Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Long Arm Of The Law (HK 1984) • Hongkong Vice
FILMEHK • LONG ARM OF THE LAW
LONG ARM OF THE LAW

     aka HONGKONG VICE
     HONG KONG 1984

CAST & CREW
REGIE Johnny Mak Tong-Hung
DARSTELLERLin Wei, Wong Kin, Wong Yan Tat, Yeung Min, Shum Wai, Ng Hoi-Tin, Tommy Wong, Ben Lam Kwok-Bun

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
101 Minuten

FILMINHALT
Der Plan der in China lebenden Freunde ist ganz einfach: Sie wollen nicht länger in Armut leben und wollen in Hongkong schnell das große Geld machen und in ihrem Heimatdorf dann ein schönes Leben machen. Innerhalb weniger Tage reich in Hongkong zu werden geht natürlich nur illegal. Das macht den Freunden aber nichts aus, denn sie haben schon einen genauen Plan ausgemacht. Ein Juwelengeschäft soll ausgeraubt werden, die Juwelen dann an eine Triade für Geld verkauft werden. Aber schon bei der illegalen Grenzüberschreitung nach Hongkong geht etwas schief. Einer der Gang schafft es nicht, was zuerst einen tiefen Rückschlag für die Freunde bedeutet. Trotzdem wollen sie ihren Plan fortsetzen. In Hongkong angekommen soll zuerst mal das auszuraubende Objekt beobachtet werden. Wieder geht etwas schief und eine patrouillierende Polizeistreife wird auf den verdächtig umherstreifenden Wagen aufmerksam. Es gibt die erste Konfrontation mit der Polizei, die nach einer Verfolgungsjagd aber von der Gang abgehängt werden kann. Der Raub muß erstmal verschoben werden und die Gang nimmt einen Planmord als Zwischen-Auftrag an. Ihnen wird aber verschwiegen, daß das Opfer ein Polizist ist, was die ganze HK Polizei auf sie ansetzt. Irgendwie muß die Gang nun versuchen, aus dieser Misere heil rauszukommen - aber nur mit dem gewünschten Reichtum...

FILMREZENSION VON JOST RENNEBAUM
Phewww... ein Film ohne Kompromisse. Dies ist kein Heroic Bloodshed á la John Woo, da hier die Gewalt nicht kunstvoll inszeniert ist, sondern hart und trocken gezeigt wird. Eindrucksvoll wird hier der kriminelle Untergrund Hongkongs gezeigt, wobei auch die Polizei nicht verschont bleibt. Gewalt und Bestechung scheinen hier an der Tagesordnung zu sein. Im Verlaufe des Films erlebt man mit wie der Reiz des großen Geldes die Gang aus China immerzu skrupelloser macht und damit auch sich selber in gefährliche Situationen bringt. Die mehr oder weniger unbekannten Schauspieler machen ihre Arbeit recht gut und bringen ihre Rolle realistisch rüber. Der taiwanesische Lin Wei (aka Lam Wai) konnte eine mehr oder weniger erfolgreiche Karriere nach "Long Arm of the Law" starten und war u.a. in "Dragons Forever" oder "In the Line of Duty" zu sehen. Das Ende hat mir besonders gut gefallen. Es ist sehr spannend und gut gefilmt, gleichzeitig aber auch wieder sehr erschreckend. Nervend war einzig die Musik, deren Versuch dramatisch zu klingen kläglich scheitert, was aber vielleicht auch an dem leicht übersteuerten Ton meiner Version lag. Das Bildmaterial hatte leider auch über die Jahre hinweg gelitten und leidet an Kontrast- und Farbmangel. "Long Arm of the Law" kann ohne Probleme zu den Klassikern des Hongkong Films gezählt werden.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

7,0/10 bei 1 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN







Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz