Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Fortress (KR 2017)
FILMEKR • THE FORTRESS
THE FORTRESS •

     KOREA 2017

CAST & CREW
REGIE Hwang Dong-Hyuk
DARSTELLERLee Byung-Hun, Kim Yoon-Seok, Park Hae-Il, Soo Go, Park Hee-Soon, Jo Woo-Jin, Song Hyun-Soo, Yoon Byeong-Hee
PRODUZENTKim Ji Yeon
SCRIPT/BUCHHwang Dong-Hyuk, Kim Hoon
MUSIKRyuichi Sakamoto

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY The Fortress

DeutschlandKoch Media • FSK 16 •
 1,85:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1 MA, koreanisch dts-HD 5.1 MA
 deutsch
 Trailer
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDThe FortressDeutschlandKoch Media 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
140 Minuten

FILMINHALT
Im eiskalten Winter des Jahres 1636 belagert die chinesische Armee die Bergfestung Namhansanseong. Dort hat sich der koreanische König Injo mit seinem Hofstaat und seinen Truppen verschanzt, um der Unterwerfung durch den Feind zu entgehen. Nun muss er abwägen, ob er den Dialog mit den Belagerern suchen oder auf totalen Gegenangriff setzen soll. In der Festung eingeschlossen, müssen der König und seine Getreuen nicht nur den feindlichen Attacken trotzen, sondern auch Hunger und Kälte widerstehen. Welches Handeln gebietet die Ehre?

FILMREZENSION VON CHRISTIAN SüSSMEIER
"The Fortress" stammt von Hwang Dong-Hyuk (Regisseur von u.a. "Silenced") und basiert auf einem Roman, der den Angriff der Qing-Dynastie auf das Reich Joseon thematisiert. Doch wer hier ein ausuferndes Schlachten-Epos erwartet, der irrt leider. Denn bei dem Film handelt es sich eher um ein Polit-Drama mit gelegentlichen Action-Szenen.

"The Fortress" ist sehr hochwertig produziert und mit allerlei Kostümen, historischen Gebäuden und Waffen sehr opulent ausgestattet. Es gibt eigentlich kaum eine Szene, die billig aussieht. Hier wird durchgehend Hochglanz-Kino geboten.

Auch in Sachen Cast wird einem das ordentliche Budget verdeutlicht, denn mit Lee Byung-Hun, Kim Yoon-Seok oder Park Hae-Il ist die Creme de la Creme der koreanischen Schauspielerschaft vertreten.

Mit seiner Laufzeit von 140 Minuten ist der Film aber recht lang geraten und die zahlreichen Dialoge und Charaktere fordern die Aufmerksamkeit des Zuschauers. Wie schon erwähnt werden aber sowohl Augen als auch Ohren mit tollen Bildern und einem schönen Soundtrack von Ryuichi Sakamoto verwöhnt.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN









Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz