Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Big Boss (HK 1971) • Fists Of Fury · Die Todesfaust des Cheng Li
FILMEHK • THE BIG BOSS
THE BIG BOSS

     aka FISTS OF FURY · DIE TODESFAUST DES CHENG LI
     HONG KONG 1971

CAST & CREW
REGIE Lo Wei
DARSTELLERBruce Lee, Nora Miao, James Tien, Maria Yi, Lam Ching-Ying, Lau Wing, Lee Kwan, Han Ying-Chieh, Gam Saan, Chan Wui-Ngai
MUSIKJoseph Koo

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Bruce Lee - Die Todesfaust des Cheng Li

DeutschlandUniversum • FSK 16 •
 2,35:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts 2.0, kantonesisch dts-HD 7.1 MA, englisch dts...
 deutsch
 Trailer
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDBruce Lee - Die Todesfaust des...DeutschlandUniversum 
 BLURAYThe Big BossHongkongDeltamac 
 DVDBig Boss - Platinum EditionUkHong Kong Legends 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
101 Minuten

FILMINHALT
Der junge Cheng Li bekommt einen Job in einer Eisfabrik und findet in der neuen Umgebung auch schnell Freunde. Allles scheint gut zu laufen, bis immer mehr Arbeiter über Nacht spurlos verschwinden. Als Cheng Li herausfindet, daß in den Eisblöcken Rauschgift geschmuggelt wird, und die Leichen seiner Freunde entdeckt, macht er sich auf den Weg zu dem Besitzer der Fabrik...

FILMREZENSION VON MICHAEL JOHNE
Der erste richtige Bruce Lee-Film und von den "echten" Vieren vielleicht sogar der Beste. Nur "Enter the Dragon" könnte ihm diesen Titel streitig machen, denn "Enter..." ist der bessere Actionfilm und zeigt auch mehr von Bruce Lee's Fähigkeiten. In "The Big Boss" legt der Boss erst in der 45igsten Minute los, und dann auch nur drei- bis viermal. Das macht aber nichts. Die Handlung, angereichert mit etwas Krimi und einer aufblühenden Romanze, trägt den Film auch ohne ständige Keilereien, obwohl es davon auch genügend gibt. Und im Gegensatz zu den meisten anderen Martial Arts-Filmen der damaligen und heutigen Zeit funktioniert hier auch der dramatische Aspekt. Die Schauspieler stellen nicht nur Abziehbilder,sondern Menschen mit echten Gefühlen dar. Es tauchen natürlich auch Stereotype wie die Hure mit dem goldenen Herz auf etc. Aber alle hatten Motive für ihr Handeln und brachten die Figuren glaubwürdig zum Leben. Außerdem - es mag an der Location und der Ausstattung gelegen haben - der Film löste ein gewisses nostalgisches Gefühl aus. Und wem das alles noch nicht überzeugt: teilweise sind die Kämpfe recht blutig, und eine nackte Frau ist auch noch zu sehen... Mit Lam Ching-Ying in einer Nebenrolle.



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Obwohl ich kein Bruce Lee Fan werde, hier haut er mich aus den Socken....

POSTER




USER-WERTUNGEN
7.8/10 bei 11 Stimmen. .
7,8/10 bei 11 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN





Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz