Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • First Shot (HK 1993)
FILMEHK • FIRST SHOT
FIRST SHOT

     HONG KONG 1993

CAST & CREW
REGIE David Lam
DARSTELLERTi Lung, Maggie Cheung, Simon Yam, Waise Lee, Lau Sek-Ming, Andy Hui Chi-On, Frankie Chan, Lee Hoi Sang, Gam Hing Yin, Jamie Luk Kim Ming

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD First Shot

HongkongUniverse
 letterboxed · kantonesisch DD5.1, mandarin DD5.1 ·...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
100 Minuten

FILMINHALT
Anfang der Siebziger nimmt die Korruption in Hong Kong überhand, alles und jeder ist bestechlich, selbst die Polizei. Wer dagegen ankämpft wird kurzerhand beseitigt, so auch der Polizist Wong (Ti Lung). Als er eine Dealerbande festnehmen will, wird er von einem Kollegen angeschossen und schwer verletzt. Nach seiner Genesung überredet die Staatsanwältin (Maggie Cheung) ihn, eine Anti-Korruptions-Abteilung zu leiten. Zusammen mit zwei jungen Kollegen (Andy Hui, Lau Sek-Ming) sagt er dem Oberhaupt der Triaden (Waise Lee), der auch gleichzeitig der Drahtzieher der Korruption ist, den Kampf an.

FILMREZENSION VON STEPHANIE GOLTZ
The First Shot ist ein typischer Korruptionsfilm. Es gibt die Guten und die Bösen, ein paar Böse werden gut und ein paar Gute sterben. Der Film ist recht unterhaltsam gemacht und vor allem Waise Lee als Oberboß der Triaden ist gut besetzt. Die Handlung ist allerdings ziemlich vorhersehbar und besondere Highlights gibt es auch keine. Die Kämpfe sind solide in Szene gesetzt und vor allem die Szene in einer Schwulenbar ist schauspielerisch echt gelungen. Insgesamt ist der Film eine nette Samstagabendunterhaltung, wenn man gerade nichts besseres vorhat. Aber Vorsicht: Die in den Videotheken erhältliche deutsche Version ist mal wieder grottenschlecht übersetzt und auch geschnitten.

FILMREZENSION VON MICHAEL JOHNE
Thematisch und auch fast zeitgleich mit The Incorruptable entstanden; besser als dieser, aber doch ziemlich oft kopiert vom Original The Untouchables. Im Vergleich zu Brian De Palma's Meisterwerk grad noch ganz wacker. Waise Lee macht wieder auf Oberschurken, Simon Yam einen Weichei-Guten. Ti Lung sollte wohl als Mischung aus Kevin Costner und Sean Connery durchgehen; war auch recht gut, letztendlich aber trotzdem nur Ti Lung. Maggie Cheung hat ihre Rolle im Schlaf wohl gespielt. Am besten waren noch die Newcomers. Der schiesswütige Heissporn von Andy Garcia im Original wurde hier aufgeteilt in Andy Hui und Canti Lau, die beide ihre Sachen ganz gut machten. Außer das Schmusebarde Canti Lau ("Moshi Moshi Moshi") nicht so ganz als Fighter/Bruce Lee-Kopie rüberkam. Am allerbesten war aber Bobby Yip als Billy Drago-Kopie. Hey, der konnte sogar Martial Arts-mässig was (oder es war ein Double). Lowell Lo's Score war auch nicht fehl am Platz. Hat mir gefallen...



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

6,0/10 bei 1 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN







Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz