Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Maquia: When The Promised Flower Blooms (JP 2018) • Maquia - Eine unsterbliche Liebesgeschichte
FILMEJP • MAQUIA: WHEN THE PROMISED FLOWER BLOOMS
MAQUIA: WHEN THE PROMISED FLOWER BLOOMS •

     aka MAQUIA - EINE UNSTERBLICHE LIEBESGESCHICHTE
     JAPAN 2018

CAST & CREW
REGIE Mari Okada
PRODUZENTNaoko Endo, Kenji Horikawa, Hirohisa Kikuchi, Nobuhiro Kikuchi, Tomomi Kyôtani, Nobuhiro Takenaka
SCRIPT/BUCHMari Okada
MUSIKKenji Kawai

DER FILM IM KINO
16.05.2019
Limitiert
Maquia - Eine unsterbliche...
[Universum]

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
115 Minuten

FILMINHALT
Jenseits der Menschenwelt, im Lande Iorph, lebt das Waisenmädchen Maquia im Einklang mit ihresgleichen. Gesegnet mit langanhaltender Jugend verwebt ihre Sippe seit Jahrhunderten das Geschehen eines jeden Tages in einem mystischen Tuch, dem Hibiol. Doch das friedliche Leben der Gemeinschaft gerät aus den Fugen, als die Armee aus Mesate gewaltsam in die Stadt eindringt, um sich des langlebigen Blutes der Iorph zu bemächtigen. Inmitten von Verzweiflung und Chaos entdeckt Maquia auf ihrer Flucht ein verwaistes Kind, das sie Erial nennt. Sie nimmt sich seiner an und beschliesst ihn wie ihr eigenes Kind grosszuziehen. Dies ist der Beginn einer emotionalen Reise zwischen Vergänglichkeit, Sehnsucht und der grenzenlosen Liebe einer Mutter.

FILMREZENSION VON CHRISTIAN SüSSMEIER
"Maquia - Eine unsterbliche Liebesgeschichte" entstand unter der Regie von Mari Okada, die man bei uns im Westen vor allem für "The Anthem of the Heart" kennen dürfte. Aber die Schreiberin und Regisseurin ist auch für ziemlich viele OVAs und Anime-Serien verantwortlich, so z.B. "Basilisk" oder "Black Butler", und kann somit auf eine beeindruckende Vita zurückblicken.

Aber auch die anderen Beteiligten an "Sayoasa" (so der japanische Kurztitel) können sich sehen lassen. Die Musik stammt von Kenji Kawai, das Charakterdesign ist von Akihiko Yoshida, der u.a. für "Final Fantasy XIV" gearbeitet hat. Umgesetzt wurde der Film letztlich von P.A. Works.

"Maquia" überzeugt also schon einmal auf dem Papier, doch wie sieht es in der Praxis aus? Zunächst fällt die imposante Optik des knapp 110 Minuten dauernden Fantasy-Streifens auf. Strahlendblauer Himmel, wunderschöne Wolkenformationen und fantasievolle Gebäude strahlen ab Minute 1 eine gewisse Faszination aus. Das schlichte, aber schöne Design der Figuren und die weichen Animationen wirken absolut zeitgemäss, passen perfekt in das Gesamtbild und machen klar, dass hier einiges an Arbeit in das Projekt gesteckt wurde.

Die Geschichte von "Maquia - Eine unsterbliche Liebesgeschichte" wird mit recht vielen derben Zeitsprüngen erzählt, was aufgrund der ewigen Jugend der Protagonistin manchmal recht verwirrend ist. Dennoch entspinnt sich hier eine schöne Geschichte, die auf der einen Seite von grossen Gefühlen und familiären Beziehungen erzählt, auf der anderen Seite aber auch von vielen seiner Fantasy-Elemente Gebrauch macht und vom Niedergang eines Reichs handelt. "Maquia" wird von Universum Anime am 16. und 19.Mai 2019 in die deutschen Kinos gebracht (einmal mit Synchro und dann mit UT) und wird wohl später auch noch als DVD und Blu-ray erscheinen.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz