Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Appleseed (JP 2004) • Appleseed - The Movie
FILMEJP • APPLESEED
APPLESEED •

     aka APPLESEED - THE MOVIE
     JAPAN 2004

CAST & CREW
REGIE Shinji Aramaki
PRODUZENTFumihiko Sori
MUSIKPaul Oakenfold, T. Raumschmiere, Ryuichi Sakamoto

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Appleseed - The Movie

DeutschlandUFA HE • FSK 12 •
 1,78:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1 MA, japanisch dts-HD 5.1 MA, englisch...
 deutsch
 Audiokommentar von Regisseur Shinji Aramaki und Produzent...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDAppleseed - The MovieDeutschlandUFA HE 
 DVDAppleseed - The Movie (Deluxe...DeutschlandUFA HE 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
103 Minuten

FILMINHALT
Im Jahr 2131, nach einem Krieg, aus dem keiner der Beteiligten als Gewinner hervorging, liegt die Welt in Trümmern. Einzig Olympus, ein Utopia in dem Menschen und "Bioroids" (Ein "Mix" aus Klonen und Cyborgs) friedlich zusammenleben, scheint der letzte Hort des Friedens zu sein. Deunan, eine erprobte Elitesoldatin, steht zum Beginn des Films immer noch im Kampf und so gibt die Action gleich zu Beginn ordentlich Gas. Nach einem grandiosen Kampf wird sie schließlich von ihrem ehemaligen Geliebten Briareos aus der höchst prekären Situation gerettet. Doch das erfreute Wiedersehen dauert nur kurz an: Deunan wird außer Gefecht gesetzt und nach Olympus gebracht. Von der freundlichen Hitomi in die Abläufe der Stadt eingeweiht, ist sie, obwohl der Mix aus Menschen und kontrollierten Klonen als Gesellschaftsform tatsächlich zu funktionieren scheint, von Anfang an skeptisch. Nicht zu unrecht, wie sich schon sehr bald herausstellt. Haben die 7 Ältesten, die mit dem Supercomputer "GAIA" die Regierung Olympus stellen, wirklich so edle Absichten? Welche Rolle spielt der verschlossene Cyborg Briareos? Und ist das scheinbar so ausgeklügelte System wirklich in der Lage, das selbstzerstörerische Potential des Menschen durch das Zusammenleben mit perfekten "Bioroids" zu überwinden? Deunan wird es herausfinden. Und dabei wird auch die Action nicht zu kurz kommen, soviel sei schon hier verraten.

TRAILER
Zum Anschauen des Trailers benötigst du den Flash Player ab Version 8

FILMREZENSION VON DANIEL FRICK
"Appleseed" ist aus mehreren Gründen nicht nur ein weiterer Film in einer langen Reihe von verfilmten Mangas. Denn über die genreüblichen Charakteristika dieser Filme hinaus bietet er etliche Besonderheiten, die ihn meines Erachtens auch für Genrefremde zu etwas ganz besonderem machen. Technisch gesehen ist "Appleseed" eine Revolution. Zum ersten Mal wurde ein Animefilm komplett computeranimiert, was völlig neue Möglichkeiten eröffnet. Im Traditionsbewussten Japan, wo manche Mangas wahre Nationalheiligtümer sind, ein durchaus gewagtes Unternehmen. Doch der Mut des Regisseurs Aramaki, einem bekannten Anime- und Mangaprofi (u.a. "Astro Boy") wurde belohnt: Die Verfilmung des bekannten Mangas, das auch in Europa in Insiderkreisen bekannt sein dürfte, war in Japan ein echter Erfolg. Nicht zuletzt durch seine Sensibilität: "Appleseed" wurde im Computer geschaffen, und trotzdem sieht der Film "Anime" aus, denn der charakteristische "Manga-Stil" wurde unverändert beibehalten. So gesehen der perfekte Mix aus Altem und Neuem. Das Ergebnis überzeugt nicht nur inhaltlich: "Appleseed" sieht klasse aus. Die Bewegungen der Figuren, die Nahezu fotorealistischen Hintergründe, vorher in Anime unbekannte Kameradrehungen und vieles mehr machen den Film schon rein formal zu einem echten Highlight. Schauplätze und Kampfszenen erinnern zum Teil an "Matrix". Doch Matrix war hier nicht die Vorlage, sondern das Manga beeinflusste die Wachowski Brüder, die Regisseure von "Matrix". Auf gewisse Weise hat der Regisseur so nicht nur einen neuen Film, sondern eigentlich ein neues Genre geschaffen. Doch auch inhaltlich hat "Appleseed", das auf einer populären Manga-Serie von Masamune Shirow beruht, einiges zu bieten. Zwar dreht sich vordergründig gesehen in einer Action- und Gefühlsreichen Handlung alles um den alten Kampf zwischen Gut und Böse, doch auf den zweiten Blick hat "Appleseed" mehr zu bieten. Die komplexe Geschichte ist clever erzählt und offenbart lange Zeit nur das nötigste und hält so gekonnt die Spannung hoch. Und auf den zweiten Blick hat sie durchaus eine ethische Aussage, wenngleich auch nicht von einem intellektuellen Anspruch gesprochen werden kann. "Appleseed" hält alles, was eine gute Anime Story verspricht: Hervorragende Action mit Kampfszenen, die durch die erwähnte Technik atemberaubend aussehen, scharf gezeichnete Charaktere, Liebe und Verrat und nicht zuletzt einen tollen, passenden Soundtrack. Jeder, dessen Herz für klassischen Anime, Action oder computeranimierte Trickfilme schlägt, muss diesen Film gesehen haben. 2 Stunden erstklassige Unterhaltung mit einer tollen Optik! Bleibt zu hoffen, dass die internationale Premiere in Locarno diesen Film einem breiteren Publikum zugängig machen und Anime dadurch massenkompatibler wird. "Appleseed" hätte es wahrlich verdient.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

7,2/10 bei 10 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz