Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • New Religion (JP 2022)
FILMEJP • NEW RELIGION
NEW RELIGION •

     JAPAN 2022

CAST & CREW
REGIE Keishi Kondo
DARSTELLERKaho Seto, Satoshi Oka, Daiki Nunami, Ryuseigun Saionji
PRODUZENTKeishi Kondo
SCRIPT/BUCHKeishi Kondo
MUSIKAkihiko Matsumoto, Miimm, Abul Mogard, Zeze Wakamatsu

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
BLURAY New Religion

DeutschlandDonau Film • FSK 16 •
 2,35:1 anamorph (HD 1080p)
 deutsch dts-HD 5.1 MA, japanisch dts-HD 5.1 MA
 deutsch
 Trailer
WEITERE VÖ
AKTUELLSTE VÖ
 DVDNew ReligionDeutschlandDonau Film 

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
100 Minuten

noch 9 Tage
BLU-RAY-GEWINNSPIEL



Bitte registrieren um an Gewinnspielen teilnehmen zu können

FILMINHALT
Miyabi (Kaho Seto) hat ihre einzige Tochter bei einem Unfall verloren und arbeitet jetzt als Callgirl. Eines Tages trifft sie auf einen seltsamen Kunden. Statt Sex will er Polaroids. Nur deine Wirbelsäule, fordert er Miyabi auf. Beim nächsten Mal fotografiert er ihre Füsse. Nacht um Nacht folgen weitere Körperteile. Auf rätselhafte Weise beginnt Miyabi durch diese Begegnungen in einem nie bewältigten Trauma zu versinken. Die Realität entgleitet ihr, sie spürt die Anwesenheit ihrer Tochter.

FILMREZENSION VON CHRISTIAN SüSSMEIER
New Religion fühlt sich an als hätte man Shinya Tsukamoto, Gaspar Noe und Brandon Cronenberg in einen Mixer gesteckt und daraus einen dunklen, zähflüssigen und hypnotisierenden Drink gemacht. Der erste abendfüllende Spielfilm von Keishi Kondo würde sich prima in das ?uvre der genannten Regisseure einpflegen und ist ein Fest für Anhänger des skurrilen Gruselns. Lange Zeit weiß man nicht so recht wo der Film hin will und viele Teile sind sehr kryptisch und mit mehreren Ebenen versehen. Dennoch strahlt New Religion zu jeder seiner rund 100 Minuten solch eine Faszination aus, dass man den Blick nicht vom Fernseher nehmen will. Und auch danach lässt einen das Gesehene nicht so schnell los.

Hauptdarstellerin Kaho Seto in der Rolle der trauernden Mutter weiss mit ihrem Schauspiel zu überzeugen, auch der "Fotograf", Satoshi Oka, ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit und strahlt etwas sehr Bedrohliches aus. Diese tollen Leistungen werden allein durch die audiovisuelle Inszenierung noch einmal getoppt.

Die Sets sind oft eher spärlich oder nur in einem bestimmten Farbton beleuchtet und überlassen viel der Vorstellung der Zuschauer*innen. Zusammen mit der langsamen und sich bedrohlich aufbauenden Ambient-Musik besticht New Religion also nicht nur auf erzählerischer Ebene mit einer gewissen Düsternis. Eigentlich muss man so einen Film im Kino sehen!

Wenn man New Religion etwas vorwerfen müsste, dann ist es die arg verschlüsselte Botschaft und die vielen kryptischen Aussagen. Wer darüber hinweg sehen kann, erhält einen sehenswerten Horror-Streifen aus Japan, der es auch mit der westlichen Konkurrenz aufnehmen kann. 

Regisseur Keishi Kondo hat im Januar über Kickstarter übrigens ein Spin-off zu New Religion namens Neu Mirrors finanzieren können. Dieser Film soll laut eigenen Angaben einige offene Fragen zum Hauptfilm klären. Man darf gespannt sein!



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0.0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN








Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2024 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz