Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

Filme im April 2021

Alles nicht Asien-Film-betreffendes hier rein. Hier darf getratscht werden wie man möchte. Der Kaffee wird schon gekocht...

Re: Filme im April 2021

Beitragvon bewitched240 am Mo, 17.05.2021, 20:55

Boss Level {2021, Joe Carnahan}
Die Grundidee ist ganz nett, aber dann wird's leider ein Zeitschleifenfilmchen ohne weitere große Einfälle. Die Szenen wiederholen sich sehr oft in ähnlicher Form und so kommt doch recht schnell Langeweile auf. Hier fehlt eindeutig eine gute Prise Raffinesse. Grillo macht seinen Job ganz gut, die Action in der CGI-Umgebung macht nicht so richtig Laune, die Sprüche sitzen mal gut, mal weniger und von den Charakteren bleibt nichts groß hängen. Filmfutter für zwischendurch, wenn man grade nix findet. Lieber noch mal "Edge of Tomorrow" gucken.
5,5/10

The Art of Self-Defense {2019, Riley Stearns}
Schon eine Weile her, dass ich solch einen seltsamen Film gesehen hab. Und seltsam heißt hier seltsam gut. Der hat so einen entspannten Flow, die Geschichte entwickelt sich irgendwohin, aber alles passt irgendwie zusammen. Das etwas unheimliche Karatedojo, die noch unheimlichere Karatetruppe. Da passt Eisenberg als Loser, der immer untergebuttert wird, gut rein. Der Dojo-Chef gefiel mir ebenfalls sehr gut. Humor hervorragend trocken, schöne Gewaltausbrüche und kleine Absurditäten.
8/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3680
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein


Werbung
 

Re: Filme im April 2021

Beitragvon bewitched240 am Do, 20.05.2021, 22:35

Huch, ist ja eigentlich schon lange Mai, aber für die paar Tage lohnt sich ein neuer Thread jetzt auch nicht mehr. :D

Lux Æterna {2019, Gaspar Noé}
Fängt als Splitscreen-Film an mit einem Dialog am Filmset zwischen Béatrice und Charlotte über Film, Hexen, Hexenfilme und mehr. Danach beginnt dann der Dreh mit allem was dazu gehört. Launische Diven, nervige Regisseure und Produzenten, Chaos in der der Maske und so weiter, oft im Splitscreen, wobei die Handlung auf beiden Screens parallel abläuft, sich überschneidet und wieder etwas trennt. Alles im Gewusel des Filmsets, an dem eigentlich jeder genervt ist und unter Spannung steht. Dann driftet es immer mehr ins Experimentelle auf, bis zum Ende hin dann wieder die volle audiovisuelle Noé-Keule ausgepackt wird. Sehr cool gemacht und mit 51 Minuten in dem Fall genau richtig, da irgendwie sehr anstrengend.
8/10
Benutzeravatar
bewitched240
Asia Maniac
 
Beiträge: 3680
Registriert: Di, 06.01.2004, 19:58
Wohnort: Frankfurt
Feedback: 6|0|0
Mein Marktplatz: Nein

Vorherige

Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2021 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz