Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Shanghai Grand (HK 1996)
FILMEHK • SHANGHAI GRAND
SHANGHAI GRAND

     HONG KONG 1996

CAST & CREW
REGIE Poon Man-Kit
DARSTELLERLeslie Cheung, Andy Lau, Jong Woo-Sung, Almen Wong Pui-Ha, Ning Jing, Amanda Lee Wai-Man, Wu Hsing-Kuo, Lau Shun

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Shanghai Grand

HongkongMei Ah
 anamorphes Bild · kantonesisch DD5.1, mandarin DD5.1 ·...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
96 Minuten

FILMINHALT
Der Film beruht auf der alten TVB Serie "Shanghai Beach" und thematisiert den rasanten, kriminellen Aufstieg von zwei Freunden im Shanghai der 30er Jahre. Die Liebe zu einer Frau macht sie jedoch zu Rivalen...

FILMREZENSION VON FK
Die großen Erwartungen an dieses aufwendige, von Tsui Hark produzierte Gangsterepos, werden leider enttäuscht. Die exzessive Gewaltdarstellung und die rudimentäre Charakterzeichnung tragen dazu bei, dass "Shanghai Grand" wie ein überflüssiger Abklatsch der großen amerikanischen Genrebeiträge wirkt. Aber auch die komplexe Erzählstruktur erweist sich als unglücklich, da sie nicht mit dem scharfen Tempo harmoniert, mit dem Regisseur Poon Man Kit den Film vorantreibt. Die drei ineinander verschachtelten Kapitel, die sich jeweils um einen Protagonisten drehen, werden zudem nicht chronologisch, sondern getrennt voneinander erzählt. Die Homogenität des Films leidet stark unter dieser fragmentierten und zerfahrenen Erzählweise. Letztlich verhindern aber die schablonenhaften Figuren und der fehlende Tiefgang jedwedes aufkeimende Interesse an der Handlung. Die vermutlich auf Tsui Harks Einfluss zurückzuführenden politischen Ansätze werden bedauerlicherweise nicht weiter verfolgt. Das Potenzial, das die Handlung bietet, bleibt einfach ungenutzt. Das prominente, männliche Darstellerensemble um Andy Lau und Leslie Cheung ist allerdings solide und kämpft tapfer gegen die simplifizierende Charakterzeichnung und die Flucht in hohle Sentimentalität an. Besonders Leslie Cheungs Verve als von Rachegelüsten getriebener Freiheitskämpfer ist hervorzuheben. Jing Ning kann als weibliches Objekt der Begierde allerdings kaum überzeugen. Ihr hölzernes Spiel ist aufgesetzt und kraftlos. Als geneigter Fan kann man sich lediglich an den routiniert inszenierten Actionszenen, den kraftvollen Bildkompositionen und der authentischen Ausstattung delektieren. Als durchaus gelungene Szene sei an dieser Stelle das poetische Finale mit einhergehender Parallelmontage genannt. Doch sehenswerte Momente sind rar gesät. Fazit: "Shanghai Grand" ist ein triviales, belangloses Gangsterdrama, das zudem an einem inkohärenten Plot krankt.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

7,0/10 bei 2 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN






Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz