Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

Der offizielle Serienthread

Alles nicht Asien-Film-betreffendes hier rein. Hier darf getratscht werden wie man möchte. Der Kaffee wird schon gekocht...

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon vampir69 am Mo, 02.11.2020, 22:03

Ted Lasso
Eine Apple TV+-Produktion, die einfach nur Spaß macht. Auch für Nicht-Fußball-Fans definitiv sehenswert, aber als Fan des Rasensports ist es sicherlich noch einen Tick unterhaltsamer.
Staffel 2 kann gerne kommen!

8/10

Das Damengambit
Eher so ein bißchen als Zeitvertreib eingeschaltet, hat mich die Schach-Serie wirklich begeistert. Anya Taylor-Joy ist die perfekte Besetzung für die Rolle der Beth Harmond und trägt die Serie ungemein.
Die Schach-Partien sind super inszeniert und wirklich spannend. Eine echte Überraschung!

8,5/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5474
Registriert: Fr, 16.04.2004, 19:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja


Werbung
 

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am So, 08.11.2020, 0:30

The Queen's Gambit (Das Damengambit)
Eine Portion Waisenkindschicksal, Coming of Age, starke junge Frau in einer von Männern dominierten Schachwelt. Durchgehend interessante und gute Charaktere, schöne Dialoge, Wortwitz, feiner Humor. Ich würde das eine eloquente Inszenierung nennen passend zur Zeit. Optisch toll eingefangen die 50er und 60er Jahre. Coole Musik. Immer auch eine Portion Feelgood, aber nie schmalzig oder platt. Hat was von einem guten Hollywoodfilm alter Schule in Serienform. Die Schachduelle sind das Salz in der Suppe. Obwohl ich von dem Spiel keine Ahnung habe, war das alles sauspannend. Der gewisse Nerdfaktor, den die Schachwelt innehat, wurde hervorragend in einer äußerst sympathischen Weise integriert.
Eine BD würde ich mir jederzeit ins Regal stellen.
9/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am So, 06.12.2020, 22:24

The Blackout
Russische SciFi-Endzeitminiserie auf Amazon Prime. War erst als Serie geplant, dann haben sie aber erst 'nen Film gemacht, der zuerst kam und dann doch die Serie. :?
Die ersten zwei Folgen geht's noch relativ entspannt zu, dann geht's aber so richtig in die Vollen. Optisch sieht das mehr als ansprechend aus. Alles schön düster, Moskau in Neon. Erinnert ein wenig an Blade Runner, wozu auch der gute Score beiträgt. Schauspiel ist etwas rustikal, passt aber zum Militärthema und ist halt irgendwie russisch. Bodycount ist immens, geballert wird heftig. Spannungsschraube wird immer mehr angezogen. Das Ende kam mir fast ein wenig zu rasch und beim Abspann wusste ich nicht so recht, ob ich damit zufrieden sein kann. So nach ein paar Minuten Nachdenken passt das aber sehr gut.
Erstaunt war ich, wie trocken und erfreulich humorlos (bis auf den ein oder anderen Spruch hie und da) es da zur Sache geht. Passt alles!
8,5/10

Finde irgendwie gar keine Reviews zur Serie, nur zum Film. Auf imdb finde ich auch nur den Film. :?
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am Mi, 23.12.2020, 18:42

Braquo
Französische Polizeithrillerserie von Olivier Marchal.
Coole Charaktere; üble Gangsterfressen, bei denen mich immer Frage, wie man die castet. Düster, abgründig, aber auch mit schönen Szenen. Psychopathen, Größenwahnsinnige, Selbstzerstörungstripler. Die Polizisten in ganzer Bandbreite des menschlichen Spektrum.
Staffel 1 als eher reine Polizeigeschichte, Staffel 2 dann mit der extrem coolen Söldnertruppe mit Afrikaerfahrung, in 3 die Russenmafia, in 4 die Türken- und die Marseiller Mafia.
Geht stellenweise gut brutal zu. Von lebendig begraben über menschliche Fackel bis Kettensägenkunst alles dabei.
8,5/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon vampir69 am Fr, 08.01.2021, 22:55

Chilling Adventures of Sabrina Staffel 4
Grandioser Abschluss für diese tolle Serie. Auf der einen Seite schade, dass es vorbei ist, andererseits besser als wenn man nicht merkt, wann es zu Ende sein sollte.
Die finale Staffel fährt nochmal einige Verrücktheiten auf, von Tentakelmonstern bis hin zu Bergbau-Zombies. Hat mich etwas an „True Blood“ erinnert, was zum Ende hin ja auch immer bekloppter wurde.
Außerdem gibt es ein wunderbares Cameo in der vorletzten Folge. Grandios!

8,5/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5474
Registriert: Fr, 16.04.2004, 19:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am Fr, 15.01.2021, 0:56

Cobra Kai Staffel 2
Staffel 2 macht auch enorm viel Spaß. Die Geschichte wird nie zu kompliziert und zum Glück auch nicht zu soapig. Geht flott voran und es gibt wieder genügend lustige Momente und einfach grundsympathische und coole Figuren. Einfache, aber äußerst effektive gute Unterhaltung. Die Musikunterlegung ist klasse. Das Finale rockt gewaltig.
8,5/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon Wongko am Fr, 15.01.2021, 9:39

Shokugeki No Soma Staffel 1:

Was kann man über den Anime so sagen...? Er fesselt und beeinflusst einen sehr! Die gute Inszenierung der asiatischen Küche bereitet nicht nur Hunger, sondern motiviert auch selbst die Kochlöffel zu schwingen. Ob so ein Gutschein Gutschein finden mich zu einem zweiten Sōma Yukihira machen würde? Eher nicht, denn Soma investiert nicht nur einige Stunden in das Kochen, sondern sein ganzes Leben. Soma Yukihira, ein junger Koch, der allein durch seine Kochkünste Leute verführen kann. Spaßige Szenen, ein untypisches Anime-Topic, sympathische Charaktere und eine sehr gute Visualisierung machen Shokugeki No Soma zu einen meiner liebsten Animes. :cheers: Neben One Punch Man hat mich in den letzten Jahren kein anderer Anime so gefesselt wie Shokugeki No Soma. Das Einzige, das mich etwas stört sind die etwas übertriebenen Reaktionen, die einige Charaktere beim Essen von sich geben. Dennoch kann ich es jedem Anime-Freund wärmstens empfehlen!

9.5/10

PS: Kleiner Tipp, schaut den Anime nicht auf leeren Magen! :blackeye:


Sehe ich ähnlich!
Wongko
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr, 15.01.2021, 9:02
Feedback: 0|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am Sa, 16.01.2021, 13:45

Lupin
Gestern am Stück geguckt.
Äußerst flotte Unterhaltung, die lediglich durch die Rückblenden das ein oder andere Mal zuviel etwas ausgebremst wird. Ansonsten gibt's an der Inszenierung nix zu Meckern. Optisch passt das, die Besetzung macht Spaß, vor allem Omar Sy ist natürlich DER Sympatieträger. Ludivine Sagnier in der Nebenrolle ist natürlich auch cool.
Etwas tragisch, gut eingestreuter Humor und natürlich gefällt mir das französische Flair einfach. Gerne mehr.
7,5/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am Di, 19.01.2021, 1:11

Gangs of London
Die letzten drei Abende am Stück durchgeschaut. Absolutes Brett. Düster, gewalttätig ohne Ende; Leichen pflastern ihren Weg.
Die erste Hälfte ist deutlich kerniger, da gibt's einige heftige Actioneinlagen, bei der kein Blatt am Baum bleibt. In der zweiten Hälfte wird die Story immer abgedrehter. Hie und da wird auch noch zugelangt, aber das nihilistische Karussell der Gangs und Strippenzieher dreht sich immer schneller und verwirrender. Wenn man sich damit anfreunden kann, dass das Geschehen immer mehr Richtung over the top geht, bleibt man bis zum Schluss gebannt im Sessel kleben. Dieses Suchtgefühl bei einer Serie hatte ich das letzte mal bei Breaking Bad.
Kleine Schönheitsfehler wie Logik, manchmal nicht ganz optimale CGI (leider auch beim Blut) und etwas klischeehaft geratene Charaktere trüben den Spaß eigentlich nicht. Ist jedenfalls eine ganz schöne Multikultiversammlung, was ja auch das Treiben in London widerspiegelt, Kritik an den Zuständen in der Finanzmetropole inbegriffen.
Die Regie bei den einzelnen Folgen wechselt zwischen Gareth Evans, Xavier Gens und Corin Hardy.
9/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am Mi, 27.01.2021, 0:57

Cobra Kai Staffel 3
Wieder schwerst unterhaltsam. So viele Gänsehautmomente, so viel zum Lachen, Nostalgie und weiterhin absolut coole Charaktere durch die Bank. Finale wieder so toll, dass man Staffel 4 kaum erwarten kann. Musik wieder vorzüglich und der süffisante Blick immer von Kreese ist unschlagbar. Außerdem ist Frau LaRusso megaheiß.
9/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am Mo, 01.02.2021, 0:40

Bir Baskadir - Acht Menschen in Istanbul (Netflix)
A group of unique characters from dramatically different socio-cultural backgrounds meeting in startling circumstances in the vibrant and colorful city of Istanbul, - some by chance and some by force of will.

Trailer leider nur im türkischen O-Ton ohne UT und englisch synchronisiert gefunden.
Empfiehlt sich natürlich im O-Ton mit UT zu gucken.

https://youtu.be/3xB3_v09vuw

Definitiv keine typische Netflix-Serie. Bin auch nur zufällig drüber gestolpert. Glaube auf Facebook hat das irgendein Filmreviewer empfohlen.
Die Serie lebt vor allem von ihren tollen Dialogen und den Charakteren, die durchgehend sehr vielschichtig gezeichnet sind, was man Stück für Stück im Verlauf der Serie entdeckt. Von der ganzen Machart her hat mich die Serie an die Filme von Hong Sang-soo erinnert. Es gibt viele lange Einstellungen, oft statische Kamera, schöne langsame Bewegungen wie Zooms hinein oder heraus. Die Gespräche und die Mimik stehen im Vordergrund. Die Charaktere suchen nach einem Weg in ihrem Leben, auf dem sie Verlogenheit, Orientierungslosigkeit, Hoffnung, gesellschaftliche und religiöse Zwänge und familiäre Verpflichtungen begleiten. Ist vielleicht als arthousig angehauchtes Drama zu bezeichnen. Ist zum Glück nicht sperrig geraten, bietet traurige, aber auch schöne Momente. Man kann sich in die acht Folgen schön hineinfallen lassen und diese Welt. Positiv hervorzuheben ist auch noch der sparsame, aber effektive Musikeinsatz.
8,5/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am So, 07.03.2021, 20:44

Godless (2017), Miniserie Netflix
Die Western-Miniserie beginnt gleich mit einem schönen Tiefschlag. Im Verlauf es gibt immer mal wieder einige heftige Gewaltausbrüche, aber prinzipiell mäandert die Serie mehr vor sich hin und verliert sich manchmal fast ein bisschen. Aber nur fast. Zudem ist diese Mäandern einfach wunderschön gefilmt. Die Landschaftsaufnahmen sind atemberaubend. Manchmal reiten Personen auf Pferden minutenlang durch die Prärie und es passiert nichts. Aber egal, man erfreut sich einfach am Anblick. Kamera, Musik, Ausstattung sind toll. Hat einen Touch von der guten alten Zeit der großen Kinofilme der 50er und 60er. Vor allem auch die Erzählweise ist schön altmodisch. Es gibt keine tollen Wendungen oder unsinnigen Twists, der Verlauf ist im Prinzip relativ klar. Aber diese Welt fasziniert, was zu einem nicht geringen Anteil an den gut gezeichneten Figuren liegt. Vor allem Jeff Daniels als Bösewicht sticht heraus, aber auch Nebenfiguren wie der junge Hilfssheriff drücken der Geschichte ihren Stempel auf.
Vielleicht geht es insgesamt ein wenig zu sauber zu. Alle sind recht gut frisiert und gekleidet, selbst die Banditen. Allerdings gibt's schon genügend schräge Fressen und entsprechende Kostüme dazu. Da hat man sich definitiv sehr viel Mühe gegeben. Dazu gibt's geballte Frauenpower, die aber nie lächerlich oder übertrieben wirkt, eine Schwarzensiedlung spielt eine nicht ganz unwichtige Rolle und man erfreut sich an der Gelassenheit der Ureinwohner. Die Dialoge sind ebenfalls eine Stärke.
Daumen hoch!
8,5/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am Mo, 05.04.2021, 11:18

Banshee
Nachdem ich seinerzeit nur die erste Staffel gesehen hatte, holte ich mir die französische BD-Box mit allen vieren.
Hab ich quasi am Stück durchgeglotzt. Ist wirklich ultrabrutal und in seiner Konsequenz unglaublich beeindruckend. Gewalt, Sex, Psychopathen. Auge um Auge, Zahn um Zahn ist hier Programm. Charaktere bis in die Nebenrollen durchgehend super. Lediglich die Tochter geht einem etwas auf die Nüsse hie und da. Das Tempo ist unglaublich hoch und es gibt dermaßen viele WTF-Momente, dass einem beim Gucken der Sabber über den Pulli läuft. Staffel 4 ist in der Tat ein wenig anders und erreicht nicht ganz die Klasse der anderen drei, ist aber trotzdem noch bomba.
10/10 Gelegenheitssheriffs
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am So, 25.07.2021, 17:50

Kindom: Ashin of the North
Ist optisch wieder äußerst beeindruckend (von den paar CGI-Viechern mal abgesehen, aber ist nicht so tragisch). Die erste Hälfte ist eher gemütlich, in der zweiten Hälfte werden die Zügel dann angezogen und es wird schön düster. Funktioniert als Appetithappen auf mehr vorzüglich. Und Ashin ist cool wie Sau.
8/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Der offizielle Serienthread

Beitragvon bewitched240 am Sa, 28.08.2021, 11:54

Cruel Summer
Set in the fictional town of Skylin, Texas, each episode focuses on the same day over the course of three years: 1993, 1994 and 1995. The series follows two teenage girls: Kate Wallis is a beloved popular girl who one day disappears without a trace at the hands of new vice principal Martin Harris. Jeanette Turner is an awkward outcast who seemingly takes over Kate's life after she goes missing. Found alive a year later, Kate accuses Jeanette of witnessing her abduction but not reporting it, which results in Jeanette becoming the most despised person in America. Through multiple lawsuits and fractured families, friendships and relationships, everyone scrambles to pick sides as the true story unfolds.

https://youtu.be/naW641sOp_4

Gefiel mir überraschenderweise sehr gut. Fand die Prämisse spannend, hab einfach mal angefangen zu schauen und hab die 10 Folgen à 45 Minuten quasi am Stück weggeguckt.

Die Erzählweise über drei Zeitebenen funktioniert einwandfrei. Gefilmt ist das insgesamt wirklich gut, Kamera und generell die ganze Optik überzeugen. Die drei Jahre 1993, 1994 und 1995 unterscheiden sich bildlich deutlich, fand ich toll gelöst. Dadurch kann man der Geschichte jederzeit folgen, ohne groß zu überlegen, wo man sich befindet, und sich auf die Charaktere und die Details konzentrieren. Die beiden Hauptdarstellerinnen überzeugen aber auch der restliche Cast macht Laune. Gibt natürlich einige Twists, hie und da auch dem ein oder anderen Zufall geschuldet, wie das auch im richtigen Leben manchmal so ist. Die Grundstimmung ist eher melancholisch, lediglich das Jahr 1993 ist recht farbenfroh und positiv, wobei sich auch dort schon einige düstere Augenblicke andeuten. Der Spannungslevel ist hoch und man ist gespannt, wie das Ganze aufgelöst wird. Gelungene Mischung das Jugend- und Familiendrama mit Crime- und Mystery-Elementen. Mir gefiel auch der Score und die benutzten Songs.
8/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3679
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

VorherigeNächste

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste

cron

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2021 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz