Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Himitsu (JP 1999) • Secret
FILMEJP • HIMITSU
HIMITSU

     aka SECRET
     JAPAN 1999

CAST & CREW
REGIE Yojiro Takita
DARSTELLERRyoko Hirosue, Kaoru Kobayashi, Ken Kaneko, Yuriko Ishida, Hideaki Ito, Tomoe Shinohara, Kayoko Kishimoto, Rie Shibata, Ren Osugi

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
 Rezension des Titels vorhanden
DVD Secret

KoreaBitwin
 1,85:1 anamorph · japanisch DD5.1/DD2.0 · englische,...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
120 Minuten

FILMINHALT
Naoko (Kayoko Kishimoto) und ihre Tocher Monami (Ryoko Hirosue) wollen ihre Verwandten besuchen. Auf der Fahrt mit dem Bus, schläft der übermüdete Busfahrer am Steuer ein, worauf der Bus durch eine Leitplanke bricht und in die Tiefe stürzt. Beide sind schwerverletzt, bei Naoko sieht es jedoch schlimmer aus. Als Naoko dann im Krankenhaus mit Monami händehaltend verstirbt passiert das Wunder: ihre Seele wandert auf Monami über. Als sie dem Witwer Heisuke (Kaoru Kobayashi) erzählt, dass seine Frau nun in Monamis Körper weiterlebt, kann er dies natürlich nicht wahrhaben. Doch schnell wird klar, dass es wirklich nur Naokos Persönlichkeit sein kann, die dort in Monamis Körper ist. Nach wenigen Tagen dann kann Monami bzw. Naoko das Krankenhaus verlassen. Zuhause geht es dann zwischen dem Ehepaar wie üblich zu, nur mit einem Unterschied: Heisuke kann keinen Sex mit dem Körper seiner eigenen Tochter machen. Dies wird schnell zum Problem und als dann Naoko ihr Studium beginnt und dort nette gleichaltrige Jungs trifft, gehen die Eifersüchteleien erst richtig los. Heisuke versucht währenddessen über das Phänomen des Körpertausches mehr zu erfahren und liest über einen Fall in Frankreich, bei dem die körpereigene Persönlichkeit nach zwei Jahren wieder durchkam. Ob es bei Naoko genau so ist?

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Himitsu ist ein sympathischer kleiner Film, der sich an den Genres Drama, Fantasy und Komödie bedient. Gefallen haben mir die beiden Hauptdarsteller, wobei besonders Popsternchen Ryoko Hirosue hervorzuheben ist, die die beiden Persönlichkeiten sehr glaubhaft rüberbringt. Aber auch Kaoru Kobayashi, der Heisuke spielt, kommt in seiner Rolle sehr sympathisch rüber. Der Busunfall am Anfang des Filmes sah für meinen Geschmack zu sehr nach Filmtrick aus, was etwas von dem tragischen Ereignis an sich abgelenkt. Besonders viel kann man dann auch nicht beim Tod von Naoko empfinden, auch weil man den Charakter noch gar nicht kennengelernt hat. Der Mittelteil des Filmes beschäftigt sich dann mit den mit der Situationsänderung aufgekommenden Problemen. Körperliche Liebe ist für Heisuke tabu, da er sich verständlicherweise nicht an dem Körper seiner Tochter vergehen kann. Der fehlende Sex wird schnell zum Problem in der Beziehung und als dann Naoko in ihrer Universität jüngere Männer kennenlernt kommt es schnell zu handfesten Beziehungskrisen. Es ist den beiden Hauptdarstellern zu verdanken, dass diese "Szenen einer Ehe" komplett mit Eifersucht & Versöhnung funktionieren. Schnell geraten solche Körpertausch-Geschichten ins Lächerliche, was bei Himitsu aber nie der Fall ist. Ohne viel Schmalz und in tollen Bildern wird auch die Abschiedsszene präsentiert. Alles in allem ein grundsolides leichtes Drama basierend auf einem japanischen Bestseller mit viel Humor und einer Prise Kitsch (nicht so sehr vom unten präsentierten koreanischen DVD-Cover abschrecken lassen. Das japanische Postermotiv ist um einiges passender).



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz