Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Black Panther Warriors (HK 1993) • Warriors: The Black Panther
FILMEHK • THE BLACK PANTHER WARRIORS
THE BLACK PANTHER WARRIORS

     aka WARRIORS: THE BLACK PANTHER
     HONG KONG 1993

CAST & CREW
REGIE Clarence Ford
DARSTELLERAlan Tam, Brigitte Lin, Tony Leung Ka-Fai, Simon Yam, Carrie Ng, Yuen Wah, Melvin Wong, Jennifer Chan Ming-Chun, Elsie Chan Yik-Si, Dicky Cheung

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD The Black Panther Warriors

HongkongMega Star
 anamorphes Bild · kantonesisch DD5.1, mandarin DD5.1 ·...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
91 Minuten

FILMINHALT
Black Cougar (Alan Tam) wird von Chu (Melvin Wong) beauftragt eine mysteriöse Box aus einem Polizeihauptquartier zu entwenden. Für die Durchführung seines Auftrages heuert Black Cougar diverse Spezialisten an: seine Jugendfreundin Chin Chin (Brigitte Lin), den Meisterdieb Mo Po (Tony Leung Ka-Fai), den "God Of Gamblers"-Verschnitt Chen Ren (Simon Yam), die Killerin Madam Rose (Carrie Ng) und den etwas gestörten Computer-Nerd Robert Parkinson (Dicky Cheung). Der Diebstahl wird von dem geheimnisvollen Bloody Wolf (Yuen Wah) verraten und außerdem gibt es noch den Tod des Meisters von Black Cougar zu rächen und ein Schwert namens Cougar Head Knife zu verteidigen...

FILMREZENSION VON ALEXANDER POSSELT
Sicher kein Meilenstein, aber ein typisches Beispiel für die verworrenen, abstrusen HK-Filme der frühen 90er... BPW erweist sich als ein nicht immer überzeugendes Genre-Patchwork aus modernen Heroic Bloodshed und Fantasy-Swordsplay. Und so erlebt der geneigte Zuschauer eine herbe Mischung aus albernen Gags, rasanten Wirework und ultracoolen Rumgepose! Man wird automatisch an Meisterwerke wie SAVIOUR OF THE SOUL und HEROIC TRIO erinnert, in denen auch ausgiebig, aber besser gemixt wurde. Durch eine 90er-Jahre-Brille betrachtet kann der Film allerdings streckenweise sehr gut unterhalten und reicht für einen zechfreudigen Partyabend allemal! Die comichaften Dialog-Szenen können zwar belustigen, aber richtig funktioniert Foks Film immer dann, wenn er die atemberaubenden Kämpfe in Innenräumen inszeniert. Besonders eindrucksvoll ist u.a. der Einsatz von Spielkarten als Allround-Waffen. Auch die Rückblenden atmen das gewohnte Fok-Flair und sind sehr schön in Sepia-Tönen gehalten. Der Kampf des alten Sifus mit Regenschirm ist schon fast eine Reminisenz an Wong Fei Hung. Dargestellt wird der Meister von Bao Fong, einem Schauspieler, der seit den 50er Jahren aktiv ist. Für die Outdoor-Shootings zeichnete aber höchstwahrscheinlich der blinde Regie-Assistent verantwortlich, denn wenn Hunderte von Gegner durch das Gebüsch wetzen, um von Tony Leung stilgerecht mit Maschinengewehr und Bazooka eliminiert zu werden, dann ist alles zu spät! Das (nichtvorhandene) Drehbuch scheint der größte Nachteil dieser Produktion gewesen zu sein. Logische Fehler, eine sehr dünne Story und die weite Spanne zwischen grenzdebiler Slapstick und tragischer Blutrache lassen den Film aus heutiger Sicht eher als nicht gänzlich gelungen erscheinen. Dass es auch besser geht, hat Fok mit ICEMAN COMETH und DRAGON FROM RUSSIA bewiesen, in denen er auch wild zwischen den Genres wechselte. Die Charaktere scheinen alle direkt einer wilden Drogennacht entsprungen. Besonders der Computer-Nerd, der ständig mit einem Schnuller ruhiggestellt werden muss, strapaziert die Geduld des Zuschauers immens. Mit Alan Tam, der in den 70ern in sehr viele Filme mitwirkte, sehen wir einen weiteren altgedienten HK-Darsteller - hier in einer seiner letzten Rollen. Tony Leung Ka Fai, der erst letztens in JIANG HU: THE TRIAD ZONE brillierte, kann man hier als jugendlichen Sexmaniac bewundern, der bei gesprochenen Mandarin regelmäßig ausflippt! Sicher eine Rolle, an die er sich gerne erinnert! Alle positiven und negativen Aspekte des HK-Kinos sind in diesem Film vereint. Schlichtere Gemüter sollten einen Blick wagen, aber nicht zuviel erwarten. Wer die kantonesische Filmkunst und seine eigene damit zusammenhängende Passion nicht zu ernst nimmt, der/die wird erheblichen Spaß bei diesem Film empfinden! Basta!



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

5,0/10 bei 2 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz