Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Festivalberichte • Asia Filmfest 2008
FESTIVALBERICHTE • ASIA FILMFEST 2008



Das fünfte Asia Filmfest eröffnete sein 55 Filme umfassendes Programm am 30. Oktober 2008 in München. Elf Tage lang bis zum 9. November 2008 wurden Filme aus China, Hong Kong, Japan, Korea, Thailand und Taiwan auf der grossen Leinwand des Gloria Palasts und Mathäser dem zahlreich erschienenen Publikum präsentiert.

Dank des gewachsenen Bekanntheitsgrades des Festival konnten zahlreiche Deutschland-, Europa. und sogar Weltpremieren gezeigt werden. Highlight waren unter anderem Kim Ki-Duks neuester Film DREAM, der erst zwei Wochen vor dem Vorführtermin in München Premiere in Korea feierte, eine Wong Kar-Wai Retrospektive, die mit dem neu geschnittenen ASHES OF TIME REDUX eingeleitet wurde, der zugleich auch der Auftaktfilm des Festivals darstellte.

Mittlerweile berühmt berüchtigt sind die Eröffnungsparties des Asia Filmfests, die auch dieses Jahr wieder zum ausgelassenen Feiern im Match Club unter der musikalischen Leitung von DJ Tom Novy geladen hatten.


TV & PRINTMEDIEN BERICHTETEN VOM FESTIVAL
Der weitere Verlauf der Festivalwoche hatte eine gelungene Mischung aus aktuellen Filmen wie THE CHASER, THE MACHINE GIRL oder DACHIMAWA LEE und absoluten Klassikern, wie A CHINESE GHOST STORY, HANA-BI oder BEYOND HYPOTHERMIA zu bieten. Fans aller Genres wurden bedient, sei es trashiger Splatter wie LOVEDEATH und THE MACHINE GIRL, anspruchsvolle Dramen wie DREAM, BEAUTIFUL, TOKYO oder SPIDER LILIES, feinste Actionkost wie CHOCOLATE, SUKIYAKI WESTERN DJANGO, FATAL MOVE oder THE MOSS, episches Leinwandkino wie AN EMPRESS AND THE WARRIORS, THE WARLORDS und THE EMPEROR AND THE ASSASSIN, amüsantes wie CJ7, SPARROW oder DACHIMAWA LEE, fantastisches wie PACO AND THE MAGICAL BOOK, animiertes wie GHOST IN THE SHELL, APPLESEED SAGA: EX-MACHINA oder SWORD OF THE STRANGER etc.

Der Berliner Regisseur und Autor Jörg Buttgereit leitete mit einem Vortrag über das japanische Monsterfilmgenre die Vorstellungen des Original GODZILLA Films von 1954 und MONSTER X STRIKES BACK: ATTACK THE G8 SUMMIT! ein und bot fundiertes und gut recherchiertes Hintergrundwissen für dieses sehr spezielle japanische Filmgenre.

Abgeschlossen wurde das Festival mit der Weltpremiere von PACO AND THE MAGICAL BOOK, einem schön-verrückten japanischen Fantasyfilm von Regisseur Tetsuya Nakashima, der zuletzt grosse Erfolge mit KAMIKAZE GIRLS und MEMORIES OF MATSUKO feierte.

DAS SPANNENDE FILMPROGRAMM LOCKTE ZAHLREICHE BESUCHER IN DEN GLORIA PALAST

Man kann der Festivalleitung unter Manuel Ewald und Armin Schmidt nur zu dem ausgewogenen Programm und reibungslosen Ablauf gratulieren und sich auf das nächste Jahr freuen.

 
WEITERE FESTIVALBERICHTE
Nippon Connection 2010
Nippon Connection 2009
Nippon Connection 2008
Asia Filmfest 2007
Nippon Connection 2007
59. Internationales Filmfestival in Locarno
Nippon Connection 2006
Nippon Connection 2005

FILME VOM FESTIVAL
A Chinese Ghost Story
HK 1987
An Empress And The Warriors
CN/HK 2008
Appleseed
JP 2004
Appleseed Saga - Ex Machina
JP 2007
As Tears Go By
HK 1988
Beyond Hypothermia
HK 1996
Chocolate
TH 2008
Chungking Express
HK 1994
Crouching Tiger, Hidden Dragon
TW/HK 2000
Crows Zero
JP 2007
Dream
KR 2008
Fallen Angels
HK 1995
Go
JP 2001
Hana-Bi
JP 1997
Hanzo The Razor: Sword Of...
JP 1972
Hero
HK/CN 2002
Mad Detective
HK 2007
Sparrow
HK 2008
The Chaser
KR 2008
The Emperor And The Assassin
CN 1999
The Moss
HK 2008
The Road Home
CN 1999
The Warlords
CN/HK 2007
Three Kingdoms: Resurrection...
CN/HK 2008
Tokyo Drifter
JP 1966

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2021 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz