Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Festivalberichte • Nippon Connection 2010
FESTIVALBERICHTE • NIPPON CONNECTION 2010



Japanisches Filmfestival Nippon Connection feiert erfolgreich seinen zehnten Geburtstag - "Oblivion Island" gewinnt Publikumspreis


DAS GEBOTENE FESTIVALPROGRAMM WURDE WIEDER GUT ANGENOMMEN

Am Sonntag, den 18. April, ging nach 4 Tagen üppigem Film- und Kulturprogramm die zehnte Nippon Connection in Frankfurt am Main zu Ende. Das Asianfilmweb hat es sich nicht nehmen lassen, zum zehnten Geburtstag anzureisen und neben dem japanischen Kino auch das uns mittlerweile echt ans Herz gewachsene Festival zu feiern. Wie in den Jahren zuvor war auch die Jubiläumsveranstaltung des inzwischen weltgrößten japanischen Filmfestivals ein großer Erfolg. Mit mehr als 150 aktuellen japanischen Filmproduktionen wurde quantitativ erneut das Niveau des Vorjahres erreicht und vor allem bei den zahlreichen Deutschland- und Europapremieren in der Wettbewerbskategorie "Nippon Cinema" um den Publikumspreis "Nippon Cinema Award" zeigte sich auf den engen Fluren einmal mehr, dass das Festival nicht nur seinen Kinderschuhen, sondern auch seinen Räumlichkeiten entwachsen ist.


JÖRG BUTTGEREIT
Neben zahlreichen Kurzfilm-Vorführungen in der Kategorie "Nippon Digital", in der dieses Jahr erstmals ein Jurypreis verliehen wurde, begeisterte vor allem wieder das enorm abwechslungsreiche Rahmenprogramm "Nippon Culture". Neben der obligatorischen Eröffnungsparty, die dieses Mal von den DJs Weller & Pedo Knopp musikalisch verfeinert wurde, standen unter anderem mehrere Workshops mit dem bekannten Anime-Synchronsprecher Crispin Freeman sowie eine für den deutschen Kulturgeschmack äußerst exotische Kodan-Erzähltheater-Vorstellung zur Qual der Wahl. Monster-Film-Experte Jörg Buttgereit und sein Trash-Film-Freund Thilo Gosejohann zerpflückten auch dieses Jahr im "Heimkino" einen japanischen Trashfilm. Live, in Farbe und absolut amüsant unterhaltsam, versteht sich. Abgerundet wurde das kulturelle Rahmenprogramm mit Angeboten rund um die japanische Küche. Sake Lounge, Sushi-Kochkurs, Nudelsuppenbar und Teezeremonie scheinen sich in den letzten Jahren bewährt zu haben und fanden auch dieses Jahr wieder Aufnahme in das Festivalprogramm.


DER NIPPON CINEMA AWARD 2010 GING AN...


"OBLIVION ISLAND: HARUKA AND THE MAGIC MIRROR"
Filmische Highlights fanden sich neben der Retrospektive "Nippon Retro", in der dieses Jahr die Highlights aus den neun letzten Jahren Nippon Connection gezeigt wurden naheliegend im Publikumswettbewerb "Nippon Cinema". Dort begeisterte dieses Jahr unter anderem der Eröffnungsfilm "The Chef of South Polar", der auf Grundlage einer autobiographischen Erzählung die komisch-dramatische Geschichte eines Kochs auf einer japanischen Forschungsstation am Südpol schildert und den zweiten Platz beim Publikumspreis belegte. Weitere Höhepunkte waren das Remake des deutschen Films "Knocking on Heaven's Door" durch Michael Arias (Regisseur von "Tekkon Kinkreet"), die Fortsetzung von Takashi Miikes Manga-Verfilmung "Crows Zero" sowie Hitoshi Matsumotos ("Dainipponjin") Zweitwerk "Symbol", einer verstörend komischen Gradwanderung zwischen Genialität und Nonsens, Komik und Anspruch. Wie für Matsumotos Erstlingswerk "Dainipponjin" gilt auch hier: Diesen Film kann man nicht beschreiben, man muss ihn gesehen haben. Die Zuschauer belohnten den Mut zum skurrilen mit dem dritten Platz beim "Nippon Cinema Award". Den ersten Platz belegte der Animationsfilm "Oblivion Island: Haruka and the Magic Mirror". Asianfilmweb gratuliert den Preisträgern und auch dem gelungenen, zehnten Festival nochmals herzlich. Bis zum nächsten Jahr.


DAS NIPPON CONNECTION TEAM

 
WEITERE FESTIVALBERICHTE
Nippon Connection 2009
Asia Filmfest 2008
Nippon Connection 2008
Asia Filmfest 2007
Nippon Connection 2007
59. Internationales Filmfestival in Locarno
Nippon Connection 2006
Nippon Connection 2005

FILME VOM FESTIVAL
Crows Zero II
JP 2009
Heaven's Door
JP 2008
Symbol
JP 2009
The Chef Of South Polar
JP 2009

WEITERE FOTOS

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz