Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The One (USA 2001)
FILMEUSA • THE ONE
THE ONE

     USA 2001

CAST & CREW
REGIE James Wong
DARSTELLERJet Li, Carla Cucino, Delroy Lindo, Jason Statham, James Morrison, Dylan Bruno, Archie Kao, Richard Steinmetz, Steve Rankin, Tucker Smallwood

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY The One

DeutschlandSenator Films • FSK kJ •
 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1 MA, englisch dts-HD 5.1 MA
 deutsch
 Making Of, Audio-Kommentar, Interview mit Jet Li
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDThe OneDeutschlandUniversal 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
94 Minuten

FILMINHALT
Ein offensichtlich geistig angeschlagener Jet Li wird aus dem Gefängnis geführt, aller bestens geschützt von freundlichem Wachpersonal. Seine Tage sind jedoch gezählt, dafür sorgt ein übermächtiger Gegner. Sein Mörder ist er selbst. Jet Li tötet Jet Li. Wie sich herausstellt, macht der Bösewicht Yulaw dies nicht zum ersten mal, stolze 123 "Selbstmorde" gehen auf sein Konto. Was in unserem Universum merkwürdig anmutet, ist in einem "Multiversum" ganz selbstverständlich, womit wir bei den physikalischen Eckdaten wären: Besagtes Multiversum besteht aus exakt 125 Universen die parallel existieren. In jedem gibt es eine Ausgabe desselben Menschen. Yulaw hat sich nun vorgenommen via Wurmloch all seine Parallel-Ichs zu beseitigen. Grund dafür ist die Tatsache, dass beim Ableben des Einen dessen Lebensenergie auf die verbleibenden Exemplare verteilt wird, was Yulaw von Mord zu Mord stärker werden läßt. Das Ziel ist "the one" zu werden, eine Art göttlicher Zustand, dessen Auswirkungen jedoch niemand absehen kann. Wer jetzt mitgerechnet hat erkennt sofort, dass da ja bloss noch einer übrig bleibt. Richtig, der Mann heisst Gabe Law, ist Polizist und nun in ernsten Schwierigkeiten. Er wird natürlich auch von Jet Li gespielt. Von seiner zunehmenden Stärke leicht überrascht, kommt die Unterstützung seitens der beiden Special Agents Roedecker und Funsch ganz gelegen. Sie arbeiten, wie einst Yulaw, für das "Multiverse Bureau of Investigations" und sind auf solche Fälle spezialisiert. Im Prinzip bleibt es aber ein Duell: Jet Li versus Jet Li, es kann nur einen geben.

FILMREZENSION VON JOSEF K.
Was für den Einen abgefahren, ist für den Anderen einfach nur absurd. Innovativ würde diesen Plot hingegen niemand nennen. Die Dialoge sind ebenfalls alles andere als bahnbrechend, die Story weist zuweilen arge konzeptionelle Schwächen auf. Die erzählerische Beilage, bestehend aus Gattin T.K. und den beiden Agenten bleibt belanglos. Bei aller Kritik, wir haben es hier mit einem Action-Sci-Fi-Kracher zu tun - da zählt letztlich nur die Handkante. Hier wurde weniger auf Seil- denn auf Tricktechnik gesetzt, jedoch ohne eine klare stilistische Linie zu entwickeln. Das Spektrum reicht hier vom matrixhaften Einsatz von Zeitlupe und -raffer (inklusive Kugel-Ausweich-Manöver), über Flitzereien die irgendwo zwischen Supermann und Roadrunner anzusiedeln sind, bis hin zur doppelseitigen Watschen á la Bud Spencer - neu interpretiert mit einem Motorrad in jeder Hand (!!!). Der Final-Fight enttäuscht ebenfalls, von Jet Li im Doppelpack darf schlichtweg mehr erwartet werden. Dennoch kann dem Film eine gewisse Hochwertigkeit und Eleganz nicht abgesprochen werden, wo jedoch das Budget von 49 Millionen Dollar geblieben ist, erkennt der Zuschauer auch nicht auf Anhieb. 45 Millionen sind nachher an den Kinokassen wieder aufgetaucht. Fazit: Selbst für Genre-Liebhaber und Li-Fans kein wirkliches Highlight, eher eine ziemlich trübe Funzel, deren Leuchtkraft bestenfalls fünf Sternen entspricht.



USER-REZENSION VON THOMAS
Wer einen Science-Fiction Film mit viel Action erwartet, ist genau richtig bei The One. Es gibt Action ohne Ende, was mir gefallen hat, allerdings hätte ich es bei diesem Film gut gefunden, mehr auf die Charaktere einzugehen. Die Liebe zwischen Yulaw und seiner Frau kommt nicht richtig rüber, bzw. wäre man mehr darauf eingegangen, wäre es emotionaler gewesen. Jet Li spielt gut, Jason Statham und Delroy Lindo auch, wobei auch hier bei Delroy Lindos Charakter man mehr hätte eingehen können, da dieser und Yulaw Partner waren. Action gibt es wie gesagt genug, den Showdown fand ich auch überzeugend, wenn Jet Li gegen sich selber kämpft. Meiner Meinung nach ein guter Science-Fiction Film.

POSTER




USER-WERTUNGEN
5.7/10 bei 11 Stimmen. .
5,7/10 bei 11 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN







Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz