Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Exiled (HK 2006)
FILMEHK • EXILED
EXILED

     HONG KONG 2006

CAST & CREW
REGIE Johnnie To
DARSTELLERAnthony Wong, Francis Ng, Lam Suet, Roy Cheung, Nick Cheung, Josie Ho, Simon Yam, Richie Ren, Hui Siu-Hung, Cheung Siu-Fai, Lam Ka-Tung

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Exiled

HongkongMega Star
 2,35:1 anamorph (HD 1080p)
 kantonesisch dts-HD 7.1/DD 5.1 EX, mandarin DD5.1 EX
 englisch, chinesisch
 2,35:1 anamorph (HD 1080p) · kantonesisch...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDExiledDeutschlandKinowelt 
 DVDExiledHongkongMega Star 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
100 Minuten

FILMINHALT
1998 - Hong Kongs Regierung ist chinesisch, in der ehemaligen portugiesischen Kolonie Macau sehen die Triaden ihre Chance die Karten neu zu mischen. Der frischgebackene Vater Wo (Nick Cheung) ist dem Triadenboss Fay (Simon Yam), der ein grosses Stück Kuchen von Macaus Unterwelt abhaben möchte, ein Dorn im Auge, nachdem er hört, dass er nach seiner Flucht nach Macau zurückgekehrt ist, um sich mit seiner Freundin Jin (Josie Ho) sesshaft zu machen. Er beauftragt seine Handlanger Blaze (Anthony Wong) und Fat (Lam Suet) das Problem "Wo" zu beseitigen. Als diese vor der Wohnung von Wo auch noch auf Tai (Francis Ng) und Cat (Roy Cheung) treffen, die den Hit verhindern wollen, gibt es ein Wiedersehen fünf alter Freunde. Die Umstände für das Treffen sind prekär und nach einer Aussprache unter den fünf Freunden willigt Blaze ein, dass Wo einen letzten lukrativen Auftrag erledigen darf, damit seine Frau und sein Kind finanziell versorgt sind. Er soll den in Macau schnell an Macht gewinnenden Triadenboss Keung (Lam Ka-Tung) erledigen. Das Attentat schlägt jedoch fehl und es kommt zu einer Schiesserei zwischen den fünf Freunden und den neuverbündeten Triadenbossen Keung und Fay, bei der Wo lebensgefährlich verletzt wird. Er muss schleunigst behandelt werden, die fünf müssen aber auch so schnell wie möglich Macau verlassen und untertauchen...

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Auch wenn die Geschichte nichts mit der von The Mission zu tun hat, erkennt man viele Gemeinsamkeiten. To castete wieder eine ganze Reihe seiner Stammschauspieler, die Mannschaft aus The Mission bestehend aus Anthony Wong, Francis Ng, Lam Suet und Roy Cheung ist komplett am Start. Dazu kommen noch weitere hochkarätig besetzte Rollen mit Nick Cheung, Josie Ho, Richie Ren (der es bei Johnnie To Filmen immer schafft cool auszusehen) und besonders erwähnenswert Cheung Siu-Fai als Mittelsmann und Auftraggeber Jeff - der einige Lacher auf seiner Seite hat. Im weiteren Vergleich zu The Mission wird bei Exiled aber noch mehr mit den Augen gezwinkert, die Actionszenen sind dermassen stilisiert, dass es einfach nur ein Gaudi ist, wie z. B bevor einer Schiesserei die Kontrahenten aus Gründen der Fairness allesamt ihre Munition auf genau sechs Kugeln abzählen oder die finale Schiesserei im Showdown genau so lang braucht wie eine hochgeworfene Red Bull Dose auf dem Boden landet. Allein die ersten fünf Minuten sorgen für ein breites Lächeln im Gesicht auch wenn oder gerade weil nicht wirklich viel passiert. Unsere Protagonisten stehen wie bestellt und nicht abgeholt vor einem Haus in Macau und warten auf ihre Zielperson, ihre Coolness wahrend mit Sonnenbrillen und Zigarren - anfangs weiss man noch nicht wie die Charaktere in Verbindung stehen. Allein diese Einstellung sorgt für genug Situationskomik, aber als dann auch noch der von Hui Siu-Hung gespielte kurz vor der Rente stehende Kommissar eintrifft und die ganze Szene sehr skeptisch von sicherer Entfernung aus betrachtet (und danach als Running Gag immer wieder kurz vor den Shootouts auftaucht), ist direkt klar, dass Johnnie To es mit Exiled nicht so ernst nimmt, wie bei anderen von ihm inszenierten Vertretern des Gangster-Genres. Es mutet alles wie eine augenzwinkernde Hommage an das Genre an. Die von ihm so beliebten Themen wie Freundschaft und Treue ziehen sich hier aber auch wieder ganz klar wie ein roter Faden durch das Geschehen. Eiin Wort noch zur Musik, die bei Johnnie To Filmen immer eine wichtige Rolle spielt. Bei Exiled passt sie wie die Faust aufs Auge und unterstreicht die vorherrschende Coolness. Das alles macht Exiled einfach sehr unterhaltsam, wenn man sich auf die etwas überzeichneten Charaktere einlassen kann und nicht unbedingt ein seriöses Triadendrama erwartet.



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Einer der besten Johnny To Thriller mit einem kongenialen Gespann namens Anthony Wong & Simon Yam !
Sollte man sich ins Regal stellen, die DVD...

POSTER




USER-WERTUNGEN

8,0/10 bei 12 Stimme(n)
Du hast den Film noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2014 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz