Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • Violet Evergarden (JP 2018)
FILMEJP • VIOLET EVERGARDEN
VIOLET EVERGARDEN •

     JAPAN 2018

CAST & CREW
REGIE Haruka Fujita, Taichi Ishidate, Shinpei Sawa, Noriyuki Kitanohara, Takuya Yamamura, Ichirou Miyoshi, Taiichi Ogawa, Yasuhiro Takemoto
PRODUZENTShin'ichirou Hatta, Shinichi Nakamura, Shigeru Saitô, Kazusuna Umeda
SCRIPT/BUCHKana Akatsuki, Reiko Yoshida, Tatsuhiko Urahata, Takaaki Suzuki
MUSIKEvan Call

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY Violet Evergarden - Staffel 1 - Vol. 4 -...

DeutschlandUniversum • FSK 12 •
 1,78:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 2.0 MA, japanisch dts-HD 2.0 MA
 deutsch
 Artcards (3 Stück), Booklet (36 Seiten), Imageboards (3...
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDViolet Evergarden - Staffel 1 -...DeutschlandUniversum 
 BLURAYViolet Evergarden - Staffel 1 -...DeutschlandUniversum 
 DVDViolet Evergarden - Staffel 1 -...DeutschlandUniversum 
 BLURAYViolet Evergarden - Staffel 1 -...DeutschlandUniversum 
 DVDViolet Evergarden - Staffel 1 -...DeutschlandUniversum 
 BLURAYViolet Evergarden - Staffel 1 -...DeutschlandUniversum 
 DVDViolet Evergarden - Staffel 1 -...DeutschlandUniversum 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
13 x 30 Minuten

FILMINHALT
Violet wurde im Krieg einst als "Waffe" eingesetzt - sie kennt keine Emotionen und handelt ausschliesslich nach Befehlen. Nach dem Krieg wird sie mit neuen, metallenen Armen aus dem Hospital entlassen und ihrem ehemaligen Vorgesetzten Hodgins übergeben. Dieser vermittelt Violet eine Anstellung in einem Postunternehmen als sogenannte "Autonome Korrespondenz Assistentin", wo sie für die grösstenteils analphabetische Bevölkerung Briefe verfasst. Durch ihre Arbeit kommt sie mit vielen verschiedenen Menschen, Emotionen und Formen der Liebe in Kontakt. Jeder Auftrag bringt sie dabei ihrem Ziel näher: die Worte zu begreifen, die ihr ein ganz besonderer Mensch einst auf dem Schlachtfeld anvertraute?

FILMREZENSION VON CHRISTIAN SüSSMEIER
Bereits seit dem Jahr 2015 begeistert die japanische Light Novel "Violet Evergarden" die Fans und daher ist es auch nicht verwunderlich, dass man den Stoff auch in eine Anime-Serie umsetzte. Diese debütierte erst im Januar 2018 und erscheint nun bei Universum Anime auf insgesamt vier DVDs bzw. Blu-rays.

Die erste Volume bietet dabei die Folgen 1 bis 3, die allerdings noch recht wenig über die erzählerische Qualität der Serie aussagen können. Was einem zunächst besonders ins Auge fällt ist die Optik. Diese ist für eine TV-Serie auf einem unglaublich hohen Niveau und bietet allerlei Details, angefangen bei Haarsträhnen, Falten in der Kleidung oder Lichtspiegelungen in den Augen. Was Kyoto Animation hier auffährt, ist echt eine Wucht! Im Zusammenspiel mit den flüssigen Animationen kann man in Sachen Optik nicht meckern.

Auch die Welt von "Violet Evergarden" ist wunderschön inszeniert und stimmig aufgebaut, das Setting erinnert an das Europa zu Zeiten nach dem Ersten Weltkrieg. In Kombination mit der ruhigen musikalischen Untermalung des Geschehens ergibt sich also im audio-visuellen Bereich ein gutes Gesamtergebnis. Wie oben aber bereits geschrieben muss man weitere Folgen abwarten, um die Tragweite und Bedeutung der Story besser bewerten zu können. Wer einen Anime abseits der üblichen Klischees sehen will, könnte mit "Violet Evergarden" aber schon einmal seine Freude haben.

Wie auch schon die ersten drei Episoden begeistern die Folgen 4 bis 7 mit ihrer großartigen Inszenierung und der wunderschönen Optik. Auch in den hier vorliegenden vier Folgen von "Violet Evergarden - Vol. 2" bekommt man hochqualitative Animationskunst vorgesetzt, die man so selten in einer TV-Serie sieht.

Dennoch hat man nun nach über der Hälfte der Serie ein Problem: die Story! Auch wenn immer wieder kleine Versatzstücke eingestreut werden, die die Geschehnisse vor der Serie zeigen und Violets Suche nach dem Major behandeln, bleibt der Rest erschreckend flach und nichtssagend. Gerade der Part mit ihrem Vorgesetzten und den Ereignissen im Krieg wäre wohl wesentlich interessanter als das bisher Gezeigte.

So lernen wir in der einen Folge zwar Violets Arbeitskollegin Iris etwas näher kennen, aber auch diese Geschichte kratzt nur an der Oberfläche. Somit blendet die Serie bisher ziemlich stark mit ihrer Optik und es bleibt auf einen versöhnlichen Abschluss mit der zweiten Hälfte der Serie zu hoffen.



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0,0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN












Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2018 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz