Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Lone Wolf And Cub - Baby Cart In Peril (JP 1972) • Kozure Okami 4 · Baby Cart 4 · Okami 4 - Die tätowierte Killerin
FILMEJP • LONE WOLF AND CUB - BABY CART IN PERIL
LONE WOLF AND CUB - BABY CART IN PERIL

     aka KOZURE OKAMI 4 · BABY CART 4 · OKAMI 4 - DIE TäTOWIERTE KILLERIN
     JAPAN 1972

CAST & CREW
REGIE Buichi Saito
DARSTELLERTomisaburo Wakayama, Yoichi Hayashi, Michie Azuma, Akihiro Tomikawa, Asao Koike, Hiroshi Tanaka, Tatsuo Endo, Shin Kishida, Koji Sekiyama, Gakuya Morita, Hiroshi Hasegawa, Riki Harada, Michima Otabe, Seishirô Hara, Yûsaku Terajima

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Lone Wolf And Cub

DeutschlandRapid Eye Movies3 Discs • FSK kJ •
 2,35:1 anamorph (HD 1080p)
 japanisch dts-HD 1.0 MA
 deutsch
 Kinotrailer
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDLone Wolf & Cub - Vol. 1-6DeutschlandRapid Eye Movies 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
81 Minuten

FILMINHALT
Wir lernen die tätowierte Killerin Oyuki kennen, die mit dem Tanto sehr geschickt ihrer "Tätigkeit" nachgeht. Erst rückblickend erfährt der Zuschauer sowohl, wie sie zur Killerin wurde als auch, wie Itto Ogami zu seinem Auftrag kam, Oyuki umzubringen. Dies alles nimmt ungefähr das erste Drittel des Films ein, der so ungewöhnlich gemächlich in die Gänge kommt. In dieser Zeit gibt es allerdings durchaus auch Kämpfe und Blut, aber bei weitem nicht in so einer Menge wie in den drei Vorgängern. Einen Schwerpunkt nimmt dagegen die Weiterentwicklung des Charakters Daigoro ein, dem Sohn von Ogami. Dieser verirrt sich und muss alleine bestehen, findet aber nach einer ganzen Weile wieder zu seinem Vater zurück. Natürlich ist auch wieder der böse Yagyu-Clan dem ehemaligen Henker des Shoguns auf den Fersen, außerdem taucht ein weiterer neuer Charakter auf, der den Hass der Yagyus auf Itto Ogami zumindest aus deren Sicht etwas erhellt. Im letzten Viertel läuft der Film dann hochspannend und immer dynamischer auf einen grandiosen Endkampf hin, indem Itto Ogami einer kleinen Armee gegenüber steht und man sich das erste Mal fragt, ob er das wohl überleben wird...

FILMREZENSION VON DANIEL FRICK
Mit dem vierten Teil der Okami Saga nahm für "Die tätowierte Killerin" mit Buichi Saito ein neuer Hauptverantwortlicher auf dem Regiestuhl Platz. Der eher unbekannte Regisseur sorgte auch für kleinere formale Änderungen im Ablauf des Films. So kommt zum ersten Mal an mehreren Stellen im Film ein außenstehender Erzähler vor. Auch arbeitet Saito an mehr Stellen als bei den ersten drei Teilen mit erzählerisch sinnvollen Rückblenden. Auch der Einstieg in die Handlung ist ein anderer. Statt atemberaubender Action wird mehr Gewicht auf die Entwicklung der bestehenden und die Einführung neuer Charaktere in die Geschichte gelegt, die Geschichte erhält so wesentlich mehr Tiefgang. Ebenfalls neu: Ein leichter Touch "Magie" (wobei man kaum von "Fantasyelementen" sprechen kann) und einige neue technische Gimmicks. Die Welt der Samurai wird zunehmend analog zum tatsächlichen geschichtlichen Hintergrund mit Schusswaffen überschwemmt, was schon im Teil 3 angedeutet wurde. Nun werden im wahrsten Sinne des Wortes auch von Itto Ogami "Schwere Geschütze" aufgefahren. Ich sag nur: Kinderwagen... Der vierte Teil der sechsteiligen Spielfilmreihe um den gefallenen Henker des Shoguns ist anders als die ersten drei, aber nicht schlechter. Während man in den Vorgängern selten eine Atempause hatte und kaum ein paar Minuten zwischen zwei Schwertkämpfern vergingen, kommt der erste Teil wesentlich langsamer in die Gänge, weil er andere Schwerpunkte setzt. Nachdem ich mich daran gewöhnt hatte, fand ich jedoch Gefallen an der etwas andren Form, vor allem an der tieferen Zeichnung der bestehenden als auch neu eingeführten Charaktere. Außerdem nimmt der Film in der zweiten Hälfte wieder sehr an Tempo zu und gipfelt im bisher erzählerisch besten Ende der Reihe, nicht ohne mit einem Cliffhanger Appetit auf mehr zu machen.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN
8.8/10 bei 4 Stimmen. .
8,8/10 bei 4 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2017 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz