Login | Registrieren


Eingeloggt bleiben
asianfilmweb • News-Blog
NEWS-BLOG

20.10.2020 @ 12:33 • Kommentar erstellen
VERÖFFENTLICHUNGEN
Busch Media Group veröffentlicht zwei "Pinku Eiga" Filme

Busch Media Group hat die beiden Pink Eigu - ein japanisches Erotikgenre - Filme ANTIPORNO und WET WOMAN IN THE WIND auf Blu-ray & DVD in den Handel gebracht

ANTIPORNO
ap1.jpg

INHALT
Die junge Künstlerin Kyoko feiert immerzu rauschende Erfolge: Ob als Supermodel, Malerin oder Bestsellerautorin - Kyoko triumphiert einfach überall. Allerdings ist ihr der schnelle Ruhm zu Kopf gestiegen: Und so lässt sie ihre dekadenten Neigungen gerne an ihrer Assistentin Noriko aus. Diese muss wie ein gehorsamer Hund an der Leine spazieren oder soll die Rolle der unterwürfigen Dienerin in obszönen Rollenspielen übernehmen. Doch plötzlich gibt es Anzeichen, dass dieses schrille und ausschweifende Verhältnis womöglich nur in einer trügerischen Scheinwelt existiert. In Wirklichkeit liegen die Dinge ganz anders und sind noch viel schlimmer!

WET WOMAN IN THE WIND
wetwoman1.jpg

INHALT
Der erfolgreiche Bühnenautor Kasuke (Tasuku Nagaoka) fühlt sich von der Großstadt und von den Frauen genervt. Deswegen hat er sich in eine selbstgebaute Hütte im Wald zurückgezogen. Eines Tages begegnet ihm am Hafen die hübsche Shiori (Yuki Mamiya) - indem sie mit Absicht vor ihm auf ihrem Rad ins Wasser rauscht. Als lebenslustiger Freigeist bietet sie Kasuke unverblümt an, mit ihr zu schlafen - doch der mürrische Kasuke lehnt die Offerte ab. Shiori fühlt sich provoziert: Nun will sie Kasuke erst recht verführen! Und so entwickelt sich ein erotisches Duell, bei dem alle Register gezogen werden.

ÜBER NIKKATSU ROMAN PORNO
Japanische Erotikfilme sind unter dem Begriff "Pinku Eiga" ab den 1960er Jahren bekannt geworden. Die ungewöhnliche Genrebezeichnung "Pink" steht sinnbildlich für die rosige Farbe nackter Haut. Pinku-Filme erfreuen sich bis heute einer ungebrochenen Beliebtheit. Denn im Gegensatz zu gewöhnlichen Sexfilmen sind Pinku Eigas stets darauf bedacht, die Erotik in eine echte Genre-Geschichte einzubauen. Und so gibt es Pinku-Thriller, Komödien, Dramen oder auch Horrorfilme - oftmals sogar mit avantgardistischem Einschlag oder mit künstlerischem Anspruch.
Auch Nikkatsu, Japans traditionsreichstes Filmstudio (gegründet 1912) wagte sich an das Genre: Unter dem Label "Roman Porno" produzierte die Firma in der "goldenen Ära" des Pornofilms zwischen 1971 und 1988 hunderte erotische Kinofilme, deren Anspruch stets zwischen Pornografie, Genre-Film und kreativem Avantgardekino schwebte. Neben der Erotik lag der Fokus verstärkt auf den - oft sehr originellen - Geschichten. Die drei Regeln des Roman Porno lauteten: Die Filme sollten provokante, "sexy" Filmtitel haben, alle zehn Minuten eine Sexszene bieten und letztendlich innerhalb von zehn Tagen mit einem geringen Budget abgedreht sein. Dabei handelt es sich jedoch stets um "softe", simulierte und nicht explizite sexuelle Inhalte. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen war das Label Nikkatsu Roman Porno auch ein filmisches Experimentierlabor für viele junge und später namhafte japanische Filmemacher, um sich handwerklich und kreativ auszuprobieren.

ANTIPORNO
Die Blu-ray bei amazon.de (vor-)bestellen
Die DVD bei amazon.de (vor-)bestellen

Wir verlosen eine Blu-ray & eine DVD!

WET WOMAN IN THE WIND
Die Blu-ray bei amazon.de (vor-)bestellen
Die DVD bei amazon.de (vor-)bestellen

Wir verlosen eine Blu-ray und eine DVD!


TAGS: blu-ray, dvd, busch media group, japan, pressemitteilung, verlosung

RSS-Feed abonnieren
TAG-CLOUD
wakanim polyband anime dvd korea indonesien busch media group koch media sammo hung jackie chan polyband box office pandastorm pictures universum stream off-topic kazé law wing-cheong park chan-wook awards keiichi hara trailer ascot elite splendid donnie yen dan chupong tony jaa takeshi kaneshiro gewinnspiel ksm sato shimako kim ki-duk won bin hollywood nonzee nimibutr turbine blu-ray thailand filmfestival gerücht shinji aramaki verlosung rapid eye movies kim ok-bin china highlight award asianfilmweb indonesien, promotion eksystent capelight tiberius rezension kazuaki kiriya koch films schweiz japan rollenspiel polyfilm kino tiberius film vod eurovideo remake stephen chow wilson yip lau ka-fai anime berlin fimfestival sunfilm studio ghibli 4k ultra hd filmconfect derek yee pressemeldung taiwan anime virtual vietnam studiocanal kaze chen kaige studio hamburg enterprises tv john woo wai ka-fai song kang-ho pandora central film animax hong kong festival kim hye-ja peppermint anime jessadaporn pholdee francis ng leonine yosuke eguchi bong joon-ho pressemitteilung johnnie to

Horrorfilme
Unterstütze uns mit einem Kauf bei diesen Onlineshops
Nach oben
Das Bild- & Videomaterial unterliegt dem Copyright des jeweiligen Rechteinhabers.
Texte & Webdesign © 1996-2020 asianfilmweb.de. Kontakt | Impressum | Datenschutz