Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Cross Fire (JP 2000) • Pyrokinesis
FILMEJP • CROSS FIRE
CROSS FIRE

     aka PYROKINESIS
     JAPAN 2000

CAST & CREW
REGIE Shusuki Kaneko
DARSTELLERAkiko Yada, Hideaki Ito, Ryuji Harada, Masami Nagasawa, Yu Yoshizawa, Hidenori Tokuyama, Toshiyuki Nagashima, Kaori Momoi

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Pyrokinesis

Deutschlande-m-s
 1,85:1 anamorph · deutsch DD5.1/DD2.0, japanisch...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
115 Minuten

FILMINHALT
Junko Aoki ist nicht das gewöhnliche Mädchen, nachdem sie vielleicht aussieht. Empfindet sie Wut oder Hass kann sie mit ihrem Willen allein eine enorme Hitze entwickeln und Sachen zum entzünden bringen. Dieses Phänomen, Pyrokinese genannt, ist, sobald es unkontrolliert ausbricht, extrem gefährlich. Dies wird einem bekannten Jungen Junkos bei einer Auseinandersetzung zum Verhängnis. Jahre später arbeitet sie in einer Firma als Briefbotin und lernt den dort arbeitenden Kazuki Tada kennen. Bei einer Firmenfeier kommt sie ihm näher und wird mit seiner jungen Schwester Yukie bekannt gemacht, die Junko direkt sympathisch ist. Am nächsten Tag erfährt sie die schreckliche Nachricht: Auf dem Heimweg wurde Yukie gekidnappt und tot aufgefunden. Zwar ist ein Verdächtiger namens Kogure recht schnell gefunden, wird jedoch durch mangelnde Beweise freigesprochen. Tada will Selbstjustiz verüben, wird aber von Junko daran gehindert mit dem Hinweis auf ihre paranormalen Kräfte, die sie für einen Mord ohne Spuren einsetzen könnte. Bei einem Versuch Kogure mit Hilfe der Pyrokinese zu töten, unterbricht Tada Junko und Kogure kann mit ein paar Verbrennungen davonkommen. Währenddessen untersuchen die beiden Polizisten Chikako Ishizu und Yasuaki Makihara weitere spontane Entzündungen, die alle irgendwie mit Junko in Verbindung gebracht werden können. Der Grund dafür müssen sie aber erst noch finden.

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Sicherlich kann anfangs ein Vergleich mit Stephen Kings 'Firestarter' gezogen werden, der sich ebenfalls um ein Mädchen mit Pyrokinese-Kräften dreht. Dann geht der Film aber in eine absolut andere Richtung, zeigt das Mädchen als erwachsene Frau Jahre später und bringt die Geschichte mit dem Kidnapping der Mädchen ein. Die Stimmung im Film ist sehr düster gehalten und Tagesaufnahmen sind seltener. Einige Szenen sind dokumentarisch mit einer Handycam aufgenommen und tragen zum Realismus, der an sich recht übernatürlichen Geschichte bei. Sehr gefallen können die Effekte der Pyrokinese-Kräfte. Der Mix aus Computereffekten mit Make-Up und Practical FX ist sehr gut gelungen und hilft, den Zuschauer an die Story zu binden und bis zum Ende zu fesseln. Geglückt sind meiner Meinung nach auch die Charaktere, wie z. B. die etwas sarkastische Polizistin oder der ruhige Tada. Insgesamt ein gelungener Mystery-Thriller mit dramatischen Elementen, der nicht nur auf die Effekte aufbaut, sondern auch versucht eine Story inkl. Charakterzeichnungen drumherum zu schaffen.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

5,0/10 bei 1 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN






Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz