Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Fist Of Legend (HK 1994)
FILMEHK • FIST OF LEGEND
FIST OF LEGEND

     HONG KONG 1994

CAST & CREW
REGIE Gordon Chan
DARSTELLERJet Li, Nakayama Shinobu, Chin Siu-Ho, Ada Choi Siu-Fun, Yasuaki Kurata, Billy Chow Bei-Lei, Paul Chun Pui, Yuen Cheung-Yan

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Fist Of Legend

DeutschlandSplendid • FSK kJ •
 1,78:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1, kantonesisch dts-HD 5.1
 deutsch, niederländisch
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDFist Of LegendDeutschlandSplendid 
 DVDFist Of LegendDeutschlandHMH Home... 
 BLURAYFist Of LegendDeutschlandHMH Home... 
 DVDFist Of LegendRezension des Titels vorhandenTaiwanRitek 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
102 (HK) | 106 (TW) Minuten

FILMINHALT
Die Geschichte spielt zur Zeit des 1. Weltkriegs, als die Japaner Tsingtao in China besetzen. Jet Li spielt Chen Zhen, der gerade in Japan studiert, als er erfährt, daß sein Meister in China von einem Karatemeister besiegt wurde. Sofort fährt er nach China, weil er nicht glauben kann, daß sein Meister im Kampf verloren hat. Als er ohne Probleme gegen den angeblichen Mörder seines Vaters gewinnt, glaubt er das sein Meister vergiftet wurde. Als sich sein Verdacht bestätigt, sucht er den richtigen Mörder seines Vaters. Als er dann seine japanische Freundin bei sich in der Kung Fu-Schule aufnehmen will, wird er von seinen Freunden verspottet und verstoßen. Also zieht er mit seiner Freundin raus aufs Land in eine kleine Hütte. Eines Tages kommt einer seiner Freunde zu ihm und bittet ihn, ihn zu einem Wettkampf zu begleiten. Als er zusagt und schließlich einem japanischen General gegenübersteht, stellt sich raus, daß er der Mörder seines Meisters ist und er den chinesischen Widerstand gegen Japan niederschlagen will.

FILMREZENSION VON PHILIPP NGUYEN
"Fist Of Legend" ist ein Remake des Bruce Lee Films "Fist Of Fury" und wohl zweifelsohne der beste Jet Li Film der letzten Jahre. Die Handlung ist ok und die Kampfszenen sind absolut perfekt, kein Wunder denn es war auch niemand anderes als Yuen Woo-Ping, der dafür zuständig war. Das beste ist, daß der Film fast vollständig ohne Drähte auskommt, ab und zu fliegen Menschen zwar nach einem Schlag drei Meter nach hinten (ähnlich wie bei Drunken Master 2), doch die eigentlichen Kämpfe wurden ohne Drähte gefilmt. Hier kann Jet Li endlich mal wieder zeigen, daß er auch ohne Special Effects sehr gut kämpfen kann. Der Film ist übrigens keine Action-Komödie wie "Once upon a Time in China". Die Dialoge sind ungefähr 50% japanisch und 50% chinesisch aber zum Glück ist der Film untertitelt. Einer der besten Kung Fu Filme der 90er Jahre!

FILMREZENSION VON MICHAEL JOHNE
Der bisher eindeutig beste Jet Li-Film. Grandiose Doppelregie von Gordon Chan und Yuen Woo-Ping, wobei beide auf ihrem Gebiet schlichtweg exzellente Arbeit geleistet haben. Die Story und die ganze dramaturgische Entwicklung hat gegenüber dem Original einen weiten Qualitätssprung nach vorne gemacht. Fehler von "Fist of Fury", wie z.B. die Geschichte zu einseitig um den Bruce Lee-Charakter zu zentrieren, wurden durch das Kreieren von wichtigen und interessanten Nebenfiguren wettgemacht. Dadurch wird die Neuauflage im Vergleich viel tiefer und komplexer, ohne aber an Spannung abzubauen; im Gegenteil. Auf publikumswirksamen Klamauk und andere Spielereien wurde gottseigedankt auch verzichtet. Insgesamt sehr gute Arbeit des renommierten Drehbuch-Dreigespanns. Positiv wirkt sich natürlich auch aus, daß die zahlreichen Kampfszenen ohne Zweifel zu den besten des Genres gehören. Wire-Fu wurde fast gar nicht eingesetzt, stattdessen gibt es extrem sehenswerte, bodenständige Fights mit beachtlichen Schauwerten. Leider - und das war beim Original besser - hat in diesem Bereich der Film nach gut einem Viertel bereits sein bestes Pulver verschossen. Die Szene mit Jet Li und den Japanern in ihrer eigenen Kampfschule wird auch trotz einem guten halben Dutzend anderer hervorragender Fightszenen später unerreicht bleiben... Die Besetzung ist allererste Sahne: Mag einem Jet Li zwar die Präsenz von Bruce Lee etwas abgehen, so ist er doch bei weitem die beste Wahl eines "Nachfolgers" gewesen. Schauspielerisch ist er gegenüber seinen Anfangstagen auch arg gereift. Außerdem darf er hier ohne Drahthilfe endlich mal zeigen, was er kann, und dies tut er auch mehr als imposant. Chin Siu Ho und Billy Chow sind immer gern gesehene Akteure, und machen auch hier ihre Sache ausgezeichnet. Auch der Rest bietet vorzügliche Leistungen, wobei Ada Choi und vor allem Yasuaki Kurata besonders hervorzuheben sind.... Der beste Martial Arts-Film (und weit vor "Drunken Master 2")

FILMREZENSION VON TIM CHOE
Das ist er! Der beste Jet Li Film überhaupt! Ihr könnt natürlich anderer Meinung sein, aber meiner Meinung nach gibt es in keinem anderem Jet Li Film bessere Martial Arts Szenen, als in Fist Of Legend. Yuen WooPing hat sich wieder einmal eine superbe Martial Arts Choreographie einfallen lassen, die Jet Li erlaubt all das zu zeigen, was er wirklich kann. Wenig "Wire-work" und atemberaubende und sehr det ailierte Kämpfe. Die Anfangsszenen in Japan und in der "Nijiguchi School" sind einfach unübertreffbar. Eigentlich gibt es im ganzen Film keinen einzigen Fight, der nicht brilliant ist. Seien es nun die Kämpfe am Anfang, der gegen Chin Siu Ho, gegen den alten japanischen Meister oder der finale Showdown gegen den japanischen General. Alle haben ihren eigenen Charakter und Reiz. Alle, die Bruce Lee's "Fist Of Fury" gesehn haben... sollten sich dieses Remake anschauen. Ist nämlich tausendmal besser. Die Story ist nicht so platt und die Schauspieler sind sehr gut gewählt (nicht so klischeehaft wie im Original). Jet Li in einer seiner besten Rollen in diesem Meisterwerk, was sich auf jeden Fall lohnt anzuschauen. Der Film hat auf jeden Fall 10 Sterne verdient! Gar keine Frage...



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN
8.6/10 bei 14 Stimmen. .
8,6/10 bei 14 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN












Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz