Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Gimmy Heaven (JP 2005) • Synesthesia
FILMEJP • GIMMY HEAVEN
GIMMY HEAVEN

     aka SYNESTHESIA
     JAPAN 2005

CAST & CREW
REGIE Toru Matsuura
DARSTELLERYosuke Eguchi, Masanobu Ando, Aoi Miyazaki, Yuriko Ishida, Ryuhei Matsuda, Mayuko Fukuda, Toshiyuki Kitami, Hijiri Kojima, Shigemitsu Ogi

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Synesthesia

HongkongUniverse
 1,85:1 anamorph · japanisch DD5.1 · englische,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
121 Minuten

FILMINHALT
Die Schülerin Mari (Aoi Miyazaki) leidet unter Synästhesie. Aufgrund eines tragischen Familienereignisses wurde Sie an verschiedene Pflegeeltern weitergereicht, die alle unter mysteriösen Umstanden verstarben. Durch Erbschaft gelangte Mari zu einem beachtlichen Vermögen, hinter dem das Internetphantom "Picasso" (Ryuhei Matsuda) her ist. Durch Zufall begegnet Mari Shin (Yosuke Eguchi) und Takashi (Masanoubu Ando), die von ihrer Wohnung aus einen zwielichtigen Webcam-Service betreiben und mit der Yakuza in Verbindung stehen. Auch Shin hat Synästhesie, allerdings ist es Takashi, der sich in Mari verliebt und sie vor "Picasso" schützen will. Noch während die Polizistin Aki (Yuriko Ishida) in dem Fall ermittelt, kommt es zwischen Shin und dem manipulativen "Picasso" zu einem Mindgame auf Leben und Tod.

FILMREZENSION VON ALEXANDER KOSCHNY
Mit dem Begriff "Synästhesie" können wohl nur die wenigsten etwas anfangen. Hierbei handelt es sich um eine seltene Wahrnehmungsstörung, die man als Verknüpfung der Sinne beschreiben kann, d. h. die Sinne überschneiden sich, wodurch ein zusätzlicher Wahrnehmungskanal entsteht. Ein Beispiel dafür ist die automatische Wahrnehmung von Farben bei der Betrachtung von Zahlen oder Buchstaben sowie beim hören von Wörtern oder Klängen. Andere Beispiele sind die automatische Assoziation von Wörtern mit Gegenständen oder auch die Wahrnehmung geometrischer Formen bei Klängen oder Geschmäckern. Der Regiedebütant Toru Matsuura widmet sich in "Gimmy Heaven" somit einem interessanten Thema welches er in seinem Thriller mit Mystery-Elementen und der aktuellen Problematik der Internetkriminalität verbindet. Matsuura macht hier zunächst alles richtig, für ein Regiedebüt wirkt sein Film zu beginn sehr ausgereift. Vor allem der visuelle Stil des Films kann überzeugen, so hüllt Matsuura sein Erstlingswerk teils in beachtlich schöne Bilder. Die musikalische Untermalung hingegen wirkt zuweilen etwas unpassend, ist aber im grossen und ganzen recht gelungen. Auch die Schauspieler können sich sehen lassen. Aoi Miyazaki spielt, ähnlich wie in Shinji Ayoamas Werk "Eureka", das zurückgezogene, wortkarge Mädchen, und unterscheidet sich somit völlig von ihrer lebhaften Rolle in "Nana", die für die junge Schauspielerin den endgültigen Durchbruch bedeutete. Ryuhei Matsuda kommt etwas zu kurz und hat kaum Raum zur Entfaltung, den routiniert agierenden Yosuke Eguchi hätte man sich zuweilen etwas emotionaler gewünscht, Masanobu Ando hingegen wirkt in seiner freakigen Rolle äussert überzeugend. Etwa bis zur neunzigsten Minute war ich überzeugt, mit "Gimmy Heaven" einen 9-Punkte Film vor mir zu haben, doch dann unterläuft dem Regiedebütanten Matsuura ein entscheidender Fehler, er ruiniert den Spannungsbogen seines Films in nur einer Szene. Spätestens nach 90 Minuten wird die Lösung des Ganzen mehr als offensichtlich. Die verbleibende halbe Stunde ist zwar atmosphärisch dicht inszeniert und wartet mit einer hervorragenden Szene auf, doch zu diesem Zeitpunkt ist die Luft schon raus, denn es fehlt das Überraschungsmoment. Der finale Twist verpufft bereits eine halbe Stunde vor dem Ende, zudem werden einige Handlungsstränge einfach fallengelassen. Somit ist "Gimmy Heaven" ein Film der stark beginnt, aber leider zu keinem befriedigenden Abschluss kommt. Dennoch, wer sich für das Thema interessiert, sollte zugreifen, denn trotz seiner Mängel ist "Gimmy Heaven" ein über weite Strecken doch gelungenes Regiedebüt, das Lust auf mehr von Toru Matsuura macht.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz