Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Suicide Circle (JP 2002) • Suicide Club · Jisatsu Circle
FILMEJP • SUICIDE CIRCLE
SUICIDE CIRCLE

     aka SUICIDE CLUB · JISATSU CIRCLE
     JAPAN 2002

CAST & CREW
REGIE Sion Sono
DARSTELLERRyo Ishibashi, Rolly, Yoko Kamon, Kimiko Yo, Hideo Sako, Akaji Maro, Masatoshi Nagase, Tamao Satô, Mai Hosho, Takashi Nomura

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD Suicide Circle

Deutschlandi-on
 1,78:1 · deutsch DD5.1, japanisch DD2.0 · deutsche...

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
99 Minuten

FILMINHALT
Detective Kuroda (Ryo Ishibashi) wird mit einem nahezu unglaublichem Massenselbstmord 54 junger japanischer Schülerinnen konfrontiert. Er und seine Kollegen tappen im Dunkeln. War der Selbstmord geplant? Steckt eine Sekte dahinter? Warum überhaupt? Während er und seine Kollegen noch über diese Fragen rätseln, häufen sich weitere Selbstmorde unter Schülern. Eine anonyme Anruferin bringt die Polizei auf eine Internetseite, die anscheinend ein wichtiges Puzzleteil des Rätels ist. Als sich auch noch eine anonyme Kinderstimme per Telefon bei der Polizei meldet und weitere Massenselbstmorde ankündigt, scheint die Situation ausser Kontrolle zu geraten - und es mehren sich die Hinweise, dass die Teenie-Kultband "Dessert" der Schlüssel zur Lösung ist...

FILMREZENSION VON TOBIAS MIHALEK
Sono Shion will mit seinem Film einen kritischen und unvoreingenommenen Einblick in Japans gesellschaftliche Probleme ermöglichen. Gerade in Tokyo häufen sich auch in der Reallität die Selbstmorde unter Jugendlichen, die mit Perspektivlosigkeit, Einsamkeit und Depression zu kämpfen haben. Man könnte jetzt beginnen, die Hintergründe des Films zu erörtern... trieb die unglaublich heile Welt der Kultband alle in den Selbstmord? Ist die Gesellschaft so verroht, dass die empfindsamen Seelen der kleinen Menschen keinen Wert mehr darstellen? Hat Japans Jugend überhaupt eine Zukunft? Ist Selbstmord der letzte und einzige Ausweg? Steckt mehr dahinter? Für die allermeisten ist der Film jedoch nicht gerade das Paradebeispiel für einen gesellschaftskritischen Appell, sondern eher ein wirr anmutender, zusammenhangloser Splatter-Film, der zudem unendliche Längen aufweist. Eben perfekt für Filmfestivals und andere "hochkulturelle" Veranstaltungen. Meiner Meinung nach ein unschönes Machwerk nach bekannt krankem japanischem Stil, ohne nennenswerte Erinnerungsmomente...



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

6,3/10 bei 7 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN






Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2019 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz