Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben

milkyway nervt...

Diskutiere über asiatische Filme, Darsteller oder alles andere, das den Asien-Film-Fan interessiert.

milkyway nervt...

Beitragvon dodo am Di, 03.04.2001, 0:48

Vielleicht muß man Johnny Tos Filme verfolgt haben, um hinter MISSION die Begeisterung zu sehen, die viele dabei empfinden. Während RUNNING eine einzige Bewegung ist (Laus Weg ist eben ein Kampf gegen die Zeit) spiegelt MISSION den totalen Stillstand wider. Killer, die professionell und stoisch ihrem Job nachgehen - unbewegt in ihren Handlungen, eingefroren in ihrer Geisteshaltung in der Welt der Triaden. MISSION tropft die coolness aus dem Hemd. MISSION ist HK Kino für Fortgeschrittene und fordert sicherlich so manchen Action-Fan heraus: die Reduzierung der Action auf Bewegungslosigkeit, auf das minimalisitschste
einer Actionhandlung - nämlich den Finger am Abzug bewegen - ist gewagte filmische Perfektion die einfach quer zu der jahrelang servierten Sehgewohnheit einer Rumrennerei mit beidhändigen Abballern (am Besten noch mit Salto hinters Sofa). Für das neue Jahrtausend kann John Woo im HK Kino einfach keine Vorbildfunktion mehr haben - es muß, wenn man weiterhin Innovation und spannende Idee sehen möchte - ein Mann wie Johnny To und seine Milkyway-Truppe sein.

Wer MISSION nicht mag, ist sicherlich kein Versager - aber ich glaube, man versperrt sich den Blick in die Zukunft.


[Dieser Beitrag wurde von dodo am 02.04.2001 editiert.]
dodo
Newbie
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi, 28.03.2001, 1:01
Wohnort: 22017 Hamburg
Feedback: 0|0|0


Werbung
 

milkyway nervt...

Beitragvon heikwoon am Di, 03.04.2001, 3:48

Obwohl ich MISSION auch noch nicht gesehen habe (Martin, mach hinne! -War nur n` Scherz, Vorfreude ist die schönste...), geb ich hier mal meinen Senf dazu:

Zunächst einmal wäre ich vorsichtig mit dem Begriff "Meisterwerk". Wie definiert sich das? Ich persönlich habe zwar bestimmt eine Millionen (Autor neigt zu leichten Übertreibungen) Filme aus den verschiedensten Ländern und allen Genres gesehen, habe aber eigentlich nicht die geringste Ahnung von Filmtheorie. Ich kann nicht objektiv sagen z.B. der Schnitt an dieser Stelle im Film, oder diese Einstellung ist genau der oder die richtige. Wenn ich von einem Meisterwerk rede, dann meine ich einen Film den ich subjektiv gesehen sehr sehr gut finde. Zum Beispiel OUATIC1: Für mich ganz klar ein Meisterwerk! Mein Kumpel fands langweilig... Umgekehrt: Der selbe Kumpel (hat übrigens fast genauso viele Filme gesehen wie ich) sagt TRUE ROMANCE sei ein Meisterwerk, den fand ich langweilig. Welcher Film ist denn nun objektiv gesehen besser? Meiner Meinung nach steht es okami durchaus zu, sämtliche Filme von Johnny To oder meinetwegen Milkyway (und überhaupt alle die er will) scheiße zu finden und er kann diese Meinung auch, sei sie auch noch so "unfundiert", kundtun. Wenn er ihn halt scheiße fand, kann er`s nicht ändern. Und von jemandem zu verlangen, einem Film den er schlecht fand irgendeine Qualität zuzusprechen ist Schwachsinn. Muß ich mir dann demnächst von Van Dumme Fans dessen Filme gutschwatzen lassen? Oder nehmen wir z. B. Martin Beck, der absolute Anti-Jackie Chan Fan. Für mich hat Jackie durchaus das ein oder andere Meisterwerk gedreht, Spannung, Story oder was man noch unter Qualität bei Filmen verstehen will waren vielleicht oft nicht vorhanden, hab ich persönlich aber auch nicht vermisst. Wenn Martin, wie viele andere wohl auch, das anders sieht, dann versuch ich doch auch nicht ihm den Film, wie er selbst immer so schön schreibt, "gesundzureden" (- "Martin, die tollen Stunts, die hübschen doppelcuts und aufwendigen Sets und Locations, sowie die Verschmelzung von Slapstick Humor und Action a la Buster Keaton musst du doch anerkennen!"). Er findet die Filme schlecht, ich gut und damit hat sichs!
Und bestimmt ist nicht nur Milkyway für das Bestehen des HK Films in der "grossen Krise" verantwortlich. Media Asia, und wenn ihr die Filme noch so schlecht findet, und einige andere Firmen tragen mindestens genauso dazu bei (ohne Kommerz, kein Film, ohne Film, keine Kunst). Ich will jedoch den Leuten von Milkyway ihren verdienten Platz in der Filmgeschichte nicht streitig machen.
Im übrigen finde ich, man kann auch Altbewärtes wieder neu und aufregend gestalten, ohne sich zu wiederholen, das hat z.B. OUATIC gezeigt und kürzlich auch CTHD. Das bedeuted ja schließlich auch nicht, dass nicht gleichzeitig in anderen Filmen etwas ganz neues entstehen kann (manchen Filmen ziehe ich jedoch tatsächlich die 750ste Version von HARDBOILED vor).

Ich persönlich bin gespannt auf MISSION und hoffe doch, dass sich der Kauf der DVD lohnt (kost ja nix...).


heikwoon
heikwoon
Apprentice
 
Beiträge: 161
Registriert: Do, 27.07.2000, 1:01
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Awi am Di, 03.04.2001, 9:30

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von heikwoon:
Ich persönlich bin gespannt auf MISSION und hoffe doch, dass sich der Kauf der DVD lohnt (kost ja nix...).

<HR></BLOCKQUOTE>

Moment, die Hoffnung oder die DVD jetzt? Die letztere hat bei mir nämlich schon was gekostet...

@Okami: tut mir leid, aber ich muss dich enttäuschen, scheinst doch so ziemlich der einzige zu sein, dem der Film nicht gefiel!
Ich fand den einfach nur mega geil / ultra cool! Gerade den Shootout im Einkafszentrum hab ich mir ein dutzend mal angeschaut!


Bild


Awi


[Dieser Beitrag wurde von Awi am 03.04.2001 editiert.]
Benutzeravatar
Awi
Asia Maniac
 
Beiträge: 1373
Registriert: Mo, 24.07.2000, 1:01
Wohnort: Hamburg
Filme bewertet: 10
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Han Gaozu am Di, 03.04.2001, 16:11

Hmm...
Man sollte sich wohl in Zukunft ein wenig überlegter im Gebrauch der Begriffe üben oder zumindest genau Abwägen in welchem Zusammenhang man welchen Begriff wie gebraucht. Dann sollten sich solche Probleme eigentlich nicht ergeben. Will heissen z.B: Wenn ich einen Film als Meisterwerk klassifiziere, sollte ich genau klarstellen, wie ich mir den Gebrauch des Begriffes Meisterwerk vorstelle (eigene Vorliebe, fachfundierte Bewertung, etc.)...und es sollten sich keine Probleme mehr ergeben...
Friede Bild
Han Gaozu
Master
 
Beiträge: 387
Registriert: Do, 23.11.2000, 2:01
Wohnort: NRW, 45701 Herten
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Awi am Mi, 04.04.2001, 9:16

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Ronin:


Dann verstehe ich erst recht nicht, warum Du mit THE MISSION nichts anfangen kannst. Oder welche Filme des neueren japanischen Kinos meinst Du? Die Horrorfilme vielleicht? THE MISSION hat stilistisch deutlich japanische Züge. Wer Kitano mag, müßte auch THE MISSION mögen, zum Beispiel.
<HR></BLOCKQUOTE>

Tut mir leid, aber das kann man nich so stehn lassen! Meiner Meinung nach hat Mission gerade mit Kitano nicht zuviel gemein (gut, die Plakate von Brother und Mission haben Ähnlichkeiten, geb ich zu). Bei Kitano stehen oft die dramatischen Aspekte vor der (trotzdem vorhandenen) Kälte der Darsteller, in The Mission ist die Coolness ein Stilmittel, die Gefühle der Charaktere stehen (abgesehen von der dummerweise schon auf der Packung der DVD erläuterten Geschichte um Verrat) im Hintergrund (Abgesehen davon ist Suzume Terajime cooler als die komplette Mission Belegschaft zusammen!). Insgesamt ist Kitano auch meistens nich so düster wie Mission, traurige Szenen werden z.B. in Hana Bi immer wieder mit schönen Aufnahmen kontrastiert. The Mission ist durchgängig dunkel und bringt "nur" das Gangsterfeeling rüber.


[Dieser Beitrag wurde von Awi am 04.04.2001 editiert.]
Benutzeravatar
Awi
Asia Maniac
 
Beiträge: 1373
Registriert: Mo, 24.07.2000, 1:01
Wohnort: Hamburg
Filme bewertet: 10
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Ronin am Mi, 04.04.2001, 13:17

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Awi:
Tut mir leid, aber das kann man nich so stehn lassen! Meiner Meinung nach hat Mission gerade mit Kitano nicht zuviel gemein
[Dieser Beitrag wurde von Awi am 04.04.2001 editiert.]
<HR></BLOCKQUOTE>

Gut, Du hast nicht Unrecht. Aber ich habe ja auch nicht ausdrücklich geschrieben, daß die beiden viel gemein haben, sondern mich auf das "Mögen" bezogen: Wenn Okami MISSION zu ruhig war im Vergleich zu den üblichen Actionstreifen aus HK, dann ist ihm offenbar "zu wenig los". Darauf bezogen, finde ich, gehört MISSION eher in die Nähe der Filme von Kitano, die durchgängig einen sehr ruhigen Rythmus haben (außer Getting Any). Wer denkt nicht an die langen Einstellungen z.B. in A SCENE AT THE SEA oder BOILING POINT? Von planloser Hektik, wie sie für so viele Ballerfilme aus HK kennzeichnend ist, fehlt jedenfalls sowohl in MISSION als auch in den Kitano-Filmen jede Spur.


Ronin
Benutzeravatar
Ronin
Asia Maniac
 
Beiträge: 1283
Registriert: Sa, 03.02.2001, 2:01
Wohnort: Germany Special Administrative Region
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Awi am Mi, 04.04.2001, 15:07

Alles klar. Da geb ich dir vollkommen Recht. Hab dich davor falsch verstanden!

Awi
Benutzeravatar
Awi
Asia Maniac
 
Beiträge: 1373
Registriert: Mo, 24.07.2000, 1:01
Wohnort: Hamburg
Filme bewertet: 10
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Ronin am Fr, 11.05.2001, 16:23

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von kami:
..., weil kaum Emotionen für die Charaktere aufkommen, die nicht vorhandene Handlung auch noch phlegmatisch inszeniert ist und den Schießereien sowohl jeder Sinn für Dynamik als auch für Realismus abgeht. Da schau ich mir doch lieber eine von allen verpönte MEDIA ASIA-Produktion wie PURPLE STORM an. <HR></BLOCKQUOTE>

LOL! Die Schießereien bei Purple Storm sind ja soooooo realistisch-dynamisch. Und die Charaktere: Total lebensnah gezeichnet, Menschen wie Du und ich, immer glaubwürdig! Und wo bitte ist bei Purple Storm etwas, was den Namen Handlung verdient? Ein paar aus Shiri geklaute Szenen, alberne Ballereien und miese Effekte sind noch keine Handlung.
Unterhaltungswert = Null. Der Film ist nur mit der Fast Forward-Taste zu ertragen.

Ronin
Benutzeravatar
Ronin
Asia Maniac
 
Beiträge: 1283
Registriert: Sa, 03.02.2001, 2:01
Wohnort: Germany Special Administrative Region
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon drunkenpanda am Fr, 11.05.2001, 16:44

Mich haben die figurenvon the mission doch sehr an Sonatine erinert. Beides waren Gelangweilte Killer die bei einer Schiesserei keine mine verziehren. Besonders die Papier Fussball szenne im büro (geniale szene) war in der stimmund der szenne der Yakusas am strand doch sehr ähndlich. Ich hat auch grosse erwartungen An the Mission wurde aber nicht etauscht. ROOT hingegen habe ich ohne irgend welche infos in H.K. im kino gesehen der hat mich aber garnicht umgehauen. Ich weiss immer noch nicht was ihr an dem streifen so toll findet (Andy Lau in Drag Bild)? Das Johny To zu den Grossen filmemacher in HK's gehört heist nicht das er auch scheiss filme macht. Das hat auch schon Kurosawa vor ihm gemach und Tsui Hark die letzten paar jahre. Hoffe doch das Time&Tide gut ist habe ihn noch nicht gesehen und wenn wir schon dabei sind hat jemand Master Q 2001 gesehen?
Zum glück gefallen uns allen nich die gleichen filme sonst wäre es doch sehr langweilig.
drunkenpanda
Newbie
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo, 24.07.2000, 1:01
Wohnort: zurich
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon spannick am Fr, 11.05.2001, 18:37

ich hatte diese woche eine sehr ausführliche
icq-diskussion mit einem französischen HK
Fan.der war der festen Meinung,ein Film ist
NIE schlecht,sondern nur der Rezipient findet
ihn schlecht.
es ging um Daniel Lee's FIGHTER'S BLUES,den
ich als "crap" bezeichnete.
Nun,was ich damit aussagen möchte: bitte streitet euch nicht darum,ob ein Film persönlich gesehen "crap" oder "masterpiece"
ist.es ist wirklich eher SUBJEKTIV.
Ich meine hiermit jetzt weder PURPLE STORM
noch THE MISSION direkt (von denen ich auch
eine eigene Meinung habe,diese jedoch nicht
kundtun werde,weil es sowieso nichts bringt).
fakt ist - jemand meint ein Film soll gut sein weil andere es so schreiben .fakt ist
aber auch dass alle Geschmäcker verschieden sind.fakt ist: es bringt nix zu sagen,THE
MISSION ist scheisse,weil PURPLE STORM besser ist - dies ist nur EIN eindruck,den
EINE person von den Filmen hat,oder?
Wer einen Film sehen will,soll ihn sich ansehen! Ich sehe mir ALLES an,was mich
wirklich interessiert.aber bin ich dann sauer
weil ich den Film nicht mochte? sicher,das
geld ist futsch,aber ich bin doch selbst schuld,oder? ich musste ihn ja nicht kaufen.
Deshalb - meine Meinung - solche Diskussionen
wie THE MISSION ist Dreck,weil [selbst einsetzen] bringen ausser bösen Antworten
eher GAR NIX.
ok,das wars vorerst von meiner Seite.
eine icq Diskussion in dieser Hinsicht wäre
übrigens willkommen von meiner Seite,das Thema ist noch lange nicht zu Ende
(zumindest meint das mein Franzen-Freund Bild)
Benutzeravatar
spannick
Asia Maniac
 
Beiträge: 1380
Registriert: Do, 03.05.2001, 1:01
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Mic am Sa, 12.05.2001, 0:00

die franzosen machen selber nur crap-filme *diskussionbeendet* *g*
Benutzeravatar
Mic
Asia Maniac
 
Beiträge: 6821
Registriert: Mo, 24.07.2000, 1:01
Filme bewertet: 1
Feedback: 14|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon kami am Sa, 12.05.2001, 0:28

Hey, Okami!
Auch wenns ein wenig spät kommt( hab mich hier gestern erst angemeldet), auch ich finde THE MISSION enorm langweilig, und dank der ohrenfeindlichen Musik ziemlich unerträglich. Das Wort Meisterwerk ist hier eigentlich total fehl am Platz, weil kaum Emotionen für die Charaktere aufkommen, die nicht vorhandene Handlung auch noch phlegmatisch inszeniert ist und den Schießereien sowohl jeder Sinn für Dynamik als auch für Realismus abgeht. Gerade nach den sehr guten früheren MILKYWAY- Produktionen war THE MISSION eine herbe Enttäuschung. Für mich wiegt halt der Unterhaltungswert eines Filmes ziemlich schwer, und da versagt THE MISSION halt elend. Da schau ich mir doch lieber eine von allen verpönte MEDIA ASIA-Produktion wie PURPLE STORM an.
Benutzeravatar
kami
Asia Maniac
 
Beiträge: 4634
Registriert: Do, 10.05.2001, 1:01
Wohnort: dort, wo´s schön ist
Filme bewertet: 1
Feedback: 9|0|0
Mein Marktplatz: Nein

milkyway nervt...

Beitragvon Sultix am Sa, 12.05.2001, 0:42

Hi..

ich hatte diesen Film letzte Woche ausgeliehen und angeschaut.

Wie gesagt.. das hat mit der Geschmackssache zu tun.. ich finde die ganzen neuen HK-Zeug eher unterste Schublade. Tja.. und warum?
Es sind momentan keine richtigen neuen HK-Stars da, der mich mal überzeugt. Egal aus welcher Genre.

Die ganzen Triadefilmen sind nicht mein Ding. (mission is auch eins davon!)
Ich weiss nur.. dass solche Filme in HK sehr beliebt ist. Mehr kann ich auch nicht dafür. Hoffe das es geile Filme kommt. wie es mal war.

Ich guck mir jeden Scheiss an, der aus Hongkong kommt.. (so lief es bei dem Film auch). Dieser Film war nicht schlecht..aber es war nicht mein Geschmack.

ich kann einiges verstehen. warum die Leute diesen Film toll findet.. warum jenes scheisse findet.

Ich finde als Actionfan diesen Film Null.
Als Kung-Fu Fan auch Null.
Comedy-Fan auch Null.
Tja was bleibt mir übrig.. unterhaltung.. darum geht es auch bei dem anderen.

gruss
Sultix
Apprentice
 
Beiträge: 264
Registriert: Do, 14.09.2000, 1:01
Wohnort: NRW
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Sultix am Sa, 12.05.2001, 0:50

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Arial">Zitat:</font><HR>erstellt von okami:
aber zuzugucken wie 6 hanseln im raum stehen und ab und zu einen schuß in eine völlig willkürliche richtung abgeben und dabei kein einziges mal treffen...<HR></BLOCKQUOTE>

da gebe ich die 10000% Recht. haha.
Mann wie war das so langweilig.. diese Bodyguardsche verfolgerei.
Sultix
Apprentice
 
Beiträge: 264
Registriert: Do, 14.09.2000, 1:01
Wohnort: NRW
Feedback: 0|0|0

milkyway nervt...

Beitragvon Ronin am Sa, 12.05.2001, 1:15

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Tahoma, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von spannick:

fakt ist - jemand meint ein Film soll gut sein weil andere es so schreiben .fakt ist
aber auch dass alle Geschmäcker verschieden sind.fakt ist: es bringt nix zu sagen,THE
MISSION ist scheisse,weil PURPLE STORM besser ist - dies ist nur EIN eindruck,den
EINE person von den Filmen hat,oder?
<HR></BLOCKQUOTE>
Du hast insofern Recht, daß die Beurteilung eines Films letztlich immer subjektiv ist. Es handelt sich um eine künstlerische Leistung, die man nach objektiven Kriterien nie ganz beurteilen kann, so wie Musik, ein Bild, ein Gedicht oder jedes andere Kunstwerk. Deshalb kann jeder nach seinem eigenen Geschmack selig werden und niemand ist minderwertig oder was auch immer, weil ihm ein bestimmter Film gefällt oder nicht gefällt.

Aber trotzdem kann man gute und schlechte Filme unterscheiden. Schnitt-, Beleuchtungs- und Kamerafehler, flache Charaktere, unglaubwürdige Handlung, miese Bildkomposition, Konservenmusik vom Band als Soundtrack, hölzerne Dialoge, fahrige Regie und ähnliche Dinge haben nichts mit Geschmack oder persönlichen Vorlieben zu tun, sondern sind jederzeit objektiv nachprüfbar, auch wenn es eine mehr oder wenige große Bandbreite gibt. Man braucht nur eine Wong Jing - Produktion mit einem UFO oder Milky Way - Film zu vergleichen, dann versteht man, was ich meine. Und gemessen daran, kann Purple Storm Spaß machen (und das ist auch völlig in Ordnung), aber es bleibt ein grottenschlechter Film.


Ronin
Benutzeravatar
Ronin
Asia Maniac
 
Beiträge: 1283
Registriert: Sa, 03.02.2001, 2:01
Wohnort: Germany Special Administrative Region
Feedback: 0|0|0

VorherigeNächste

Zurück zu Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste

FORUM-SUCHE

RSS-Feed abonnieren
AKTUELLE VÖ

Horrorfilme

Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops

Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Text & Webdesign © 1996-2024 asianfilmweb.de. Alle Rechte vorbehalten. Kontakt | Impressum | Datenschutz