Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Iron Monkey II (HK 1996) • Iron Monkey 2 · Die Schule der Shaolin 2
FILMEHK • IRON MONKEY II
IRON MONKEY II

     aka IRON MONKEY 2 · DIE SCHULE DER SHAOLIN 2
     HONG KONG 1996

CAST & CREW
REGIE Chiu Liu Kong
DARSTELLERDonnie Yen, Wu Ma, Billy Chow Bei-Lei, Lau Wang, Yuen Man Ching, Chang Jian Li

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Iron Pack

DeutschlandSplendid • FSK kJ •
 Ausstattung siehe Einzeltitel
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDIron Monkey IIRezension des Titels vorhandenDeutschlandSplendid 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
90 Minuten

FILMINHALT
Im 2. Teil versucht Iron Monkey dem einflußreichen Nachtclub-Besitzer Tiger, der nebenbei auch regen Waffenhandel mit den Russen betreibt, den Garaus zu machen. Zusammen mit ein paar Gleichgesinnten plant er ein Attentat auf ihn. Dieses endet jedoch in einem Debakel, bei dem alle bis auf Iron Monkey und sein Freund Kam ums Leben kommen. Als eines Tages ein junger Landstreicher in die Stadt kommt, fällt er sogleich in die Hände des gaunerischen aber harmlosen Betrügerpärchen Siu Kin und Si Ching. Nach kurzer Zeit stellt sich heraus, daß der Landstreicher Kam's Sohn ist und er die lange und beschwerliche Reise in die Stadt auf sich genommen hat um nach seinem Vater zu suchen. Er ist ein ausgezeichneter Kämpfer, was das Pärchen auf die Idee bringt ihn für seine Betrügereien auszunutzen. Die beiden hegen aber insgeheim nur einen Wunsch, nämlich für Tiger und in seinem Nachtclub zu arbeiten, was schnelles Geld verspricht. Sie ahnen jedoch nicht in welche Gefahr sie sich begeben.

FILMREZENSION VON MASUD ASSADI
Gleich vorweg: wem Iron Monkey 1 gut gefallen hat, wird vom 2. Teil maßlos enttäuscht sein. Eigentlich hat man gar nicht das Gefühl, daß es sich hier um einen Nachfolger handelt. Der Film hat mit seinem Vorgänger so gut wie nichts zu tun. Die Handlung ist so verworren, daß man nach 30 Min. keine Lust mehr hat aufzupassen. Die Kameraführung erinnert zeitweise an einen Amateurfilm. Kurz und bündig, man sieht dem Film sein minimales Budget in jeder Hinsicht an. Einziger Wermutstropfen ist Donnie Yen, der seine Rolle auch diesmal gut rüberbringt. Aber er allein kann dieses Machwerk auch nicht retten.

FILMREZENSION VON OLIVER PöTTGEN
Übel. Wirklich übel. Wenn es eine Auszeichnung für die schlechteste Fortsetzung aller Zeiten geben würde, dann dürfte "Iron Monkey II" zum engsten Favouritenkreis gehören. Obwohl das Wort "Fortsetzung" eigentlich viel zu hochgegriffen ist, denn Teil II hat mit dem hervorragenden ersten Teil überhaupt nichts gemein, von Donnie Yen mal abgesehen. Eine Low Budget-Produktion wie sie im Buche steht. Nichtssagende und idiotische Story, laienhafte Darsteller und selbst die Kämpfe sind einfach nur schlecht. Eine zum Teil wirkliche amateurhafte Kameraführung, besonders am Anfang bei der Massenkeilerei, viel zu schnelle Schnitte und bei den einzelnen Techniken zu viele Großaufnahmen. Das und das permanente Up-Speeding sorgen dafür, dass man kaum mitkriegt, was bei den Kämpfen genau passiert. Der Film kann wirklich auf keinem Gebiet Punkte sammeln. Prinzipiell hätte sich ein zweiter Teil ja durchaus angeboten, aber warum denn erst 1996, als die New Wave-Geschichte schon lange nicht mehr angesagt war und sowohl das Geld als scheinbar auch das Know-How fehlte? Einzig und allein wegen Donnie Yen gebe ich dem Film dann doch noch:



USER-REZENSION VON CHRISTIAN_ZEBE
Mit Donnie Yen in der Hauptrolle, trotz einiger brutaler Derbheiten eher mittlere Filmkunst....

POSTER




USER-WERTUNGEN
3.6/10 bei 5 Stimmen. .
3,6/10 bei 5 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2020 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz