweb.de/suchergebnis.php ... 3AKritiker
Sunny Schramm
Newbie
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo, 03.11.2003, 22:16
Wohnort: Kiel
Filme bewertet: 1
Feedback: 0|0|0

Beitragvon kami am Fr, 26.03.2004, 11:56

Sunny Schramm hat geschrieben:Na das ist doch mal eine Antwort :)

Schön, dass dir das Review an sich gefallen hat. Klar - du hast schon recht mit dem gewissen Abstand halten, etc., aber wenn mich ein Film - egal wie schlecht er auch von der Produktion her oder was auch immer sein mag, perfekt unterhält - warum soll ich ihm dann nicht eine hohe Sternchen-Wertung zukommen lassen? Im Review wird ja detailierter auf die Dinge eingegangen, so dass dann jeder für sich bewerten kann, ob der Film etwas für ihn ist. "Bad Taste" und viele andere Kult/Trash-Filme sind ja auch eher miese Filme, die aber mit einem gewissen Charme einzigartig und sehr unterhaltsam sind.

Man möge mich schlagen, aber ich würde zum Beispiel auch einem "9 Deaths of the Ninja" 8 Sterne geben! Warum? Weil er so schlecht ist, dass ich mich fast den ganzen Film über wegschmeissen kann und ihn für mich eher als Comedy betrachte - ein Party-Film, der einfach mega lustig ist, wenn man ihn z.B. mit ein paar Freunden und ein paar Bierchen schaut. Zusätzlich ist sein Bildformat (2,75:1) dermaßen selten, dass es ein wahre Augenweide ist (Cinemtographisch ist er gar nicht mal schlecht) und einige Kämpfe sind auch nett anzuschauen :)

Somit stehen die Sternchen eher für die subjekte Betrachtungsweise und das Review an sich als etwas objektivere Variante.


Dann möge man aber bitte vorher definieren, für was die Sterne stehen. Es macht in meinen Augen nur Sinn, die rein handwerklichen Stärken (oder Schwächen) eines Filmes zu bewerten, denn der Unterhaltungswert, den Du bewertest, ist ja nun höchst relativ und wird nicht von jedem so empfunden. Da die meisten hier im Forum Dich auch nicht so gut kennen, als dass sie aus Deinen Rezis durch das Raster Deiner ihnen bekannten persönlichen Vorlieben doch noch einen objektiven Kern rausfiltern könnten, ist die Information zum Unterhaltungswert eher nutzlos. Allerdings, wenn Du weiterhin fleißig Rezis schreibst, könnte sich das ändern.
"These shoes are so uncomfortable, it´s like getting kicked in the nuts ... for the feet!"
Benutzeravatar
kami
Asia Maniac
 
Beiträge: 4622
Registriert: Do, 10.05.2001, 1:01
Wohnort: dort, wo´s schön ist
Filme bewertet: 1
Feedback: 9|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Beitragvon Sunny Schramm am Fr, 26.03.2004, 12:03

kami hat geschrieben:Dann möge man aber bitte vorher definieren, für was die Sterne stehen. Es macht in meinen Augen nur Sinn, die rein handwerklichen Stärken (oder Schwächen) eines Filmes zu bewerten, denn der Unterhaltungswert, den Du bewertest, ist ja nun höchst relativ und wird nicht von jedem so empfunden. Da die meisten hier im Forum Dich auch nicht so gut kennen, als dass sie aus Deinen Rezis durch das Raster Deiner ihnen bekannten persönlichen Vorlieben doch noch einen objektiven Kern rausfiltern könnten, ist die Information zum Unterhaltungswert eher nutzlos. Allerdings, wenn Du weiterhin fleißig Rezis schreibst, könnte sich das ändern.


Da müsste Jost dann vielleicht nochmal etwas zu sagen.

Aber wer will bewerten, was eine handwerkliche Stärke ist? Ist in dem Bereich nicht alles reltiv? Das kann auch nur jeder für sich selbst bewerten, genau wie den Unterhaltungswert. Von daher sehe ich die Sterne als Bewertung dafür, wie "mir" der Film auf einer Skala von 1-10 gefallen hat.
Und hier gibt es meine aktuellen Reviews:
http://asianfilmweb.de/suchergebnis.php ... 3AKritiker
Sunny Schramm
Newbie
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo, 03.11.2003, 22:16
Wohnort: Kiel
Filme bewertet: 1
Feedback: 0|0|0

Beitragvon Bloody am Fr, 26.03.2004, 12:32

Fand deine Reviews bis jetzt gut! Freut mich auch dasse etwas länger sind ...
Das mit den Wertungen ist halt ne schwere Sachen.
Ich finde aber das man das Handwerk schon etwas objektiver betrachten kann. Es macht trotzdem keinen Sinn einem handwerklich guten Film ne hohe Punktzahl zu geben wenn er in anderen Bereichen schlecht ist........

Eigentlich isses mal wieder dumm das zu sagen, aber man muss halt selbst entscheiden :D
Bloody
Master
 
Beiträge: 412
Registriert: Di, 04.03.2003, 17:59
Feedback: 9|0|0

Beitragvon Sunny Schramm am Fr, 26.03.2004, 12:34

Bloody hat geschrieben:Fand deine Reviews bis jetzt gut! Freut mich auch dasse etwas länger sind ...


Das freut mich zu hören - werde mich weiter bemühen :)
Und hier gibt es meine aktuellen Reviews:
http://asianfilmweb.de/suchergebnis.php ... 3AKritiker
Sunny Schramm
Newbie
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo, 03.11.2003, 22:16
Wohnort: Kiel
Filme bewertet: 1
Feedback: 0|0|0

Beitragvon Shinobi am Fr, 26.03.2004, 13:01

Josef K. hat geschrieben: Diese westliche Note ist mir wohl auch aufgefallen, allerdings extrem unangenehm. Vor allem beim Sound wurde man an die fiesesten Hollywood-Blockbuster erinnert, in Form dieser orchestralen Interpretationhilfe nach dem Motto: "So, Achtung, jetzt bitte aufpassen...wird spannend...und hier bitte auf die heroische Besinnlichkeit achten...ist das nicht großartig...usw.", als ob mir ständig jemand ins Ohr flüstert, wie ich den Film zu betrachten habe.


Wenn dir asiatische Filme mit westlicher Note nicht gefallen, solltest du einen Bogen um asiatische Columbia-Produktionen machen ;)

Und zur Musik kann ich dir nicht ganz folgen. Was du da etwas (ich sag mal) übertrieben schilderst, ist doch genau das, wofür man Musik in Filmen einsetz.
Benutzeravatar
Shinobi
Apprentice
 
Beiträge: 101
Registriert: So, 22.02.2004, 3:55
Feedback: 0|0|0

Beitragvon Josef K. am Fr, 26.03.2004, 14:00

Das können sicher viele nicht nachvollziehen, sonst wäre diese Art der musikalischen Untermalung ja schließlich nicht so massenkompatibel.

Naja, Untermalung ist vielleicht schon das falsche Wort, ich würde da eher von Überzeichnung sprechen. Natürlich sollte die Musik das Gezeigte unterstützen oder gar erweitern. Für mich ist dabei allerdings die entscheidende Frage, mit welcher Penetranz das betrieben wird. Das ist der (zuweilen feine) Unterschied zwischen Vorschlag und Vorschrift.

Insofern ist eine westliche Note ja nicht kategorisch unerwünscht - ich muss da gerade an "In the mood for love" denken, wo ja auch europäische Klänge zum Einsatz kommen, aber eben auf viel subtilere Weise.

Dass mit den Columbia-Produktionen ist vielleicht kein schlechter Tipp, ich bin jedoch so naiv und treffe meine Filmauswahl noch nicht anhand der Produktionsfirma... :wink:
Josef K.
Asia Maniac
 
Beiträge: 1184
Registriert: So, 23.11.2003, 15:48
Filme bewertet: 1
Feedback: 0|0|0

Beitragvon kami am Sa, 27.03.2004, 15:21

Shinobi hat geschrieben:
Josef K. hat geschrieben: Diese westliche Note ist mir wohl auch aufgefallen, allerdings extrem unangenehm. Vor allem beim Sound wurde man an die fiesesten Hollywood-Blockbuster erinnert, in Form dieser orchestralen Interpretationhilfe nach dem Motto: "So, Achtung, jetzt bitte aufpassen...wird spannend...und hier bitte auf die heroische Besinnlichkeit achten...ist das nicht großartig...usw.", als ob mir ständig jemand ins Ohr flüstert, wie ich den Film zu betrachten habe.


Wenn dir asiatische Filme mit westlicher Note nicht gefallen, solltest du einen Bogen um asiatische Columbia-Produktionen machen ;)

Und zur Musik kann ich dir nicht ganz folgen. Was du da etwas (ich sag mal) übertrieben schilderst, ist doch genau das, wofür man Musik in Filmen einsetz.


Bei TIME AND TIDE war´s aber eher nicht so...
"These shoes are so uncomfortable, it´s like getting kicked in the nuts ... for the feet!"
Benutzeravatar
kami
Asia Maniac
 
Beiträge: 4622
Registriert: Do, 10.05.2001, 1:01
Wohnort: dort, wo´s schön ist
Filme bewertet: 1
Feedback: 9|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Beitragvon GAMBIT am Sa, 27.03.2004, 19:18

Stimmt man darf eben nicht verallgemeinern .... SO CLOSE hat z.B auch sehr gut gefallen
Meine Rechtschreibfehler sind nicht urheberrechtlich geschützt und dürfen übernommen werden.

Benutzeravatar
GAMBIT
Asia Maniac
 
Beiträge: 4588
Registriert: Do, 20.02.2003, 12:50
Wohnort: München
Filme bewertet: 33
Filme rezensiert: 17
Feedback: 29|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Beitragvon Shinobi am Sa, 27.03.2004, 20:56

GAMBIT hat geschrieben:Stimmt man darf eben nicht verallgemeinern .... SO CLOSE hat z.B auch sehr gut gefallen


Hatte ja auch nicht behauptet, dass Columbia-Produktionen schlecht sind ;)
Benutzeravatar
Shinobi
Apprentice
 
Beiträge: 101
Registriert: So, 22.02.2004, 3:55
Feedback: 0|0|0

Vorherige

Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste

cron

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz