Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Replicant (USA 2001)
FILMEUSA • REPLICANT
REPLICANT

     USA 2001

CAST & CREW
REGIE Ringo Lam
DARSTELLERJean-Claude Van Damme, Michael Rooker, Ian Robison, Catherine Dent, Dan Hyatt, Marnie Alton, Brandon James Olson, Allan Gray

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Replicant

DeutschlandHighlight
 ungekürzte Fassung
1,78:1 anamorph · deutsch...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
100 Minuten

FILMINHALT
Ein Serienkiller (Van Damme) in Seattle hat es auf junge Mütter abgesehen, die er bevorzugt in Brand steckt. Ein Polizist (Michael Rooker) kann ihn lange Zeit nicht fassen, bis eine Dienststelle der Regierung ihm ein Angebot macht. Man will ihm ein geklontes genetisches Double des Killers zur Seite stellen, mit deren Hilfe er den Mörder fangen soll. Dieser Replicant (auch Van Damme) muss aber erst mal lernen, was das Leben lebenswert macht (Essen, Fernsehen und ein Besuch im Puff). Während der Killer weiter mordet, plagen den Replikanten Zweifel, was mit ihm geschehen wird, sollte der Fall abgeschlossen werden. Zwischen ihm und dem Polizisten beginnt langsam, sehr langsam eine Freundschaft. Beim Finale in einem Krankenhaus stehen sich der Killer und sein Ebenbild gegenüber.

FILMREZENSION VON TOBIAS KESSLER
Wie man zu "Replicant" steht, hängt wohl auch damit zusammen, wie man zum Phänomen/Problem Van Damme steht: Für viele Freunde des Hongkong-Kinos ist der Belgier der Anti-Christ schlechthin, unter dessen Fluch John Woo, Ringo Lam und Tsui Hark zu leiden hatten. Und für Freunde traditionelleren US-Action-Kinos waren besonders "Double Team" und "Knock Off" zu bunt, zu verspielt. Andererseits, und das ist mein Standpunkt, kann man diese Filme als höchst interessante Kollisionen zwischen Hollywood-Geld, Hongkong-Kino und einem mehr als bizarren Darsteller empfinden. "Maximum Risk" war keiner der besten Filme Ringo Lams, aber Van Dammes. Dennoch überrascht es, dass sie wieder zusammengearbeitet haben (und werden: bei "The Monk") - Lam soll Van Damme damals wegen seines Schauspieltalents hart angefasst haben, und kommerziell erfolgreich war der Film nur bedingt. Nun also "The Replicant", von dem man nicht viel erwarten musste - produziert von einem Studio (Nu Image), das vor allem für C- bis Z-Filme bekannt bis berüchtigt ist, und wieder einmal mit Van Damme in einer Doppelrolle. Und doch ist "Replicant" ein guter, stellenweise aufregender, dunkler Thriller, vielleicht der "rundeste" Film Van Dammes. Zur Schauspielerei ist er nun mal nicht geboren, hier wird er allerdings sehr effektiv eingesetzt. Den Killer spielt er eindrucksvoll und scheint so wenig hölzern wie je zuvor - und als Replicant hat er einige überraschend berührende Szenen (die Sequenz im Puff ist ziemlich gelungen). Das niedrige Budget des Films (um die 15 Millionen Dollar) sieht man dem Film an - die ganz großen Action-Szenen und Schauwerte fehlen. Doch andererseits hat es Vorteile, dass "Replicant" kein Film eines Major-Studios ist: Der Film ist in seiner düsteren Haltung und Gewalt sehr konsequent - bei einem Mainstream-Film wäre das anders. Ringo Lam inszeniert hart und realistisch - keine Zeitlupen und keine überzogenen Tricks gibt es, dafür brutale Szenen ohne dumme One-Liner und eine Autojagd durch ein Parkhaus, die brillant inszeniert ist - wie eine Gegenposition zu der aktuellen US-Actionästhetik, in der ohne "wirework" und digitale Tricks nichts mehr geht. Ein Hauch "old school" weht durch "The Replicant". Und zum ersten Mal hat man das Gefühl, kein Van Damme-Vehikel zu sehen, sondern einen Film, in dem Van Damme halt dabei ist, und das nicht mal schlecht. Eine positive Überraschung.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

2,0/10 bei 1 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz