Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Otakus In Love (JP 2004)
FILMEJP • OTAKUS IN LOVE
OTAKUS IN LOVE

     JAPAN 2004

CAST & CREW
REGIE Suzuki Matsuo
DARSTELLERRyuhei Matsuda, Wakana Sakai, Suzuki Matsuo, Kiyoshiro Imawano, Hijiri Kojima, Shinya Tsukamoto, Hideaki Anno, Junko Emoto, Kyônosuke Hanai, Kami Hiraiwa, Sei Hiraizumi, Noboru Iguchi, Hairi Katagiri, Katsuo Kawai, Kôichi Masuno, Takashi Miike, Sarutoki Minagawa, Hitomi Miwa, Shinobu Ootake, Makoto Otake, Kotobuki Shiriagari, Masaya Takahashi, Seiichi Tanabe, Mariko Tsutsui, Shungiku Uchida, Naoki Yamamoto

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Otakus In Love

KoreaDawoori Entertainment
 2 DVDs
anamorphes Bild · japanisch DD2.0 · englische,...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDOtakus In Love - Collector's...JapanAsmik 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
114 Minuten

FILMINHALT
Aoki Mon ist der Sohn eines erfolgreichen Malers. Allerdings erkennt Aoki die Malerei seines Vaters nicht als Kunst an, Kunst ist für ihn etwas eigenständiges, originelles. Darum verlässt Aoki sein Elternhaus um seinen Vater zu beweisen dass er es innerhalb von 2 Jahren mit seiner eigenen Kunstform zu etwas bringen kann. Als originell kann man diese Kunstform durchaus bezeichnen, denn Aoki zeichnet Mangas mit Steinen! Dazu arrangiert er mit Schriftzeichen bemalte Steine in Holzkästen. Der Stein an sich ist für ihn bereits eine Kunstform, darum hat er auch seine gesamte winzige Wohnung mit den Dingern voll gestopft. Auf der Suche nach einem besonderen, herzförmigen Stein tritt ihm seine neue Arbeitskollegin Koino auf den Finger, eine schicksalhafte Begegnung. Aoki wird zwar bereits an seinem ersten Arbeitstag wieder gefeuert, nachdem er einen Kollegen mit Steinen bewarf, dafür erwartet ihn aber ein feuchtfröhlicher Abend mit Koino. Als Aoki am nächsten Morgen erwacht und noch darüber rätselt ob er nun seine Jungfräulichkeit verloren hat, stellt er entsetzt fest, dass ihn Koino in ein albernes Fantasy-Outfit gesteckt hat, die junge Frau entpuppt sich nämlich als absoluter Cosplay Otaku! Geschockt ergeift Aoki die Flucht, doch das sollte nicht die letzte Begegnung der beiden bleiben. Kriegen sie sich, oder kriegen sie sich nicht, lautet nun die Frage, und dazwischen gibt es einige Turbulenzen zu überstehen. So nimmt Aoki einen Job in einer Manga Bar an, sein Chef Marimoda war einst ein sehr erfolgreicher Mangazeichner. Koino beginnt eine kurze Affäre mit ihm durch die sein Ehrgeiz wieder angestachelt wird. Das ganze entwickelt sich zu einer Dreiecksbeziehung die in einem Zeichen-Contest mündet...

FILMREZENSION VON ALEXANDER KOSCHNY
Otakus In Love ist nicht etwa das Werk eines jungen wilden, wie man vielleicht glauben könnte, sondern das Regiedebüt des Schauspielers Matsuo Suzuki, der den meisten wohl als Hundeohren tragender Zwilling aus Takashi Miikes "Ichi, The Killer" bekannt sein dürfte. Ebenso schräg wie die meisten von Suzukis Rollen ist auch sein Regiedebüt. Dabei hat er den Vorteil bereits über einige Connections in der Branche zu verfügen, wodurch es auch zu urkomischen Gastauftritten der Kultregisseure Takashi Miike und Shinya Tsukamoto kommt. Jungstar Ryuhei Matsuda, der sonst auf eher düstere Rollen abonniert ist, schafft den Sprung ins Comedyfach übrigens mühelos, seinen kauzigen, stets mürrischen und zerlumpten Aoki muss man einfach mögen! Ihm zur Seite stehen die völlig abgedrehte Wakana Sakei, und der locker aufspielende Matsuo Suzuki, der sich neben seiner Tätigkeit als Regisseur auch noch gleich selbst die Rolle des Marimoda gegönnt hat. Otakus In Love war der Publikumsliebling beim japanischen Filmfest in Hamburg 2005, und das auch zu Recht. Der Film ist bunt, schrill, schräg, stylisch und die Gags zünden einfach. Ob die an Monty Python erinnernde Musicaleinlage, das Kung-Fu Kid, oder das irrwitzige Finale, für die Lachmuskeln wird in diesem Film einiges geboten! Natürlich gibt es auch Kritikpunkte: trotz ihrer Originalität ist die Story oft vorhersehbar, hin und wieder überdreht Suzuki die Schraube ein wenig, so dass einige Szenen ein großes Fragezeichnen auf der Stirn hervorrufen und man muss natürlich ein wenig Begeisterung und ein gewisses Grundwissen über Animes, Mangas und Cosplay mitbringen, um den Film wirklich genießen zu können. Das alles sind aber kleinere Kritikpunkte die dem Filmspaß nicht im Wege stehen sollten!



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz