Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Bring Me Home (KR 2019)
FILMEKR • BRING ME HOME
BRING ME HOME •

     KOREA 2019

CAST & CREW
REGIE Kim Seung-Woo
DARSTELLERLee Yeong-Ae, Park Hae-Joon, Lee Won-Geun, Yoo Jae-Myung, Seo Hyun-Woo, Baek Joo-Hee, Jung Ae-Ri, Baek Jin-Hee, Yoo Jae-Myung, Kim Yi-Kyung
PRODUZENTPark Se-Joon
SCRIPT/BUCHKim Seung-Woo
MUSIKLee Ji-Soo

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Bring Me Home

DeutschlandBusch Media Group • FSK 16 •
 2,35:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1 MA, koreanisch dts-HD 5.1 MA
 deutsch
 Trailershow
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDBring Me HomeDeutschlandBusch Media Group 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
108 Minuten

FILMINHALT
Seit sechs quälenden Jahren sucht die Ärztin Jung-Yeon (Lee Yeong-Ae) vergeblich nach ihrem vermissten Sohn, der auf einem Spielplatz spurlos verschwand. Völlig unerwartet erhält sie einen anonymen Hinweis, der sie zu einem kleinen Fischerdorf führt. Dort wird sie allerdings mit einer Mauer des Schweigens konfrontiert. Die zwielichtigen Bewohner des Dorfes verhalten sich abweisend und behaupten, den Jungen nie gesehen zu haben. Auch die örtliche Polizei verweigert jegliche Hilfe. Ganz auf sich allein gestellt, versucht die verzweifelte Mutter mit allen Mitteln, die Wahrheit über den Verbleib ihres Sohnes zu erfahren. Dabei gerät sie immer tiefer in einen gefährlichen Strudel aus Lüge, Korruption und Gewalt.

FILMREZENSION VON CHRISTIAN SüSSMEIER
"Bring Me Home" steht ganz in der Tradition des koreanischen Films, wie man ihn hierzulande sehr häufig zu sehen bekommt. Rau, brutal und hoffnungslos. Da passt die Besetzung mit Lee Yeong-Ae perfekt, denn die Dame kennt man vor allem aus Park Chan-Wooks Rache-Thriller "Sympathy For Lady Vengeance", in dem sie schon mit ihrer Performance brillierte.

In "Bring Me Home" spielt sie bei weitem nicht so intensiv, aber füllt die Rolle der verzweifelten Mutter perfekt aus. Auch der Rest des Casts kann überzeugen, vor allem Yoo Jae-Myung als korrupter Polizist ist der Wahnsinn! Eine ungemein fiese und gewalttätige Rolle... und diese setzt er perfekt und möglichst unangenehm um.

Generell ist der Film von Kim Seung-Woo, den man hierzulande wohl am ehesten durch das "IRIS"-Franchise kennen könnte, an Hoffnungslosigkeit und Düsternis eigentlich kaum zu übertreffen. Hier wird betrogen und gelogen, dass sich die Balken biegen, ausserdem sind einige echt derbe Schicksalsschläge zu verbuchen. 

"Bring Me Home" erscheint bei Busch Media als DVD und Blu-ray, letztere lag uns auch für die Besprechung vor. Leider sind außer ein paar Trailer aus dem Programm des Verleihs keine weiteren Extras vorhanden. Ganz schlimm geraten ist mal wieder die Synchronisation, die uns damals schon bei "Pandemie" an dem Können der Sprecher zweifeln liess. Auch hier sind einige Rollen katastrophal besetzt und wirken eher wie ein Freizeitprojekt der Laien-Synchrongruppe Bottrop. Eigentlich waren die Zeiten, in denen asiatische Filme schlechter als billige Erwachsenen-Filmchen vertont wurden vorbei, oder? Hier sollte man künftig vielleicht wieder ein paar Euro mehr in die Hand nehmen und das Profis überlassen.  

"Bring Me Home" ist ein sehenswerter Film aus Korea, den man aber definitiv in der richtigen Stimmung schauen sollte. Absolut nichts für einen Gute Laune-Filmabend!



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN







Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2021 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz