Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Our Town (KR 2007) • Dark Town - Eine Stadt in Angst und Schrecken
FILMEKR • OUR TOWN
OUR TOWN •

     aka DARK TOWN - EINE STADT IN ANGST UND SCHRECKEN
     KOREA 2007

CAST & CREW
REGIE Jeong Gil-Yeong
DARSTELLERLee Seon-Gyun, Oh Man-Seok, Ryu Deok-Hwan, Jung In-Gi
PRODUZENTMo Hong-Jin, Min In-Gi
SCRIPT/BUCHMo Hong-Jin
MUSIKJeong Jae-Hwan

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
 Rezension des Titels vorhanden
DVD Dark Town - Eine Stadt in Angst und Schrecken

DeutschlandSplendid • FSK kJ •
 1,85:1 anamorph
 deutsch DD 5.1, koreanisch DD 5.1
 deutsch
 Making Of, Interviews
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDOur TownKoreaTaewon 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
114 Minuten

FILMINHALT
Ein brutaler Serienkiller geht um in einer kleinen koreanischen Gemeinde. Im Monatsabstand wurde jeweils eine Frauenleiche an prominenter Stelle in Kreuzform aufgehängt. Der Polizist Jea-Shin tritt mit seinen Ermittlungen auf der Stelle und so kontaktiert er seinen Freund den Autor Kyung-Fu der schon seit Wochen über die Mordserie recherchiert, um diese als Grundlage für sein neues Buch zu nehmen. Als die Ermittlungen parallelen zu einem Fall von vor 10 Jahren aufwerfen wird alles noch einmal von vorne aufgerollt und plötzlich scheint nichts mehr so zu sein wie man es gedacht hatte...

FILMREZENSION VON LAGO
Das sehr gute Drehbuch von Mo Hong-Jin wurde von Regiedebütant Jeong Gil-Yeong sehr gut filmisch umgesetzt und liefert mit "Our Town" einen überzeugenden Thriller ab, der endlich wieder etwas frischen Wind in das Genre und dem koreanischen Film bringt. Im Gegensatz zu anderen Genrevertretern geht es bei den Morden nicht allzu brutal und abstossend zu, welche aber natürlich auch in dieser Form nichts für zarte Gemüter sind und auch jede Menge Blut dabei fliesst. Die Erzählweise der Geschichte ist durch die ruhige Art durchaus gelungen und mit einigen tollen Kamerafahrten und eingefangenen Bildern, auch direkt zu Beginn des Films, wird eine dichte Atmosphäre erzeugt. Der Anblick der aufgehängten und blutüberströmten Leichen zusammen mit dem kühlen Look des Films lässt den Zuschauer einen eiskalten Schauer über den Rücken laufen. Den Spannungsbogen zieht Regisseur Jeong Gil-Yeong jedoch nur langsam an. Zudem wird der Zuschauer zu Beginn auch noch im Unklaren gelassen bzw. versucht, bei ihm einen Glauben zu erzeugen, dass man schon den Täter in Kyung-Fu gefunden hat. Folgt man dem Geschehen weiter aufmerksam, so kann man schon schnell erahnen, wer welche Tat begonnen hat. Dies ist aber nicht als negativ anzusehen, da sich der Film weiter entwickelt und ein anderes Ziel als die tatsächliche Auflösung verfolgt wird. Es wird im Laufe des Films immer mehr Wert auf die drei Hauptcharaktere gelegt und die Verbindungen zwischen ihnen werden wie bei einem Puzzle nach und nach, auch durch ein paar "Flashbacks" zusammengefügt. Das Gänsehaut erzeugende Finale löst dann letztendlich die ganze bittere Wahrheit auf. Die wirklich tolle Charakterzeichnung und die überragende schauspielerische Leistung der drei Hauptdarsteller tragen einen großen Anteil dazu bei, dass "Our Town" zu einem sehr guten Thriller geworden ist, bei dem die Hauptfrage nicht lautet "Wer ist der Täter?", sondern "Warum wurden die Morde begonnen?".



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

6,3/10 bei 4 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz