Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Blue (KR 2003)
FILMEKR • BLUE
BLUE •

     KOREA 2003

CAST & CREW
REGIE Lee Jeong-Kuk
DARSTELLERShin Hyeon-Jun, Shin Eun-Kyung, Kim Yeong-Ho, Kong Hyeon-Jin, Ryu Su-Yeong, Lee Il-Jae, Kim Hae-Gon, Seo Jin-Ho

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Blue

KoreaBear Entertainment
 anamorph
 koreanisch dts/DD 5.1
 englisch, koreanisch
 Making Of, Interviews, Real SSU Doku, Production Note,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
108 Minuten

FILMINHALT
Die beiden Freunde Tae-Hyeon (Kim Ho-Yeong) und Kim Jun (Shin Hyeon-Jun) kennen sich seit ihrer Kindheit und haben sich geschworen alles zusammen zu machen. Beide verpflichten sich für die SSU der südkoreanischen Navy, eine Spezialeinheit für Taucheinsätze. Bei ihrer Ausbildung lernen sie die äusserst attraktive, wenn auch etwas eigene Kang (Shin Eun-Kyung) kennen. Nach der Absolvierung der Ausbildung kommen sich Kang und Kim Jun immer näher und sind für kurze Zeit ein Paar, bis Kang ihre weitere Ausbildung in England antritt. Erst später erfährt Kim Jun dass sein bester Freund Tae-Hyeon sich ebenfalls in Kang verliebt hat. Etwas später kommt es zum ersten Ernstfall für die SSU und Tae-Hyeon und Kim Jun werden beauftragt eine im Meer verlorengeganges Tomahawk-Missile zu bergen. Was sie nicht wissen, ist dass die Führung den Vorfall als Training vortäuschen um nicht die Presse auf sich aufmerksam zu machen. Dass dabei Leben riskiert werden, scheint dabei nebensächlich. Kim Jun findet währenddessen heraus, dass das vorgetäuschte Training ein Ernstfall war und legt sich mit seinem Vorgesetzten an. Wäre das nicht schon genug an Ärger, kommt auch noch Kang aus England zurück und wird als Instructor für die Truppe um Kim Jun eingesetzt, auf den sie übrigens nicht wirklich gut zu sprechen ist...

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Blue ist ein ganz netter Film über Freundschaft, Liebe & Dramatik im Militär. Scheinbar hatten die Filmmacher einen guten Draht zur südkoreanischen Navy, da die Filmausstattung wirklich gut ist und so einen realistischen Eindruck vermittelt. Das Setting ist also gut, die Story aber ist nicht sehr innovativ und oft genug auch viel zu schleppend. Man meint das schon tausend Mal gesehen zu haben, was wohl auch teilweise an der starken Orientierung an diversen US-Blockbustern liegt. Es ist alles ziemlich vorhersehbar und das Ende auch nicht sehr überraschend. Trotz der angepeilten Tragik, kam dieses auch nicht sehr dramatisch rüber und liess auf jeden Fall bei mir kaum Emotionen aufkommen. Die Schauspieler geben zwar ihr bestes, aber irgendetwas fehlte (die passende Musik z. B.). Insgesamt gesehen kann man viele gute Ansätze am Film erkennen, aber man hätte viel mehr draus machen können...



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

6,0/10 bei 1 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz