Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • Filme • The Torture Club (JP 2014)
FILMEJP • THE TORTURE CLUB
THE TORTURE CLUB •

     JAPAN 2014

CAST & CREW
REGIE Kôta Yoshida
DARSTELLERNoriko Kijima, Haruna Yoshizumi, Yuki Mamiya, Mika Yano, Nami Motoyama, Kanako Mochida, Reiko Hayama, Shungiku Uchida
SCRIPT/BUCHKôta Yoshida, Makoto Fukami, Alpha AlfLayla
MUSIKAkira Matsumoto

DVD/BD/HD/OST VERÖFFENTLICHUNGEN VOM FILM
DVD The Torture Club

DeutschlandIntimatefilm • FSK kJ •
 1,78:1 anamorph
 deutsch DD 2.0, japanisch DD 2.0
 deutsch
 Originaltrailer, Trailershow

WEITERE INFORMATIONEN
LAUFZEIT
97 Minuten

FILMINHALT
Yuzuki (Noriko Kijima) freut sich sehr, dass sie die Aufnahmeprüfung einer prestigeträchtigen Mädchenschule bestanden hat. Dort wird sie Mitglied des populären Torture Clubs, der von der älteren Schülerin Aoi (Haruna Yoshizumi) geleitet wird. Im Club trainieren die jungen Frauen, mittels BDSM Schmerzen und Folter auszuhalten, um nach dem Schulabschluss als sexy Verhörexpertinnen beim Geheimdienst zu arbeiten. Yuzuki muss als Debütantin unfreiwillig eine Maso-Rolle einnehmen, macht aber dennoch gerne mit, weil sie sich in die dominante Aoi verliebt hat. Als die beiden sich näherkommen, verstösst dies gegen die Regeln des Clubs, wonach Liebesbeziehungen zwischen den Mitgliedern streng verboten sind.

FILMREZENSION VON CHRISTIAN SüSSMEIER
"The Torture Club" - in Japan unter "Chotto Kawaii Aian Meiden" bekannt - basiert auf der gleichnamigen Manga-Vorlage des Autors Makoto Fukami und Zeichners Alpha AlfLayla. Der Film wurde dabei von Kota Yoshida umgesetzt, den man hierzulande wohl eher nur als Experte für japanische Erotik-Filmchen kennen dürfte. 

Die sexy Komödie kann man am ehesten mit Werken wie Sion Sonos "The Virgin Psychics" oder dem jüngst besprochenen "Hilfe, meine Schwester verführt mich" vergleichen. So können sich die Zuschauer*innen auf viel nackte Haut, ein bißchen Perversitäten und viele erotische Spielarten freuen. Und das gepaart mit Humor und der typischen Übertreibung wie man sie aus Manga kennt. 

"The Torture Club" zieht hier nämlich einige Asse aus dem Ärmel und geht auch gerne mal über die Grenzen des guten Geschmacks hinweg... da werden selbst Fans von "50 Shades Of Grey" erröten und verschämt wegsehen müssen. Ich sag nur "Würmer und Honig"... aber gut, selbst das hat sicherlich seine Fans.

Alles in allem ist der Film ganz unterhaltsam gemacht und hat nur wenig Längen. Die Schauspielerinnen sind recht attraktiv und wissen ihre Reize einzusetzen, sind allerdings in manchen Rollen nicht so gut synchronisiert und fallen so negativ auf. Kann man den Film also ohne Bedenken empfehlen?

Leider nein, denn Busch Media hat "The Torture Club" nicht ungeschnitten an der FSK vorbeibekommen. So fehlen im Gegensatz zur ungeprüften Fassung sage und schreibe zehn Minuten. Positiv anzumerken ist: zumindest hat man die Schnitte in der uns vorliegenden Fassung nicht bemerkt. Dennoch ärgerlich!



USER-REZENSIONEN
Es sind noch keine User-Rezensionen für diesen Film vorhanden.

POSTER




USER-WERTUNGEN

0.0/10 bei 0 Stimme(n)
Du hast noch nicht bewertet
Du musst angemeldet sein, um eine Wertung abgeben zu können.

FILMSZENEN






Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2022 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz