Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • One Night Husband (TH 2003)
FILMETH • ONE NIGHT HUSBAND
ONE NIGHT HUSBAND •

     THAILAND 2003

CAST & CREW
REGIE Pimpaka Towira
DARSTELLERNicole Theriault, Siriyakorn Pukkavesh, Pongpat Wachirabunjong, Woravit Kaewphet, Piathip Khumwong, Kowit Wattanakul

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD One Night Husband

ThailandGMM Pictures
 Vollbild · thai DD5.1/DD2.0 · englische UT
Extras:...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
91 Minuten

FILMINHALT
Die junge, hübsche und erfolgreiche Geschäftsfrau Sipang (N. Theriault) lernt den gutaussehenden Universitätsprofessor Napat kennen, den sie schon nach kurzer Zeit heiratet. Doch in der Hochzeitsnacht erhält dieser einen mysteriösen Telefonanruf und verschwindet daraufhin spurlos. Als die frischgebackene Ehefrau auch nach Tagen nichts von ihrem Mann hört und auch die Vermisstenanzeige bei der Polizei erfolglos bleibt, beschließt sie, selbst aktiv zu werden. Sie nimmt Kontakt zu Napats Bruder Chatchai (P. Wachirabunjong) auf. Doch dieser ist nicht besonders geneigt, seiner neuen Schwägerin zu helfen, überhaupt ist er ein sehr rauer Geselle, der trinkt und seine unterwürfige und traurige Ehefrau Busaba (S. Pukkavesh) schlägt. Nach und nach kommen doch Bruchstücke des Lebens ihres Mannes zu tage und Sipang stellt ernüchtert fest, dass sie viele Seiten ihres Ehemanns tatsächlich nicht kennt. Über all dem kommen sich die beiden jede auf ihre Art einsamen Ehefrauen näher und aus den ungleichen Frauen werden Freundinnen. Doch Busaba scheint nicht alles preis zu geben, denn ein dunkles Geheimnis umgibt die unscheinbare Frau spürbar...

FILMREZENSION VON DANIEL FRICK
Dass Thailand eine Filmindustrie hat, dürften im Westen nur wenige wissen. Und auch einigermaßen gute Kenner der Szene bringen das wunderschöne südostasiatische Land meist eher mit Thai-Box- oder drittklassigen Monster-Horror-Filmen in Verbindung. Doch weit gefehlt: Das frühere Siam hat eine eigenständige Independent-Film-Szene. Pimpaka Towira, die Regisseurin von "One Night Husband", ist eine ihrer Galionsfiguren, was sie mit der interessanten Mischung aus Drama und Thriller eindrucksvoll unter Beweis stellt. Während der Film sich lange und sehr sensibel dem Thema "Emanzipation" hingibt, vergisst man fast, dass es ja immer noch einen vermissten Ehemann gibt. Doch der rückt mit einem interessanten und unerwarteten Twist am Ende wieder sehr plötzlich zurück in die Handlung. Dann wird aus dem "Frauenfilm" wieder mit einem Paukenschlag ein Thriller, und zwar durch das erwähnte "vorgetäuschte" Thema und bisweilen gemächliche Tempo ein recht dynamischer. Die Darsteller sind grandios, vor allem Pukkavesa, die in ihrer Rolle als traurige Ehefrau Busaba absolut überzeugend ist. Egal ob düster, traurig, rührend, immer überträgt das vor allem zum Ende hin etwas verschachtelte Drehbuch die "passenden" Gefühle auf den Zuschauer. Mit kurzen Worten könnte man "One Night Husband" als einen ungewöhnlichen Independent-Thriller bezeichnen, der eine tolle Erzähldynamik besitzt. Er dürfte auch als Plädoyer für die Emanzipation verstanden werden, denn die männlichen Rollen kommen, so überzeichnet sie auch sind, nicht sehr gut weg.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2022 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz