Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Twins Effect (HK 2003) • Vampire Effect
FILMEHK • THE TWINS EFFECT
THE TWINS EFFECT

     aka VAMPIRE EFFECT
     HONG KONG 2003

CAST & CREW
REGIE Dante Lam, Donnie Yen
DARSTELLEREkin Cheng, Edison Chen, Charlene Choi, Gillian Chung, Karen Mok, Anthony Wong, Jackie Chan, Josie Ho, Mickey Hardt, Bey Logan
PRODUZENTBey Logan, Carl Chang
SCRIPT/BUCHJack Ng
MUSIKChan Kwong Wing

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
 Rezension des Titels vorhanden
DVD The Twins Effect

HongkongUniverse2 Discs
 1,85:1 anamorph
 kantonesisch dts/DD 5.1, mandarin DD 2.0
 englisch, chinesisch
 Making Of, Star Files, Trailer, Teaser, Fotogalerie

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
107 Minuten

FILMINHALT
Reeve (Ekin Cheng) seineszeichens Vampirjäger bedient sich an abgezapftem Vampirblut, um dann selbst mit übermenschlichen Kräften ausgestattet auf die Jagd nach Vampiren zu gehen. Begleitet wird er dabei von Diana, seiner Partnerin. Als die Beiden eines Tages auf den übernatürlich starken europäischen Vampir The Duke Dekotes treffen, kommt Diana bei dem Kampf um. Der Vamp kann fliehen. Gypsy (Gillian Chung), seine neue Partnerin, kommt bald ins Spiel und die Jagd kann weitergehen. Reeves Schwester Helen (Charlene Choi) bandelt nebenbei mit Kazaf (Edison Chen), einem "unkonventionellen" Vampirprinzen an. Doch bald fügen sich die Stränge der Handlung zusammen. The Duke braucht das Blut des letzten Prinzen - eben Kazafs - um die mystische Vampirbibel zu öffnen und ihr Geheimnis zu entfesseln. Aber wer geglaubt hat, dass es der Duke leicht haben wird, sollte sich getäuscht wissen...

FILMREZENSION VON TOBIAS MIHALEK
The Twins Effect hat gleich am ersten Tag in HK Box-Office Rekorde gebrochen. Doch im Detail scheiden sich wohl die Geister. Billiger Abklatsch von Filmen und Serien wie Blade bzw. Blade 2, Wes Cravens Vampires oder Buffy rufen die einen, die anderen sehen endlich mal einen Lichtblick im asiatischen Horror/Vampirgenere. Keine hüpfenden Vamps sondern richtig böse Kerle setzen den Darstellern zu. Ordentliche SFX gibts obendrauf. Natürlich erwartet man ja auch einiges, bei dem Staraufgebot. Es ist wohl offensichtlich, dass das HK-Kino gegen die auch in Asien mittlerweile übermäßig dominierenden Hollywood-Streifen zu Felde zieht. Und wenn nicht mit eigenen Ideen, dann eben mit gleichen Waffen. Die Mixtur aus guten alten Bekannten wie Jackies und Karen Moks (überraschend langem) Cameo und neuen zugegebenermaßen Katalog-Faces wie Edison Chen zieht eben nunmal die Leute ins Kino. Der Titel des Films rührt übrigens von den beiden Hauptdarstellerinnen Charlene Choi und Gillian Chung her, die in HongKong als Pop-Duo "The Twins" recht aufstrebende Erfolge feiern. Böse Zungen behaupten auch, dass der Film einzig die Karriere der beiden pushen sollte. Von welchem Standpunkt man den Film auch sehen mag, ihn anzusehen lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall. Nette Story, nette Leute, böse Leute, Blut, Action, ein bisschen Horror, Love und Comedy - zusammengenommen meine Wertung:



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

5,3/10 bei 9 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN










Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz