Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Legend Of The Sacred Stone (TW 1999)
FILMETW • LEGEND OF THE SACRED STONE
LEGEND OF THE SACRED STONE

     TAIWAN 1999

CAST & CREW
REGIE Chris Huang Qiang-Hua

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
90 Minuten

FILMINHALT
Nachdem Su Huan-Jen mit Hilfe dreier Krieger den nahezu unbesiegbaren Mo Kui zur Strecke gebracht hat übergibt er ihn den Führern der 6 Sekten um für immer dafür zu sorgen, dass er kein Unheil mehr anrichtet. Doch auf dem Weg werden die Sektenführer bestialisch durch die Dämonen des Teufels (The Unfriendly!) ermordet und Mo Kui wird zu ihm gebracht. Denn Mo Kui besitzt einen Teil des Schlüssels zum Höllengrab, in dem der legendäre Heavens Stone versteckt ist. Dieser Stein erfüllt seinem Besitzer jeden Wunsch - jedoch kostet dies dem Wünschendem sein Leben. The Unfriendly liest Mo Kuis Gedanken und schickt die Dämonen los, den Stein zu finden. Doch nicht nur The Unfriendly sondern auch Mr. Bonehead, der ehemalige Lord des Landes möchte den Stein. Er, der selbst bei einem Überfall der Dämonen vor vielen Jahren fürchterlich entstellt wurde wünscht sich nichts sehnlicher als mit Hilfe des Steins sein altes Antlitz und die alte Kraft wiederzuerlangen die er einst besaß. Früher war er ein guter Lord, der den Beinamen "The Protector" hatte, doch über die Jahre hinweg versteinerte sein Herz und verbitterte seine Seele. Er selbst besitzt den zeiten Teil des Schlüssels. Als er auch an den ihm fehlenden Teil des Schlüssels gelangt benutzt er hinterlistig die Helden um an den Heavens Stone zu kommen. Als sein Wunsch erfüllt ist, täuscht er die Helden und wiegelt sie gegeneinander auf. Diese sind nunmehr damit beschäftigt, nicht nur die Dämonen zu bekämpfen sondern sie kämpfen selbst auch noch gegeneinander. Der Alte schafft es währenddessen seine Tochter soweit zu bringen, seinen Herzenswusch auszusprechen und damit Ihr Leben für ihren Vater zu geben. Erstarkt und mit der Kraft des Himmels möchte er sich nun auch der letzten Hindernisse entledigen und er fordert die Helden zum letzten Kampf...

FILMREZENSION VON TOBIAS MIHALEK
LOSS ist ein einzigartiger Film. Die uralte taiwanesische Handpuppenkunst trifft hier auf mächtige CGI-Effekte, meisterliche Kameraführung und tollen Soundtrack. Die eigentlich bis auf die Hände und Augen starren Handpuppen werden mit solch meisterhaftem Können in Szene gesetzt dass man zuweilen nur staunen kann. Perfekt choreographierte Kämpfe, und tolle Sets die es dem HK-Fantasy-Fan an nichts mangeln lassen runden den Film gekonnt ab. Zugegeben, die Story ist zuweilen etwas wirr und man kann beim ersten Ansehen auch mal den Faden verlieren, aber dennoch zieht einen die Geschichte in Ihren Bann. Der Film hat mich schon ohne Untertitel begeistert und nachdem ich endlich die Möglichkeit hatte ihn mit UTs anzusehen ist er in meinem persönlichen Ranking noch mal einige Stufen nach oben gerutscht. Sehr bescheiden fand ich jedoch den Part des kantonesischen Sprechers, der in einer Person vereint allen Puppen seine Stimme verleiht. Besser fand ich den japanischen Soundtrack da hier die Puppen (zwar nicht traditionsgerecht) jede Ihre eigene und weitaus passendere Stimme hatte. Leider wurde der Film nicht "weltgerecht" vermarktet was zur Folge hat, dass es noch keine (zumindest die ich kenne) offizielle Version des Films auf DVD oder VCD gibt die englische UTs hat. Die von DeltaMac immer wieder auftauchende DVD-Fassung mit engl. UTs ist zwar o.k. jedoch zu 99,9% ein Bootleg. Bleibt nur zu hoffen, dass sich das bald ändern wird - denn den Film sollte wirklich jeder HK-Fantasy-Fan gesehen haben!



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

4,0/10 bei 1 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz