Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

Filme im September 2020

Alles nicht Asien-Film-betreffendes hier rein. Hier darf getratscht werden wie man möchte. Der Kaffee wird schon gekocht...

Filme im September 2020

Beitragvon bewitched240 am Mi, 02.09.2020, 0:24

Tenet {2020, Christopher Nolan}
Wirkt wie das Experiment eines Filmphysikers, der sich an dem raffiniertem Versuchsaufbau ergötzt und auf den ganz großen Coup hofft. Leider hat Tenet das gleiche Problem wie Dunkirk, nämlich seine Leblosigkeit. Mit fehlt da völlig die emotionale Mitnahme des Zuschauers. Man hat zu keinem einzigen Charakter einen Bezug, lediglich der weiblichen Hauptdarstellerin kann man eine echte Motivation für ihr Handeln abnehmen. Washington spielt das Ding souverän runter, mit dem könnte ich mich zukünftig gerne in weiteren Rollen anfreunden. Aber seinem Charakter fehlt eben auch jegliche Tiefe. Kenneth Branaghs Charakter geht eigentlich fast schon als Parodie durch, aber das Lachen fällt einem trotzdem schwer, weil die ganze Chose so dermaßen ernst daher kommt, dass man gar nicht mehr weiß, was Humor eigentlich sein soll. Lediglich zu Beginn gibt's ein paar ganz coole Sprüche, das erledigt sich aber recht schnell. Eigentlich wirkt alles unglaublich verkrampft und dadurch äußerst uncool, obwohl wahrscheinlich das Gegenteil erzeugt werden wollte. Die Geschichte bockt letztendlich eh keinen mehr, weil's halt doch wieder der übliche Zeitschmuh ist, auch wenn Nolan das schön verschachtelt hat. Der Score ist im Prinzip nicht verkehrt, aber das dauernde Bassgewummere ist irgendwann doch etwas nervenzehrend. Die Actionsequenzen kann man im Prinzip auch vergessen, da der Grad der Dynamik recht bescheiden bleibt, auch wenn man optisch einiges auffährt. Mit Nolan bin ich definitiv durch. Die letzten Filme waren alle mehr oder weniger Rohrkrepierer (Tenet, Dunkirk, Interstellar, Rises).
3,5/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3680
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein


Werbung
 

Re: Filme im September 2020

Beitragvon bewitched240 am Fr, 04.09.2020, 0:18

Hereditary {2018, Ari Aster}
Keine Ahnung, was bei meiner Erstsichtung schiefgelaufen war. Jedenfalls muss ich mein damaliges, weniger gutes Urteil massiv revidieren. Absolut beeindruckend gefilmter Slowburner mit einer fantastischen Kameraarbeit. So viele geile Zooms und Schwenks! Optisch ist der Film sowieso erst Sahne. Dazu die durchgehend tolle Besetzung. Zwar ist das Ganze großteils aus Versatzstücken anderer Genrefilme zusammengezimmert, aber wie Aster das umgesetzt hat, macht schon Laune. Bin sehr zufrieden.
8/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3680
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Filme im September 2020

Beitragvon vampir69 am So, 06.09.2020, 0:18

Lola
Der erste Film aus der Fassbinder-Box und erst der zweite Film des Regisseurs überhaupt, den ich gesehen habe. „Lola“ wirkte dabei wesentlich gebügelter als die RAF-Geschichte und nur selten experimentell. Das höchstens noch in den Szenen im Bordell, die teilweise sehr grell und bunt sind.
Die Geschichte von einer Prostituierten, einem gewieften Bauunternehmer und dem pflichtbewußten Beamten ist gut erzählt, aber doch recht spannungsarm. Dennoch ist der Blick ins Nachkriegs-Deutschland recht interessant.

7/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5474
Registriert: Fr, 16.04.2004, 19:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Filme im September 2020

Beitragvon bewitched240 am So, 06.09.2020, 0:35

Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding {1999, Peter Thorwarth}
Kann man bedenkenlos als modernen Klassiker des deutschen Kinos bezeichnen. Die Besetzung ist natürlich herzallerliebst, die Story rockt und überhaupt hat der Film einen richtig guten Flow.
8,5/10

Eye for an Eye {2019, Paco Plaza}
Paco Plaza als Regisseur, Luis Tosar in der Hauptrolle, Ismael Martinez in einer Nebenrolle; das ist schon mal eine gute Basis für diesen spannenden Rachethriller, der fast etwas spät in die Gänge kommt und insgesamt ein etwas holpriges Pacing hat. Dafür gibt's den ein oder anderer sanften und heftigen Schlag in die Magengrube. Richtung Finale wird's immer besser.
7/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3680
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Filme im September 2020

Beitragvon bewitched240 am So, 06.09.2020, 21:43

Advantages of Travelling by Train (Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden)​ {2019, Aritz Moreno}​
Die Verlegerin Helga Pato wird während einer Zugfahrt von dem Psychiater Ángel Sanagustin angesprochen. Um die Zugfahrt etwas angenehmer zu gestalten, beginnt er, ihr seine Lebensgeschichte und insbesondere von seinem ungewöhnlichsten Fall zu erzählen: Die Geschichte des Patienten, der Soldat war: Im Krieg begegnete er einer Ärztin, die ein Kinderkrankenhaus unter den widrigsten Umständen erhalten möchte und dabei auf eine zwielichtige Gestalt stößt.

https://youtu.be/Teb5bGzG9IE

Die Beschreibung oben ist nur der Beginn einer wilden Fahrt durch Fiktion oder Wahrheit oder beides zugleich. Die im Trailer genannten Begriffe surreal und obskur treffen es ganz gut. Ich würde noch absonderliches und etwas abgründiges spanisches Kino hinzufügen. Die Inszenierung ist flott und bietet einige schöne Spielereien. Die Besetzung u. a. mit Luis Tosar ist gut. Kino und Kopfkino laufen manchmal parallel. Und etwas lustig wird es hin und wieder auch.
8/10

Läuft im Kino, von wo ich grade komme. Vier Hansel inkl. mir.
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3680
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Filme im September 2020

Beitragvon vampir69 am So, 06.09.2020, 22:38

Die Entdeckung der Unendlichkeit
Film über Stephen Hawkings Leben, zumindest bis zu den Neunzigern. War ganz interessant, da es sich va auf den Menschen und weniger auf den Wissenschaftler und Professor fokussiert hat. Der Film ist sehr ruhig inszeniert und baut keine großen dramatischen Momente künstlich auf. Die vielen Jahrzehnte, die der Film abdeckt, sieht man den Hauptdarstellern nicht unbedingt an. Das störte mich etwas. Denn bei allen anderen Personen war dies deutlicher sichtbar.

7/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5474
Registriert: Fr, 16.04.2004, 19:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Filme im September 2020

Beitragvon bewitched240 am Di, 08.09.2020, 0:05

Corpus Christi {2019, Jan Komasa}
Danile (Bartosz Bielena) mag erst 20 Jahre alt sein, hat in der Zeit aber schon jede Menge Blödsinn angestellt, die ihn am Ende auch ins Jugendgefängnis brachten. Endlich entlassen, will er einen neuen Weg einschlagen: In seiner Zeit im Knast war er Messdiener für den Gefängnispriester, was ihn so sehr geprägt hat, dass er sich selbst dazu berufen fühlt, als Priester zu arbeiten. Doch genau das geht nicht aufgrund seiner begangenen Verbrechen, stattdessen erwartet ihn die Arbeit in einem Sägewerk. Als Daniel sich dennoch in einem nahegelegenen Dorf als Priester ausgibt, wird er überraschend gleich zum Seelsorger der Gemeinde ernannt, die er daraufhin kräftig durcheinander bringt …

https://youtu.be/cFFvje2A2vE

Entschleunigtes, aber trotzdem intensives und fesselndes polnisches Kino, das immer ambivalent bleibt und nie in seichte Gefilde abgleitet. Religion spielt natürlich eine zentrale Rolle, aber auch hier geben sich Licht- und Schattenseiten regelmäßig die Klinke in die Hand. Das gelungene Ende schließt die Geschichte dann auch entsprechend ab. Hauptdarsteller Bartosz Bielena gibt eine sehr gute Vorstellung ab. Musik wird nur sehr sparsam eingesetzt, die braucht es aber auch kaum, da die Kraft der Bilder und des Geschehens auch so genügend Kraft haben.
8/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3680
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Filme im September 2020

Beitragvon vampir69 am Do, 10.09.2020, 23:23

Underwater
Der Film legt ja gleich zu Beginn richtig los und schon da gefiel mir ganz gut. Generell fand ich das hohe Tempo am Anfang sehr gut und das kleine, überschaubare Setting hat mich irgendwie an den ersten "Alien"-Film erinnert. Trotz seiner kurzen Laufzeit fand ich den Film in manchen Szenen dann aber doch etwas zäh, gegen Ende hin wird das wieder etwas besser.
Den Cast fand ich recht gut. Cassel ist ja immer cool anzuschauen, auch Kristen Stewart mag ich mittlerweile sehr gerne in Filmen. Kann man schon mal schauen, wenn man auf Monster und ein bißchen Gruselaction steht.

7,5/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5474
Registriert: Fr, 16.04.2004, 19:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja

Re: Filme im September 2020

Beitragvon SuperC17 am Do, 17.09.2020, 15:56

TENET

Genauso wie unser bewitched habe auch ich mir Tenent angetan. Es ist nunmal der erste Blockbuster seit März 2020. Gut, in Deutschland ist das wohl die Liebesromanverfilmung After Truth........ :shock: Aber das sind Details.

Handlung:

Über diese will ich nicht zu viel verraten. Aber die Themen Zeitreisen und Zukunft verändern spielen hier die Hauptrolle.

Schauspieler/innen:

Sind alle sehr unterkühlt. Ich habe oft gelesen, dass dieses so gewollt ist. Tenent sei ja eine Agenten Parodie. Das sehe ich nicht so. Ich finde Sie haben dadurch keinen Charakter. Die ganzen Figuren scheinen nur da zu sein um die Handlung irgendwie voranzutreiben. Das finde ich schade. :(
Überrascht war ich jedoch den Sohn von Herrn Denzel Washington zu sehen. Meine Güte bin ich alt geworden. Ui Ui Ui :cyclops: . Auch nervt der junge Mann nervt nicht so sehr wie andere Kinder prominenter Persöhnlichkeiten. (Schweiger,Smith) :drunken:

Pro:

Ich mochte es in die Bilderwelt von Nolan einzutauchen. Scharfe Bilder und tolle Locations. Auch die filmischen Spielereien mit der Zeit waren toll. 8)

Contra:

Leider hat mir einiges an diesem Film nicht gefallen. Ich fand den Sound teilweise zu laut. War das bei dir auch so bewitched? Das machte mir doch eine Actionszenen kaputt. Vielleicht lag das auch am Kleinen Kino. Ich fand es schlecht abgemischt.
Die Actionszenen fand ich nicht so wuchtig. Hier sollte man aber erwähnen, dass der Film FSK 12 ist. Da hat man doch einiges zurückgeschraubt. :cry:


Unentschlossen:


Jetzt kommt etwas, dass wirklich Geschmackssache ist. Ich finde C. Nolan hat sich etwas verhoben oder sagen wir mal "überschminkt". TENET bietet einige Szenen die zum wiederholtem Schauen einladen. Irgendwie wirkt das aber so, als hätten Sie nicht soviel zu Erzählen. Anstatt ein spannender, natürlicher Zeitreise Thriller zu sein, ist in diesem Film viel zu viel reingepackt worden. Und das ist der Knackpunkt. Anderen Filmfans dürfte das sehr gefallen. Diese werden Tenent Stück für Stück auseinander nehmen und lieben. :?

Kino:

Das Kino in Weinheim hat mit einer 25% Maximalauslastung auf die Corona Pandemie reagiert. Eine Schutzmaske muss bis zum Hinsetzen des Platzes getragen werden. Eine komplette Reihe ist jeweils frei. Zwischen den Plätzen waren jeweils zwei Sitze nicht belegt. Es ist zwar traurig das Kino so zu sehen, aber wohl die einzige Chance Filme zu genießen.

Wertung:

5/10


Viele Grüße ans Forum. :cheers: :cheers:
Benutzeravatar
SuperC17
Apprentice
 
Beiträge: 70
Registriert: So, 11.06.2006, 20:04
Wohnort: Viernheim
Feedback: 0|0|0

Re: Filme im September 2020

Beitragvon bewitched240 am Do, 17.09.2020, 22:20

Der laute Sound ist so gewollt von Nolan.
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3680
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Filme im September 2020

Beitragvon bewitched240 am Di, 22.09.2020, 0:32

The Karate Kid {1984, John G. Avildsen}
Ich glaube, den hatte ich wirklich seit damals in den 80ern nicht mehr gesehen. Und er hat mir jetzt unglaublich viel Spaß gemacht. Der drückt die richtigen Knöpfe, hat etwas warmherzig Naives und ist vor allem sehr witzig. Mr. Miyagi 4 teh win! Normalerweise sind 2 Stunden für solch einen Film zu viel, aber hier passt's genau. Dazu gibt's einige wirklich schöne Bilder und ganz schmissige Musik (endlich mal wieder "Cruel Summer" von Bananarama gehört). Schöne Überraschung.
8,5/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3680
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Re: Filme im September 2020

Beitragvon vampir69 am Mi, 30.09.2020, 22:17

Knives Out
Also der war ja mal wirklich klasse! Von der ersten Minute an rasant inszeniert und über die volle Länge nicht einmal langweilig. Sehr charmanter Cast, vor allem Craig und de Armas sind top. Hat extrem viel Spaß gemacht.

9/10
Mein Blog über Filme, Games, Comics und andere schöne Dinge

https://frankonianzombie.wordpress.com/
Benutzeravatar
vampir69
Asia Maniac
 
Beiträge: 5474
Registriert: Fr, 16.04.2004, 19:04
Wohnort: Unterfranken
Filme bewertet: 6
Feedback: 31|0|0
Mein Marktplatz: Ja


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2021 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz